Question: Ist Iran und Persien das gleiche?

Damals hieß das Reich Persien. Seit 1934 heißt der Staat Iran. Bis 1979 war das Land eine Monarchie unter Führung eines Kaisers, der im Iran „Schah“ genannt wurde. Nach Absetzung des letztes Kaisers übernahmen islamische Führer die Macht im Land.

Warum wurde aus Persien Iran?

Ab 1935 hieß das Land nicht mehr Persien, sondern Iran – Land der Arier – benannt nach den Vorfahren, die es ursprünglich besiedelt hatten. ... Sie zwangen Reza Chan zur Abdankung und machten seinen Sohn Mohammed Reza zum Herrscher über den Iran.

Wann wurde Persien Iran genannt?

durch König Kyros gegründet. Damals hieß das Reich Persien. Seit 1934 heißt der Staat Iran. Bis 1979 war das Land eine Monarchie unter Führung eines Kaisers, der im Iran „Schah“ genannt wurde.

Politische Propaganda funktioniert anders, als der Normalbürger es sich vorstellt. Bei Propaganda denken die meisten Menschen in Deutschland an Goebbels und hysterisch von den Nazis gebrüllte Parolen. Dabei geht es um die Benutzung von Formulierungen. Mit diesen Formulierungen soll der Leser oder Zuschauer unterbewusst in die gewünschte Richtung beeinflusst werden.

Solche subtilen Formulierungen sollen dem Leser Bilder ins Unterbewusstsein malen, die die einen sympathisch wirken lassen, die anderen hingegen als regelrechte Ist Iran und Persien das gleiche?

Ist Iran und Persien das gleiche?

beschreiben. Und das funktioniert bei dem größten Teil der Medienkonsumenten ja auch hervorragend. Manipulationen mit der Chronologie Ein weiteres, sehr beliebtes Mittel der Propaganda ist es, die Chronologie zu verdrehen.

Der Mensch versteht Vorgänge chronologisch, wobei die meisten aber nicht aufmerksam genug mitlesen, um zu verstehen, wie die Chronologie sich in Wahrheit abgespielt hat. Um die Chronologie zu verdrehen, wird in einem Artikel zuerst das Ereignis genannt, das der Leser es als Beginn der Chronologie verstehen soll.

Stepan Bandera und die gespaltene Erinnerung an die Gewalt in der Ukraine

Selbst wenn dann später im Artikel erwähnt wird, dass dieses erstgenannte Ereignis in Wahrheit viel später stattgefunden hat, als ein anderes, später im Artikel genanntes Ereignis, ist die Reihenfolge der Ereignisse im Unterbewusstsein des Lesers festgeschrieben: In seinem Unterbewusstsein ist die Reihenfolge anders, als sie in Wirklichkeit war.

Dieses Mittel der Propaganda sehe ich sehr oft in den westlichen Medien und sie erreichen damit, dass in der Wahrnehmung des Lesers Ursache und Wirkung vertauscht werden. Aus diesem Grund findet man in so vielen meiner Artikel einleitend eine Chronologie der Ereignisse, damit der Leser des Anti-Spiegel weiß, was Ursache und was Wirkung ist. Wie dieses Mittel der Propaganda funktioniert, will ich hier anhand eines aktuellen Spiegel-Artikels aufzeigen. Piraterie Der Spiegel hat am 27.

Iran spricht von »Verstößen«, die Besatzungen wurden festgenommen. Jüngst war in griechischen Gewässern der unter russischer Flagge Ist Iran und Persien das gleiche? Tanker »Lana« mit iranischem Öl an Bord festgesetzt worden. Aus Protest dagegen wurden am Freitag bereits Geschäftsträger der griechischen und Schweizer Botschaft ins Außenministerium einbestellt. Darüber hatte der Spiegel aber nicht einmal berichtet, der Spiegel-Leser weiß nichts davon, dass Griechenland schon am 15.

April einen iranischen Öltanker gekapert hat. Der Iran hat mit seiner Reaktion auf diesen griechischen Akt der Piraterie fast anderthalb Monate gewartet und griechische erst Tanker festgesetzt, nachdem am 27. Mai begonnen wurde, das iranische Öl aus dem Tanker abzupumpen, dazu gleich mehr.

Der Spiegel lenkt von dieser Chronologie geschickt ab, indem er seinen Artikel mit heftigen Vorwürfen der Piraterie gegen den Iran beginnt, dann kurz erwähnt, dass Griechenland zuvor einen iranischen Tanker festgesetzt hat, um danach sofort wieder über die griechischen Vorwürfe zu berichten. Es sei Protest eingelegt worden, teilte ein Sprecher mit. »Diese Aktionen sind praktisch Piraterie«, hieß es in einer Erklärung des Außenministeriums in Athen.

Griechenland forderte die sofortige Freilassung der Besatzungen. Den Schiffen solle die Weiterfahrt erlaubt werden. Diese Aktionen hätten »sehr negative Auswirkungen« auf die griechisch-iranischen Beziehungen, so das Außenministerium. Dass Griechenland als erstes schon am 15. April in einem Akt der Piraterie einen iranischen Tanker gekapert hat, ist für den Spiegel hingegen keine Piraterie. Der Ölraub Der Tanker ist übrigens kein iranischer Tanker, er gehört einer russischen Firma.

Deswegen hatte Griechenland ihn gekapert. Was ist das anderes als Piraterie und Raub? Ich habe damals darüber berichtet, Details. Sie machen Gesetze, mit denen sie willkürlich Sanktionen gegen ein Land verhängen, beschlagnahmen dann das Eigentum des Landes und verwenden es nach eigenem Gutdünken.

Dafür gibt es viele Beispiele. Damals haben sie Auslandsvermögen Ist Iran und Persien das gleiche? Staates Venezuela unter allen möglichen, und teilweise an Guaido überwiesen, damit er mit den Ist Iran und Persien das gleiche? seinen Putschversuch finanzieren konnte. Aktuell wird darüber gesprochen, mit russischem Vermögen so zu verfahren und russische Werte, die im Westen eingefroren wurden.

Perserreich

Mal sehen: Wie wie viele Fälle gab es, in denen europäische Firmen Milliardenstrafen an den amerikanischen Staat gezahlt haben? Das waren meist zweistellige Milliardenbeträge. Wenn Google in Frankreich nur eine Internetsteuer zahlen soll, gibt es bereits Druck aus Washington.

Jahrhundert gegenüber Indien getan hat. Zwei weitere Beispiele, die das sehr eindrücklich belegen, finden Sie und. Erkenntnisinteresse oder Verwirrung und Desinformation? Hier argumentieren Sie juristisch, dass die Griechen zurecht den iranischen Tanker festsetzten, denn er befand sich in ihren Gewässern, wohingegen die Iraner die griechischen Schiffe ohne Rechtsgrundlage stoppten, befanden sich diese doch in internationalen Gebieten.

Ob beides nun stimmt oder nur eines oder keines von beiden, kann ich nicht überprüfen und ich mache mir auch nicht die Arbeit, denn um Rechstfragen geht es ja gar nicht. Das Recht, auf das Sie sich berufen, ist schon lange nichts mehr wert. Es gilt nur noch dort, wo es denen zum Nutzen ist, die es für sich in Anspruch nehmen.

Es ist weitestgehend Alibi geworden. Die Rechtsgrundlage des internationalen Rechts haben gerade solche zerstört, die es immer wieder für ihre Interessen in Anspruch nehmen, und nur für ihre Interessen. Ist Iran und Persien das gleiche? hat der Iran zwei Schiffe festgesetzt. Grundlage war nicht das internationale Recht und auch nicht das Seerecht.

Oder gilt auch Ihnen das internationale Recht nur so lange, wie es Ihren Interessen und Ihrer Sicht der Dinge nützt? Das internationale Recht wurde bei jedem illegalen Angriff des Westens auf andere Staaten mit Füßen getreten. Erwähnt seien hier Jugoslawien, der Irak uns Libyen. Alles das widerspricht dem internationalen Recht. Darübere habe ich aber bisher von Ihnen nichts gehört. Oder gibt es zweierlei Recht im internationalen Rahmen. Aber wenn der Iran zwei griechische Schiffe festsetzt, dann ist das internationale Recht in Lebensgefahr.

Wenn die Verletzungen der internationalen Ordnung sich auf diesem Nivaeu bewegten, in welch einer friedlichne Wlet lebten wir dann.

Ist Iran und Persien das gleiche?

Ich wünschte mir, die Verletzung der internationalen Ordnung bestünde nur aus solchen Delikten. Wie ruhig könnte die Welt dann schlafen. Denn für den Wertewesten gelten andere Regeln. Gefällt mir Verfasst von Griechenland hat an der dem Küstenmeer angrenzenden Anschlusszone, die von der Basislinie maximal 24 Seemeilen 44,4 km betragen darf, die erforderliche Kontrolle ausgeübt, um Verstöße gegen seine Zoll- Gesundheits- und Einreisevorschriften zu verhindern, oder Verstöße, die bereits in seinem Hoheitsgebiet oder Küstenmeer begangen wurden, zu ahnden.

Ist Iran und Persien das gleiche?

Iran hat zumindest den Tanker Delta Poseidon in internationalen Gewässern mit Marinehubschraubern überfallen. Ihr Text ist genauso als manipulative Propaganda zu bewerten wie der Artikel im Spiegel auf den Sie Bezug nehmen.

Contact us

Find us at the office

Panic- Copelan street no. 75, 47565 El Aaiún, Western Sahara

Give us a ring

Julionna Slaski
+31 799 837 887
Mon - Fri, 7:00-21:00

Reach out