Question: Wie legt man Widerspruch beim Versorgungsamt ein?

Deinen Widerspruch musst Du innerhalb von vier Wochen schriftlich an das Versorgungsamt richten, das den angefochtenen Bescheid erlassen hat. Die Adresse und auch Angaben zur Frist und zur Form findest Du in der Rechtsbehelfsbelehrung am Ende des Bescheids. Als Widerspruch reicht ein kurzes, formloses Schreiben aus.

Wie lange dauert es bei Widerspruch beim Versorgungsamt?

Dieser ist innerhalb von 4 Wochen schriftlich an das Versorgungsamt zu richten, das den Bescheid erlassen hat. Die Begründung des Widerspruchs können Sie innerhalb von 1 Monat nachreichen. Wie schreibe ich einen Widerspruch bei Schwerbehinderung? Für den Widersprich reicht ein formloses Schreiben.

Wie lange dauert es bis man vom versorgungsamt Bescheid bekommt?

Zwischen zwei und vier Monaten. Dabei werden etwa 40% der Anträge innerhalb von zwei Monaten und weitere 25 % im dritten Monat nach Antragseingang abgeschlossen, was bedeutet, dass in etwa 2/3 der Verfahren innerhalb eines Zeitraums von drei Monaten eine Entscheidung getroffen wurde.

Wann bekommt man einen Feststellungsbescheid?

Nach Abschluss der ärztlichen Begutachtung erteilt das Versorgungsamt dem Antragsteller einen Feststellungsbescheid, wenn der (Gesamt-)GdB mindestens 20 beträgt. Dieser Bescheid enthält neben der Anschrift des behinderten Menschen und sonstigen Angaben den festgestellten Grad der Behinderung (GdB).

Das Landessozialgericht Berlin-Brandenburg hat im Dezember 2014 entschieden, dass bei ausgeprägten Knorpelschäden beider Kniegelenke Einzel-GdB von 40 sowie eines Wirbelsäulenleidens Einzel-GdB von 20 der GdB auf 50 zu erhöhen sein kann.

Der 1949 geborene Kläger wendete sich mit der Klage gegen den Widerspruchsbescheid des Versorgungsamts, in welchem bei ihm ein Grad der Behinderung GdB von 30 festgestellt wurde. Mit seiner Klage begehrte der Kläger einen GdB von mindestens 50. Daraufhin verpflichtete das Sozialgericht den Beklagten, bei dem Kläger einen GdB von 40 festzustellen und wies die Klage im Übrigen ab.

Die dagegen vom Kläger eingelegte Berufung vor dem Landessozialgericht Berlin hatte Erfolg. Das Gericht stellte in seinem Urteil im Dezember 2014 fest, dass der Kläger einen Anspruch auf einen GdB von 50 und damit der Feststellung der Schwerbehinderung Schwerbehindertenausweis hat.

Wegen Wie legt man Widerspruch beim Versorgungsamt ein? Beidseitigkeit der Kniebeschwerden mit Beugestörungen und deutlichen Verschleißerscheinungen sei ein Einzel-GdB von 40 gerechtfertigt.

Trotz leidlich vorhandener Beweglichkeit sei die Belastbarkeit der Kniegelenke hochgradig eingeschränkt, wenn beim Laufen und Stehen entsprechende Beschwerden bestehen. Der höchste Einzel-GdB von 40 für die Funktionsstörung der Knie sei entsprechend den Darlegungen des Gutachters im Hinblick auf das Wirbelsäulenleiden des Klägers, um einen Zehnergrad auf 50 zu erhöhen. Landessozialgericht Berlin-Brandenburg, Urteil vom 18. Der höchste Einzel-GdB von 40 für die unteren Extremitäten ist entsprechend den Darlegungen des Gutachters im Hinblick auf das Wirbelsäulenleiden des Klägers, das mit einem Einzel-GdB von 20 zu bewerten sind, um einen Zehnergrad auf 50 zu erhöhen.

Ich habe eigentlich eine kaputte Wirbelsäule Hyperlordose oben; Kyphoskoliose bzw. Die Funktionseinschränkungen sind enorm, vor allem Schmerzen, Krämpfe, weniger Beweglichkeit. Trotzdem wollte mir das Versorgungsamt zuerst gar nichts geben, dann wohl 20 %. Wie könnte es jemand unverbindlich und inoffiziell beurteilen?

Ich bin nämlich arbeitslos und muss Tabletten usw. Zusätzlich prozessiere ich auch vorm Landessozialgericht Berlin-Brandenburg um eine Gleitsichtbrille. Erfolgsaussichten einschätzen können solche Sachverhalte Ärzte für Sozialmedizin oder Rechtsanwälte für Sozialrecht. Bei Wirbelsäuenschäden ergibt sich der Grad der Behinderung in erster Linie aus dem Ausmaß der Bewegungseinschränkung, der Wirbelsäulenverformung und -instabilität sowie aus der Anzahl der betroffenen Wirbelsäulenabschnitte.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit wurde Ihr GdB zu niedrig bewertet, vor allem, wenn noch eine psychischer Krankheitsbefund vorliegen sollte. Schon leichtere psychovegetative oder psychische Störungen können einen Einzel-GdB von 20 bewirken, der i. Sie müssen diese aber fachärztlich attestieren lassen. Betroffene mit einschränkten finanziellen Möglichkeiten in Hamburg können bei Ablehnung und Widerspruchsbescheid Klage beim Sozialgericht erheben und Prozesskostenhilfe unter meiner Beiordnung beantragen.

Schwellungen und Schmerzen zu verstehen. Vielfach wird von den Versorgungsämtern die Feststellung eines Grad der Behinderung wegen Kniegelenksarthrose abgelehnt, weil keine nachweisliche Bewegungseinschränkung vorliegt. Dies ist dann fehlerhaft und sollte rechtlich angegriffen werden, wenn der Betroffene auch ggf. Wenn Ihr Grad der Behinderung bei einem Kniegelenksleiden zu niedrig bewertet wurde, kontaktieren Sie mich gerne.

Habe damals keinen Antrag auf Behinderung gestellt, diesen Antrag habe Wie legt man Widerspruch beim Versorgungsamt ein? später gestellt und bin bei 20% eingestuft worden. Habe dann vor 2 Jahren ein Antrag gestellt, um eine Erhöhung zu erreichen. Wurde aber von Landesamt Verden abgeschmettert.

Habe dann mit meinem Anwalt versucht, einen Termin bei einem Durchgangsarzt zu bekommen über das Landesamt, wurde wieder abgeschmettert. Das Landesamt hat meine Behinderung nach den damaligen Unterlagen meiner Ärzte bewertet. Gegen die Schmerzen, die ich noch habe, nehme ich Ibuprofen 800. Gibt es eine Möglichkeit, über das Landesamt einen Termin bei einem vom Landesamt bestimmten Arzt zu bekommen, um dann den genauen Grad der Behinderung zu bestimmen.

Um einen höheren Grad der Behinderung zur erreichen, sollten Sie daher, wenn bei Ihnen kein Widerspruchsverfahren mehr läuft, einen Neufeststellungsantrag stellen. Sollte Ihr Neufeststellungsantrag abgelehnt werden, können und sollten Sie bei dieser Sachlage Widerspruch erheben und den Widerspruch wahlweise selbst oder durch einen in diesem Bereich versierten Anwalt begründen lassen. Sollte der Widerspruch zurückgewiesen werden, kann Klage erhoben und ein gerichtliches Sachverständigengutachten eingeholt werden.

Wie legt man Widerspruch beim Versorgungsamt ein?

Nach der Versorgungsmedizin-Verordnung VersMedV sind bei degenerativen Veränderungen an Gelenken z. Arthrose, Osteochondrose jedenfalls auch Gelenkschwellungen, muskuläre Verspannungen, Kontrakturen, Atrophien und selbstverständlich auch das Ausmaß der Schmerzen zu berücksichtigen. Ist bereits ein künstliches Kniegelenk eingesetzt, wie in Ihrem Fall, spielen diese Umstände im Rahmen des Behandlungsergebnisses eine Rolle. Die Werte in der VersMedV für künstliche Kniegelenke sind Mindest-GdB-Werte, die für Prothesen bei bestmöglichem Behandlungsergebnis gelten.

Bei eingeschränkter Versorgungsqualität also z. Um hier erfolgreich einen höheren Grad der Behinderung zu erzielen, sollte man sorgfältig vortragen. Wenn Sie mich beauftragen möchten, kontaktieren Sie mich gerne über das Kontaktformular. Er hatte zudem geschrieben, dass ich im rechten Knie eine Gonarthrose Grad 2 bis 3 und im linken Knie eine Gonarthrose Grad 3 nach Kellgren hätte.

Vielen Dank für ihre Antwort schönes Wochenende. Sie sprechen ja hier eine Gonarthrose als Berufskrankheit an, wie sie bei Fliesenlegern, Teppichlegern, Straßenbauarbeitern, Installateuren, Gärtnern usw. Eine Verletztenrente können Sie nach derzeitiger Sachlage also allein deswegen noch nicht beziehen und geht es im obigen Artikel ja um den Grad der Behinderung GdB. Die Bewertung des GdB und der MdE folgen ganz unterschiedlichen Regeln. Der GdB wird anhand der bestimmt, einer Tabelle.

Ein 'dicker Wälzer', in dem sich auch zur Gonarthrose etwas findet. Sie können wegen dieser ganz unterschiedlichen Bewertungen aber leider weder mit der Angabe eine MdE den GdB erhöhen, noch umgekehrt. Das Bewegungsausmaß kann Ihr Orthpäde messen nach der sog. Ein Muster für eine solche Klage finden Sie übrigens auf meiner. Ihnen ansonsten auch ein schönes Wochenende. Bei mir stehen 2 Knieoperationen an, beide Kniegelenke werden erneuert. Erhöhen sich meine Behinderten Prozente?

Bei einer beidseitigen Totalendoprothese beträgt der Einzel-GdB für das beidseitige Knieleiden je nach Behandlungsergebnis mindestens 30, bei einer beidseitigen Teilendoprothese der Kniegelenke mindestens 20 Übrigens: Man bemisst den GdB genau genommen nicht in 'Prozent', sondern in'Punkten'.

Dies sind die Mindestwerte bei bestmöglichem Behandlungsergebnis. Kommt es wider Erwarten beispielsweise zu Beweglichkeits- oder Belastungseinschränkung, Nervenschädigungen, einer deutlichen Muskelminderung, einer ausgeprägten Narbenbildung oder anderen negativen Auswirkungen, etwa starken Schwellungen und Schmerzen, kann auch ein höherer Einzel-GdB für die beiden künstlichen Kniegelenke gerechtfertigt sein.

Aus den Einzel-GdBs für die einzelnen Funktionsstörungen - also in Ihrem Fall dem Wirbelsäulenschaden und dem Kniegelenksleiden, bzw.

Gesamt-GdB gebildet, indem man den höchsten Einzel-GdB nimmt und dann schaut, ob dieser durch die übrigen Funktionsstörungen zu erhöhen ist. Dabei erscheint Ihre bisherige Bewertung Gesamt-GdB laut Bescheid 30, Einzel-GdB für den Wirbelsäulenschaden 20, für den Knieschaden 10 ungewöhnlich und sollten Sie nochmal in den Bescheid des Versorgungsamt schauen, da ein Einzel-GdB von 10 grundsätzlich überhaupt keine Erhöhung bewirkt.

Grundsätzlich gilt: Erst bei Hinzutreten von körperlichen Funktionsstörungen mit einem Einzel-GdB von mindestens 20 kann sich der Gesamt-GdB erhöhen. Bleibt Ihr Einzel-GdB für den Wirbelsäulenschaden bei 20 und sollte ein Einzel-GdB von 30 für eine beidseitige Totalendoprothese beider Wie legt man Widerspruch beim Versorgungsamt ein? hinzukommen, ist es möglich, aber nicht garantiert dass sich Ihr Wie legt man Widerspruch beim Versorgungsamt ein? auf 40 erhöht. Das hängt natürlich auch vom Vortrag, bzw.

Insgesamt sollte man in Erst- bzw. Neufeststellungsanträgen a l l e körperlichen Funktionsstörungen angeben und bewerten lassen, Wie legt man Widerspruch beim Versorgungsamt ein?

irgendwie ärztlich dokumentiert sind. Denn: je mehr Funktionsstörungen mindestens mit einem Einzel-GdB von 20 bewertet werden, desto wahrscheinlicher eine Erhöhung des Gesamt-GdB. Einzel-GdBs von 10 bringen grundsätzlich für den Gesamt-GdB leider gar nichts. Aber mal ehrlich, die meisten Ärzte nehmen sich heute eh kaum noch zeit für den Patienten. Und da ich nun mal kein Arztgänger bin, wurde mir die Erwerbsmindertenrente abgelehnt, mit der Begründung, ich habe meine Möglichkeiten nicht ausgeschöpft.

Der Widerspruch wurde auch abgelehnt. Ich habe um Krankengymnastig usw gebeten, aber nur 1 x eine verschrieben bekommen. Der Arzt der Deutschen Rentenversicherung Allgemeinmedizinerd der die o.

Nach einigen Eingriffen soll ich nun eine Schlittenprothese im linken Knie bekommen. Die Ämter machen mit einem ja, was sie wollen. Musste nach 14 Jahren mein Geschäft aufgeben, da ich durch die Dämpfe, Staub und den Beschwerden nicht mehr lange sitzen kann. Nun Bekomme ich Geld vom Jobcenter und die drangsalieren mich ohne Ende. Kann ich gegen das Jobcenter angehen? Wenn Sie bereits einen GdB von 50 haben, wäre ich daher an Ihrer Stelle ohne dringenden Bedarf eines höheren GdBs Steuervorteil bei GdB-Erhöhung hier wohl nicht gegeben mit einem Neufeststellungsantrag vorsichtig.

Ein solcher Antrag könnte zur Absenkung des GdB durch die Behörde führen. Gegen das Jobcenter kann man vorgehen, wenn man konkrete rechtswidrige Bescheide erhalten hat, hierzu wenden Wie legt man Widerspruch beim Versorgungsamt ein? sich bitte an Kollegen vor Ort. Um eine vorzeitige Altersrente für schwerbehinderte Menschen der Deutschen Rentenversicherung zu beziehen, genügt nach neben der Erfüllung der Wartezeit von 35 Jahren und dem Erreichen der maßgeblichen Altersgrenze grundsätzlich ein GdB von 50.

Wenn Sie eine Erwerbsminderungsrente der Deutschen Rentenversicherung meinen, so hat der GdB grundsätzlich keine Bedeutung für die Frage, Wie legt man Widerspruch beim Versorgungsamt ein? man erwerbsgemindert ist, da auch Menschen mit GdB 100 Wie legt man Widerspruch beim Versorgungsamt ein? Umständen vollschichtig arbeiten können z. Vom linken Kniegelenk steht dort nichts, in diesen 2 Jahren mit Knieschmerzen war ich nie krankgeschrieben, habe nur beim Hausarzt meine Schmerzmittel für Knie und Bandscheibe und Blutdrucktabletten abgeholt - ist das jetzt der Fehler, dass ich nur 30% bekommen habe und was ist jetzt mit dem linken Knie kann man so was vergessen?

Soll ich noch einen Antrag auf Verschlechterung stellen? Ist es außerdem besser, zum Orthopäden zu gehen oder doch wie davor beim Hausarzt? Vielen Dank und Gottes Segen wünsche ich Ihnen S. Urteil des Landessozialgerichts Berlin-Brandenburg können Sie entnehmen, dass bei ausgeprägten Knorpelschäden beider Kniegelenke durchaus ein Einzel-GdB von 40 in Betracht kommen kann.

Wenn das linke Kniegelenk im Bescheid nicht genannt ist, kann es sein, dass der Ärztliche Dienst des Versorgungsamtes dieses gar nicht berücksichtigt hat. Ich kenne allerdings auch das Operationsergebnis des linken Kniegelenks nicht.

Grad der Behinderung (GdB)

Im Schwerbehindertenrecht gilt das sog. Wenn Sie operiert wurden und nun im Bereich des linken Knies im Wesentlichen beschwerdefrei sind, kann es sein, dass ein GdB von 30 korrekt ist.

In solchen Fällen würde ich empfehlen, Widerspruch gegen den Bescheid zu erheben und im Wege der Akteneinsicht und genauen Fallbesprechung die Erfolgsaussichten genauer zu taxieren. Krankschreibungen müssen nicht vorliegen, um einen höheren GdB zu bekommen. Ein Verschlechterungsantrag ist nur zu empfehlen, wenn sich seit dem letzten Antrag eine Verschlechterung ergeben hat, ansonsten ist der Widerspruch der richtige Wie legt man Widerspruch beim Versorgungsamt ein?.

Hinsichtlich der ärztlichen Bescheinigungen sind Facharztberichte tendenziell etwas 'wertvoller', als Hausarztberichte. Alle diese Krankheiten wurden vom Versorgungsamt mit einem GdB von 20 bewertet. Ich bin verzweifelt, denn seit über einem Jahr kann ich nichts mehr tun ohne Schmerzmittel zu nehmen. In Ihrem Fall klingt bei dieser Vielzahl der Erkrankungen und chronischen Schmerzmitteln ein GdB von 20 zu gering, ohne Akteneinsicht lässt sich dies sicher aber nicht beurteilen.

Wenn Sie eine entsprechende Prüfung und Besprechung mit mir wünschen, können Sie mir gerne den Bescheid des Versorgungsamts übersenden, ich gebe Ihnen dann Kostenhinweise und übersende Ihnen ggf. Ein Austausch der rechten Hüfte ist in ca Wie legt man Widerspruch beim Versorgungsamt ein?

Jahren geplant. Macht es aus Ihrer Sicht Sinn, einen Verschlimmerungantrag zu stellen? Herzlichen Dank für Ihre Antwort.

Schauen Sie hierzu in den. Man sollte dann jeden Versuch unternehmen, den GdB schon jetzt zumindest schrittweise zu erhöhen, auch wenn der Sprung auf den GdB 50 noch nicht gleich gelingen sollte. Und ganz wichtig: immer regelmäßig zum Arzt gehen und alle Leiden schildern, so dass die Beschwerden Eingang in die Behandlungsdokumentation finden.

Grades und Funktionsstörungen im linken Knie mit einer diagnostizierten Gonarthrose 4. Wie legt man Widerspruch beim Versorgungsamt ein? Wie legt man Widerspruch beim Versorgungsamt ein?

einem ausgeprägten Knorpelschaden mit anhaltenden Reizerscheinungen und einhergehender Bewegungseinschränkung sowie im rechten Knie mit einer Gonartrhose 2.

Das Versorgungsamt hat mit Bescheid vom 2. Erscheint ein Widerspruch Ihres Erachtes erfolgreich, um einen höheren Einzel-GdB bzw. Für Ihre Antwort bedanke ich mich im Voraus und verbleibe. Mit freundlichen Grüßen Herr D. Eine Herzkrankheit kann erfahrungsgemäß nur dann zu einer wesentlichen Erhöhung des GdB beitragen, wenn eine messbare Leistungsminderung nachgewiesen kann, i. Das Kniegelenksleiden dürfte von daher den höchsten Einzel-GdB ausmachen.

Ist dieser angesichts der geschilderten Funktionsstörungen und Bewegungseinschränkungen zu niedrig bemessen und lohnt von daher ein Widerspruch? Mit freundlichen Grüßen, Herr D. Dazu fragen Sie einmal Ihren Orthopäden, ob der dies einmal bei Ihnen messen und einen Befund schreiben kann.

Im Übrigen müsste man Akteneinsicht nehmen. Ich kann hier aber auch nur erste Tipps geben. Ich habe wegen Morbus Bechterew ca. Jetzt habe ich nun eine Gonarthrose mit Schweregrad mindestens 3 lt. Die Behandlungen haben leider nicht geholfen.

Würden Sie mir einen Änderungsantrag empfehlen und was ist Ihre Prognose in dem Fall. Seit 2018 haben sich meine Nierenwerte dramatisch verschlechtert. Ich bin seit Mai 2018 aufgrund der Niere arbeitsunfähig erkrankt und kann meinem Beruf Bürotätigkeit nicht mehr nachgehen. Zudem drückt die Verschlechterung meiner Werte auf die Psyche.

Wie legt man Widerspruch beim Versorgungsamt ein?

Ich bin seit einem Jahr in Therapie. Zudem habe ich seit Jahren Arthrose im Knie Grad 2 und 3 und kann keine Wegstrecke unter 100 Meter ohne Schmerzen mehr laufen. Aufgrund meiner Niere, kann ich auch nicht unbegrenzt Schmerzmittel nehmen.

Die Einnahme von Immunsuppressiva über einen Zeitraum von mehr als 20 Jahren, haben sich ebenfalls auf meine Psyche und geistige Leistungsfähigkeit niedergeschlagen. Ich hatte nun eine Erhöhung auf 80 GdB beantragt und das Merkzeichen G. Hinzu kamen jetzt gegenüber 1999 die Psyche und die Arthrose. Der Bescheid kam und es wurde nicht einmal für die Bereiche Psyche und Arthrose ein Einzel-GdB ermittelt.

Es wird lapidar geschrieben, daß die Krankheiten schon alle in den 70 GdB integriert sind. Ich weiß leider nicht, wie Wie legt man Widerspruch beim Versorgungsamt ein?

dieses überprüfen kann. Meine Funktionsbeeinträchtigungen haben sich seit 1999 erheblich verschlechtert, ich kann kaum noch laufen, mein Transplantat droht zu versagen und ich bin wahrscheinlich erwerbsunfähig und dauerhaft durch meine Medikamente geschädigt. Wie kann ich denn so einen Bescheid überhaupt auf Richtigkeit prüfen? Vielen Dank und Grüße Sabine S. Rechtsanwälten werden die Akten i. Die Einzel-GdB sind 70 Niere20 Gonarthrose20 Psyche.

Dabei ist mir aber immer noch nicht klar, wo z. Im Gutachten steht nur der Kreatinin-Wert. Was nicht berücksichtigt wurde ist das Alter des Transplantates, die Schädigung durch die Einnahme der Medikamente 20 Jahremeine aufgrund der Abstoßung 2 jährigen Arbeitsunfähigkeit Wie legt man Widerspruch beim Versorgungsamt ein? der Verzicht auf Schmerzmittel. Ich nehme damit in Kauf, daß ich weniger mobil bin, da es mir besser erscheint, als lebenslang an die Dialyse zu müssen.

Ich bin also absolut eingeschränkt in sämtlichen Aktivitäten, insbesondere gegenüber der Zeit vor 20 Jahren. Muß es nicht bei jedem behördlichen Bescheid eine Begründung geben, anhand der ich die Entscheidung überprüfen kann?

Wie legt man Widerspruch beim Versorgungsamt ein?

Bei meiner Gonarthrose haben sie übrigens gesagt, es besteht keine Einschränkung auf Mobilität, denn ich kann ja Schmerzmittel nehmen. Ich weiß ebenfalls nicht, ob das Versorgungsamt nicht berücksichtigen muß, daß bei weiteren Schmerzmitteln mein Tranplantat versagen wird.

Das Versorgungsamt kann es mir auch nicht erklären. Vielen Dank und Grüße S. Dabei kann sich das Versorgungsamt darauf beschränken, die berücksichtigten Gesundheitsstörungen zu benennen. Wie und warum welche einzelne Gesundheitsstörung mit welchem Teil-GdB bewertet wurde, muss nicht angegeben werden. Die entsprechenden Erwägungen der Ärzte ergeben sich wenn überhaupt aus der versorgungsärztlichen Stellungnahme.

Vor 20 Jahren war ich noch voll erwerbstätig und konnte problemlos 50 Stunden die Woche meiner Arbeit nachgehen. Ich habe Sport gemacht und war in meiner Mobilität nicht eingeschränkt. Die Einzel-GdB sind 70 Niere20 Gonarthrose20 Psyche und stehen alle wechselseitig in Verbindung zueinander.

Trotz positive Gerichtsurteile in der Sache Landessozialgericht Berlin-Brandenburggeht das Versorgungsamt darauf gar Wie legt man Widerspruch beim Versorgungsamt ein? ein. Die gesicherte Abstoßung, meine 1,5 jährige Arbeitsunfähigkeit aufgrund der Nierenabstoßung, meine psychische Belastung und deren schon einjährige Behandlung spielen keine Rolle.

Auch sagen sie, dass ich in meiner Mobilität nicht eingeschränkt bin. Gonarthrose von 3 in beiden Knien sagen nichts darüber aus, daß ich nicht voll mobil bin. Schmerzen sind kein Grund für eine Leistungsabnahme. Warum das Versorgungsamt zu der Auffassung kommt, daß im Grunde alles so ist wie vor 20 Jahre, grenzt für mich an Behördenwillkür. Vielmehr wird gesagt, dass bei einem GdB von 80, im Vergleich zu anderen, mir schon beide Unterschenkel fehlen müssen und es bei meiner Behinderung es im Verhältnis nicht so schlimm ist.

Rechtsanwalt Köper ∙ Schwerbehindertenausweis bei Kniegelenksarthrose (Gonarthrose) und Bandscheibenvorfall

Dieses ist die wissenschaftliche Begründung der Ärzte. Für mich hat sich meine Gesundheit und meine Teilnahme im öffentlichen Leben dramatisch verändert. Wie dann das Versorgungsamt sagen Wie legt man Widerspruch beim Versorgungsamt ein?, es ist alles wie vor 20 Jahren ist, verstehe ich nicht.

Vielen Dank und Grüße Sabine S. Kommentar schreiben Ihr Name oder Alias Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt Ihr Kommentar Welche Farbe hat die Sonne? Die Rechtslage kann sich jederzeit ändern.

Contact us

Find us at the office

Panic- Copelan street no. 75, 47565 El Aaiún, Western Sahara

Give us a ring

Julionna Slaski
+31 799 837 887
Mon - Fri, 7:00-21:00

Reach out