Question: Wie viel kinderkrankengeld bekommt man?

Contents

Das Kinderkrankengeld beträgt grundsätzlich 90 Prozent Ihres ausgefallenen Nettogehalts*. Sofern Sie in den letzten 12 Monaten Einmalzahlungen wie zum Beispiel Urlaubsgeld oder Weihnachtsgeld erhalten haben, beträgt Ihr Kinderkrankengeld sogar 100 Prozent des ausgefallenen Nettogehalts*.

Ein gebrochenes Bein durch einen Sturz auf der Arbeit, eine Sehnenscheidenentzündung durch eine falsche Haltung der Hand im Büroalltag oder ein Bandscheibenvorfall durch zu starke Belastung des Rückens beim schweren Heben — all dies kann bewirken, dass Sie länger als sechs Wochen arbeitsunfähig sind und Krankengeld beziehen müssen.

Krankengeld ist in der Regel durch eine Höchstbezugsdauer beschränkt — Details hier. Das Krankengeld greift dann, wenn der Arbeitgeber nicht mehr in die Pflicht genommen werden kann, das auszuzahlen. Laut Gesetz beträgt das Krankengeld 70 Prozent des Bruttoverdienstes Wie viel kinderkrankengeld bekommt man?

darf nicht mehr als 90 Prozent des Nettoverdienstes betragen. Krankengeld: Ab wann bekommen Sie die Lohnersatzleistung von Ihrer Krankenkasse? In diesem Ratgeber erfahren Sie mehr darüber. Was kommt nach dem Krankengeld?

Haben Sie dann einen Anspruch auf andere Leistungen? Mehr erfahren Sie in unserem Ratgeber. Krankengeld: Wie lange haben Sie einen Anspruch auf die Zahlung? Beim Krankengeld handelt es sich um eine Entgeltersatzleistung der gesetzlichen Krankenversicherung. Gezahlt wird Krankengeld, wenn ein Versicherter aufgrund einer länger als sechs Wochen andauernden arbeitsunfähig ist oder auf Kosten der Krankenkasse stationär behandelt wird. Arbeitnehmer, die bis zu sechs Wochen am Stück pro Jahr erkranken, bekommen ihr Gehalt weiterhin vom Arbeitgeber ausgezahlt bis die Krankenkasse den Arbeitsunfähigen das sogenannte Krankengeld als Ersatzleistung zahlt.

An dem Tag, an welchem der Arzt Ihre festgestellt hat, beginnt der Anspruch auf Krankengeld. Damit Sie Krankengeld erhalten, muss Ihr Arzt Sie ohne Unterbrechung erneut krankschreiben. Dies muss spätestens am Werktag nach dem zuletzt bescheinigten Ende der Arbeitsunfähigkeit geschehen.

In diesem Zusammenhang gelten Samstage nicht als Werktage. Beispiel: Sie sind bis einschließlich Donnerstag krankgeschrieben. Bereits am Donnerstag merken Sie, dass es Ihnen noch nicht besser geht. Sie haben in diesem Wie viel kinderkrankengeld bekommt man? die Möglichkeit, am gleichen Tag oder am Freitag einen Arzt aufzusuchen, der Ihnen Ihre Arbeitsunfähigkeit länger bescheinigt.

Eine Überlappung der Krankentage ist seit dem 1.

Wie viel kinderkrankengeld bekommt man?

Januar 2016 nicht mehr nötig. Das Versorgungsstärkungsgesetz sorgte dafür, dass künftig weniger Menschen ihren Anspruch auf Krankengeld wegen formaler Fehler verlieren. Allerdings sollten Sie dabei dennoch beachten, dass Ihr Arzt Sie nicht rückwirkend krank schreiben kann.

Damit die Krankenkasse Krankengeld zahlt, muss ein Krankenversicherter wegen einer Wie viel kinderkrankengeld bekommt man? arbeitsunfähig sein. Bei der Arbeitsunfähigkeit muss es sich um einen Versicherungsfall handeln. Dieser liegt vor, wenn der Versicherte aufgrund seiner Krankheit seiner zuletzt ausgeübten Tätigkeit nicht mehr nachgehen kann. Bei Arbeitslosen liegt eine vor, wenn diese krankheitsbedingt nicht mehr in der Lage sind, leichte Arbeiten in einem zeitlichen Umfang zu verrichten, für welchen sie sich beim Jobcenter zur Verfügung gestellt haben.

Es ist dabei unerheblich, welcher Tätigkeit der Versicherte vor der nachgegangen ist. Außerdem besteht ein Anspruch auf Krankengeld gegenüber der Krankenkasse, wenn es sich bei der Arbeitsunfähigkeit um eine Folge eines Schwangerschaftsabbruchs, der nicht rechtswidrig war, oder eine durch Krankheit erforderliche Sterilisation handelt.

Krankengeld: Nach 6 Wochen vom Arbeitgeber erhalten Sie die Leistung von der Krankenkasse. Werden Sie auf Kosten der Krankenkasse stationär in einem Krankenhaus oder eine Vorsorge- bzw. Rehabilitationseinrichtung behandelt, haben Sie einen Anspruch auf Krankengeld, auch wenn Sie nicht arbeitsunfähig Wie viel kinderkrankengeld bekommt man? sind. Arbeitnehmer, die keinen Anspruch auf Entgeltfortzahlung haben, können nur Krankengeld beziehen, wenn sie in einer Wahlerklärung festlegen, dass ihre Mitgliedschaft den Anspruch auf Krankengeld umfassen Wie viel kinderkrankengeld bekommt man?.

Während der Arbeitsunfähigkeit zahlt das Jobcenter weiterhin Hartz 4. Auch Familienversicherte, die bei einer Arbeitsunfähigkeit keinen Verdienstausfall erleiden, haben keinen Anspruch auf Krankengeld.

Haben Sie einen Krankengeldanspruch für einen gesamten Kalendermonat, wird ein gesetzliches Krankengeld für 30 Tage ausgezahlt. Handelt es sich um Teilmonate, erfolgt die Zahlung vom Krankengeld für die tatsächlichen Kalendertage des Monats. Das Krankengeld von Arbeitgeber bzw.

Ein sogenannter Auszahlschein sorgte beim Krankengeld bis 2016 dafür, dass es nicht zu lange Wie viel kinderkrankengeld bekommt man? wird. Die Scheine erhielten Sie von der Krankenkasse oder vom behandelnden Arzt. Der Doktor bescheinigte auf dem Auszahlschein den letzten Besuch in der Praxis sowie die voraussichtliche Dauer der Arbeitsunfähigkeit und die Diagnose. Der Auszahlschein wurde in die integriert. Das Krankengeld wird dann von der Krankenkasse nur für diese Dauer übernommen.

Aber wann wird das Krankengeld eigentlich überwiesen? Grundsätzlich wird das Krankengeld rückwirkend gezahlt. Nachdem Sie für das Krankengeld den Antrag ausgefüllt und abgeschickt haben, dauert es meistens nur wenige Tage, bis die Leistung auf dem Bankkonto ist. Wie lange wird Krankengeld ausgezahlt? Wenn Sie Krankengeld wegen derselben Erkrankung bekommen, läuft dies zunächst über einen relativ langen Zeitraum.

Innerhalb von drei Jahren kann 78 Wochen bzw. Dabei gilt, dass Sie nicht am Stück krankgeschrieben sein müssen. Wichtig ist dabei, dass die Arbeitsunfähigkeit durch dieselbe Krankheit entstand und bis dato nicht ausgeheilt ist. Sind Sie schon krankgeschrieben wird die Leistungsdauer des Krankengeldes nicht verlängert. Es bleibt bei 78 Wochen. Während der ersten sechs Wochen der Arbeitsunfähigkeit ruht der Leistungsanspruch, da Sie eine Entgeltfortzahlung von Ihrem Arbeitgeber erhalten.

Zudem ruht der Krankengeldanspruch auch, Wie viel kinderkrankengeld bekommt man? Sie Arbeitslosengeld beziehen oder in gehen. Währenddessen erhalten Sie dementsprechend kein Krankengeld. Dadurch verkürzt sich die Leistungsdauer.

Nach einer Entgeltfortzahlung von sechs Wochen erhalten Sie das Krankengeld nur noch für bis zu 72 Wochen. Beginnt ein neuer Dreijahreszeitraum und Sie haben dasselbe Leiden wie bereits zuvor, beginnt Ihr Anspruch auf Krankengeld erneut.

Damit dies gilt, müssen Sie allerdings weiterhin in der gesetzlichen Krankenkasse, sozialversicherungspflichtig beschäftigt oder arbeitssuchend sein. Zudem darf Sie kein Arzt für mindestens sechs Monate wegen dieser einen Erkrankung bereits krankgeschrieben haben. Ihre Krankenkasse nimmt automatisch Kontakt mit Ihnen auf, um die weitere Vorgehensweise mit Ihnen zu besprechen. Zum Ende der Wie viel kinderkrankengeld bekommt man?

durch Ihren Arbeitgeber schickt die Krankenkasse einen Vordruck für Ihre Verdienstbescheinigung an Ihren Chef. Das ausgefüllte Formular schickt dieser zurück an die Krankenkasse. In der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bescheinigt ein Vertragsarzt Ihre Krankheit und die voraussichtliche Arbeitsunfähigkeit. Dies ist sowohl während der Entgeltfortzahlung als Wie viel kinderkrankengeld bekommt man?

danach gängige Praxis. Auf diesem findet sich der Hinweis, dass für den Bezug von Krankengeld ein lückenloser Nachweis der Arbeitsunfähigkeit erforderlich ist. Neben dem Durchschlag für Ihre Unterlagen erhalten Sie zudem eine Ausfertigung für den Arbeitgeber und einen für die Krankenkasse.

Sobald die Krankenkasse die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung überprüft hat, erhalten Sie das Krankengeld. Dieses wird rückwirkend bis zum ersten Tag der Arbeitsunfähigkeit gezahlt. Sie sollten außerdem Ihren Arbeitgeber über Ihre Lage informieren. Auch wenn dieser nicht mehr zur Entgeltfortzahlung verpflichtet ist, muss er wissen, wann Sie wieder arbeitsfähig sind. Beziehen Sie ist die Agentur für Arbeit zu informieren.

Wann wird ein Zuschuss zum Krankengeld gezahlt? Für das Krankengeld erfolgt die Auszahlung von der Krankenkasse auf das Konto des Versicherten.

Sind Sie als Beschäftigter arbeitsunfähig erkrankt, muss Ihr Arbeitgeber sechs Wochen lang eine Entgeltfortzahlung leisten. Anschließend haben Sie einen Anspruch auf Krankengeld. Dieses fällt allerdings geringer aus als die Entgeltfortzahlung des Arbeitgebers. Aus diesem Grund wird die Differenz oftmals vom Arbeitgeber ausgeglichen. Es gibt keine gesetzliche Grundlage für Krankengeldzuschüsse. Aus diesem Grund enthalten vieleBetriebsvereinbarungen und Tarifverträge entsprechende Regelungen, die einen Krankengeldzuschuss sicherstellen.

Je nach Beschäftigungsdauer wird der Krankengeldzuschuss für wenige Wochen bis hin zu einigen Monaten gewährt. Festgelegt wird dies allerdings in jedem oder vom Arbeitgeber auf freiwilliger Basis. Grundsätzlich wird das Krankengeld weitergezahlt, währenddessen Sie den Zuschuss vom Arbeitgeber erhalten. Dieser darf zusammen mit dem Krankengeld allerdings nicht mehr als 50 Euro über dem vorher bezogenen Nettoarbeitsentgelt liegen.

In diesem Fall wäre das Arbeitsentgelt beitragspflichtig und der Anspruch auf Krankengeld ruht. Können Sie das Krankengeld berechnen? Wie hoch das Krankengeld ausfällt, ist gesetzlich festgelegt. Es beträgt grundsätzlich mindestens 70 Prozent des Bruttolohns und nicht mehr als 90 Prozent des Nettoverdienstes. Der geringere dieser Beträge wird um die Arbeitnehmeranteile zur gesetzlichen Sozialversicherung gekürzt.

Ausgezahlt bekommen Sie dann den Restbetrag als Krankengeld. Dazu ein Beispiel: Hildegard Bergmann verdient laut ihrer letzten Gehaltsabrechnung 2500 Euro brutto.

Da sie sich in der Steuerklasse 4 wiederfindet, bleibt monatlich ein Nettolohn von 1630 Euro. Folgendermaßen sieht die Berechnung des Krankengeldes dabei aus: monatliches Bruttogehalt 2500 Euro monatliches Nettogehalt 1630 Euro 70 % des Bruttogehalts 1750 Euro 90 % des Nettogehalts 1467 Euro monatliches Krankengeld brutto 1467 Euro abzgl. Anteil der Rentenversicherung 9,35 % 137,16 Euro abzgl.

Kind Krank Lohnfortzahlung und Krankengeld? Das müssen Sie wissen >

Anteil Arbeitslosenversicherung 1,5 % 22 Euro abzgl. Anteil Pflegeversicherung 1,275 % 18,70 Euro Zuschlag für Kinderlose 0,25 % von 80 % des Bruttoarbeitsentgelts 5 Euro monatliches Krankengeld netto 1294,14 Euro Differenz zum Nettoeinkommen 355,86 Euro Einmalzahlungen wie Weihnachts- oder Urlaubsgeld werden bei der Berechnung zu Ihren Gunsten mitberücksichtigt. Sollte der Arbeitgeber einen Zuschlag zahlen, kann dieser 355,86 Euro bis zum bisherigen Nettogehalt plus weitere 50 Euro betragen, ohne dass das Krankengeld ruht.

Übrigens: Sie müssen auf das Krankengeld keine Steuern zahlen. Das Krankengeld wird in diesem Zusammenhang zum zu versteuernden Einkommen hinzugerechnet. Meistens ist die Klausel im Vertrag an die Beschäftigungszeit im Unternehmen gekoppelt. Krankengeld: Wie viel Prozent vom Gehalt zahlt die Krankenkasse aus?

Wenn Sie auch nach der 78. Woche der Krankengeldzahlung nicht arbeitsfähig sind, könnte es sein, dass bei Ihnen eine vorliegt. In diesem Fall könnte ein Anspruch auf Erwerbsminderungsrente bestehen. Spätestens drei Monate vor dem Auslaufen des Krankengeldes fordert die Krankenkasse Sie dazu auf, einen Antrag auf eine medizinische Reha zu stellen.

Dabei wird geprüft, ob die Arbeitsfähigkeit dadurch innerhalb von drei bis sechs Monaten wiederhergestellt werden kann. Ist dies Wie viel kinderkrankengeld bekommt man?

nicht zu erwarten, wird Ihr Antrag auf Reha in einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente umgewandelt. Grundsätzlich können Eltern, die durch ihre Versicherung einen Anspruch auf Krankengeld haben, auch einen Anspruch geltend machen, wenn ihr ebenfalls versichertes Kind krank ist und Beaufsichtigung, Betreuung oder Pflege benötigt. Gleiches gilt auch für Stiefkinder, Enkel sowie Pflegekinder. Dabei darf das Kind höchstens elf Jahre alt sein.

Bei behinderten und auf Hilfe angewiesenen Kinder ist keine Altersbegrenzung vorgesehen. Generell muss ein Arzt allerdings bescheinigen, dass das Kind Betreuung, Pflege oder Beaufsichtigung benötigt. Zudem darf keine andere Person im Haushalt leben, die das Kind beaufsichtigen, pflegen oder betreuen kann.

Der Anspruch auf das Krankengeld bei einer Erkrankung des Kindes ist pro Kalenderjahr und pro Kind auf maximal 10 Arbeitstage pro Versichertem beschränkt. Alleinerziehende können das Krankengeld für maximal 20 Arbeitstage pro Kind beziehen. Insgesamt sind pro Versicherten 25 Arbeitstage bei Alleinerziehenden max.

Dies ist der Fall, sofern nicht aus einem anderen Grund ein Anspruch auf bezahlte Freistellung besteht. Krankengeld und Urlaub: Wie lässt sich dies vereinbaren? Auszahlscheine gibt es nicht mehr. Unter bestimmten Bedingungen dürfen Erkrankte während ihres Bezugs von Krankengeld verreisen.

Sofern sich die Reise nicht nachhaltig auf die Genesung auswirkt, steht dem Urlaub nichts im Wege. Haben Sie beispielsweise eine Verletzung am Bein, kommt ein Aktivurlaub in den Bergen nicht in Frage. Sind Sie allerdings psychisch erkrankt, kann sich ein Urlaub durchaus positiv auf Ihre Genesung auswirken. Grundsätzlich sollten Sie allerdings sicherstellen, dass Sie keine ärztlichen Termine verpassen und für die Krankenkasse erreichbar sind. Wollen Sie einen Urlaub innerhalb Deutschlands antreten, müssen Sie ausschließlich für Ihre Krankenkasse erreichbar sein.

Bei einer Auslandsreise sollten Sie im Vorfeld die Wie viel kinderkrankengeld bekommt man? Ihrer Krankenkasse einholen. Andernfalls kann die Zahlung des Krankengeldes während der Reise gestoppt werden. Damit die Krankenkasse Ihre Auslandsreise genehmigt, kann eine schriftliche Bestätigung des Arztes von Vorteil sein.

Aus dieser sollte hervorgehen, dass die Reise der Genesung nicht schadet. Einen Antrag können Sie schriftlich bei der Krankenkasse einreichen. Darin sollten Sie ausführen, wohin die Reise gehen soll und was Sie am Urlaubsort unternehmen werden. Zahlt der Arbeitgeber Weihnachtsgeld trotz Krankengeld Wie viel kinderkrankengeld bekommt man?

Dazu ist die Rechtslage nicht ganz eindeutig. Nach einem Urteil des Landesarbeitsgerichts Rheinland-Pfalz vom 26. In diesem Fall muss der Arbeitgeber keine Sonderzahlungen leisten. Nach einem Urteil des Arbeitsgerichts Frankfurt am Main vom 11. Dabei kommt es in jedem Fall darauf an, wie die Leistung deklariert ist. Bekommen Sie Krankengeld, wenn Sie arbeitslos sind? Wenn Sie Krankengeld beziehen, wird dies von Ihrer Krankenkasse an den zuständigen Rentenversicherungsträger gemeldet.

Anschließend werden die Rentenbeiträge dorthin überwiesen. So sollen vor allem Nachteile bei der Rente vermieden werden.

Berechnet werden die Beiträge nicht vom Zahlbetrag des Krankengeldes sondern auf der Basis einer fiktiven Bemessungsgrundlage ausgehend von 80 Prozent des Arbeitsentgelts, welches der Leistung zugrunde liegt.

Dementsprechend ist ein Jahr Krankengeldbezug für die Rente so viel wert wie 80 Prozent des vorausgegangenen Beschäftigungsjahres.

Haben kurzzeitig und unständig Beschäftigte einen Anspruch auf Krankengeld? Januar 2009 folgte eine Änderung der Krankengeldzahlung. Unständig Beschäftigte und maximal zehn Wochen befristet Angestellte haben keinen Anspruch mehr auf Krankengeld.

Unverändert bleibt jedoch die Regelung zur Entgeltfortzahlung durch den Arbeitgeber. August 2009 kann der Arbeitnehmer bei einem solchen Wie viel kinderkrankengeld bekommt man? allerdings gegenüber der Krankenkasse und dem Arbeitgeber eine Erklärung abgeben, dass er ggf. Mit einer Beitragserhöhung um 0,3 Prozentpunkte kann Krankengeld bekommen werden, sofern kein Anspruch auf Lohnfortzahlung besteht.

Wie viel kinderkrankengeld bekommt man?

Die Krankenkasse zahlt kein Krankengeld: Was tun Sie nun? Ist Ihr Kind erkrankt und benötigt Betreuung, können Sie Krankengeld beantragen.

Grundsätzlich kann es trotz eines Anspruchs auf Krankengeld dazu kommen, dass die Krankenkasse sich querstellt und kein Krankengeld zahlen will. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn die Krankenkasse der Überzeugung ist, dass Sie wieder gesund sind und zu Unrecht Krankengeld beziehen. In diesem Fall entschied ein Urteil vom Hessischen Landessozialgericht am 18. Grundsätzlich müssen auch eine Befragung der behandelnden Ärzte sowie eine medizinische Untersuchung durchgeführt werden.

Die Zahlungen ohne hinreichende Überprüfung stoppen darf die Krankenkasse nicht. Ich wurde vor einen paar Monaten nach sieben Jahren bei meinem Arbeitgeber fristlos gekündigt und war in der Zeit noch krankgeschrieben und bin es auch noch immer. Als es mir nun wieder besser ging habe ich angefangen nach einem neuen Job zu suchen. Sobald man wieder ein neues Arbeitsverhältnis eingeht muss man ja die Krankenkasse informieren. Nun frage ich mich allerdings wie das gehaltlich funktioniert, da man das erste Gehalt beim Arbeitgeber ja erst zum Monatsende bezahlt bekommt.

Das heisst wenn dann auch die Krankenkasse aber Vertragsabschluss nicht mehr zahlt, wie soll man seine Miete zahlen und über den Monat kommen? Ich würde mich sehr freuen, wenn mir hier jemand weiterhelfen kann.

Hallo, ich bin seit 3 September krankgeschrieben bis vorraussichtlich 6 November. In 2017 würde weihnachtsgeld gezahlt, in diesem Jahr will er nicht zahlen. Steht mir das trotzdem zu, bin ja noch angestellt. Danke im vorraus Hallo, ich bekomme seit Januar 2018 Krankengeld. April oder Mai 2019 gezahlt.

Laut den Ärzten werde ich nicht mehr Arbeiten gehen können, höchstens noch auf 450 Euro Basis. Was passiert wenn die Krankengeldzahlung abläuft? Die normale Berufsunfähigkeitsrente sind 1150 Euro minus 11 %. Aber das ist zu wenig wenn man noch 650 Euro Kredit zu Zahlen hat mit Frau und 1 Kind 13 Jahre.

Hallo, ich bin seit dem 30. Der August oder der September? Danke im Vorraus Guten Tag Brauche dringend kurz Hilfe. Folgendes Ich arbeite seit dem 19.

Ich bin seit Juni 2016 Krankgeschrieben. Seit März diesen Jahres wurde ich sowohl vom Arzt als auch vom Arbeitsamt berufsunfähig geschrieben für den Job in der Pflege. Ich mache seit 2 Wochen eine Umschulung in einen neuen Beruf. Eine andere Verwendung hat der alte Arbeitgeber auch nicht für mich.

Leider wird nur selten auf meine Email geantwortet. Können sie mir das sagen? Und soll ich wirklich kündigen oder auf einen Aufhebungsvertrag pochen? Was kriege ich da an Geld? Dezember bei meiner Ärztin hatten wir und entschlossen die Krankmelden auf 8 Wochen zu legen, um es zu vermeiden das ich mich jeden Monat, bei ihr einfinde um den Schein abzuholen.

Bin derzeit in einer stationären Vorsorge wegen Suchtproblemen. Hat die Krankenkasse das Recht das Geld jetzt erst nach 8 wochen,also im Februar auszuzahlen? Ich meine ich muss ja auch noch von etwas Leben können. Vielen Dank Hallo, liebes Team, ich war wegen Bandscheibenvorfällen 3 Monate krankgeschrieben. Nach der Reha möchte ich nun versuchen zu arbeiten.

Allerdings bin ich nicht gesund…die Frage die sich mir stellt; angenommen nach einem halben Jahr würde ich wieder auf Grund dieser Krankheit ausfallen…. Was passiert wenn die 78 Wochen ausgeschöpft sind? Da ich vier Bandscheibenvorfälle habe, kann immer mal wieder einer Probleme machen…ich möchte aber unbedingt Wie viel kinderkrankengeld bekommt man?. Vielen Dank im Voraus Andrea Hallo Team Ich habe eine Frage. Mein Arzt empfiehlt Wie viel kinderkrankengeld bekommt man?

seit mehreren Monaten schon mich krank zu Schreiben, da ich extrem gemobbt werde. Meine Frage ist wie sich das Krankengeld berechnet wenn ich einen Geschäftswagen haben, da sich ja dadurch der Nettolohn um ca.

Ist es Sinnvoll den Wagen und Tankkarte zurückzugeben oder kann ich diesen solange ich krank geschrieben bin weiterfahren was Wie viel kinderkrankengeld bekommt man? aber selber eigentlich nicht mehr will. Vielen Wie viel kinderkrankengeld bekommt man?

und viele Grüße hallo! Die krankmeldung ist leider erst am Wie viel kinderkrankengeld bekommt man?. November Krankengeld von der Krankenkasse. Für den Dezember habe ich nun keine Abrechnung mehr bekommen.

Punkt ist, daß mir der Arbeitgeber für die ersten 6 Wochen keinen Cent Krankengeld gezahlt hat, obwohl er es müsste. Das ist schon mit rechtlichen Schritten unterwegs. Hallo, bin seit März 2018 Krank und das auch noch bis zum Renteneitritt am 1. Jetzt bin ich von einem Mitarbeiter der Krankenkasse angerufen worden mit der Nachfrage auf evt.

Urlaubsansprüche die ich ja möglicherweise noch hätte und das Urlaubsgeld wahrscheinlich höher wäre als das jetzige Krankengeld. Dem habe ich gesagt das ich das erst mal beim Arbeitgeber nachfragen muß. Nun soll ich sobald ich das weiß bei ihm Melden um weiteres zu besprechen.

Das heißt doch soviel wie Wie viel kinderkrankengeld bekommt man? mein bestehender Urlaubsanspruch der mir, bei Auscheiden aus dem Unternehmen, Ausgezahlt wird mit dem Krankengeld Verrechnet werden soll. Bitte gebt mir eine Antwort, das ist sehr wichtig für mich. Hallo ich brauche mal bitte euren Rat. Am Tag der Kündigung hat mich meine Ärztin krank geschrieben, da eine schwere Depression festgestellt wurde.

Jetzt sagt die Krankenkasse sie zahle nicht. Weil ich nur 8 Wochen beschäftigt gewesen sei und ich hätte 10 Wochen beschäftigt sein müssen. Ich weiß nicht mehr wie es weiter gehen soll und bin wirklich am Ende, ich habe heute den ganzen Tag geweint und habe Existenzängste!

Auf Arbeitslosengeld habe ich keinen Anspruch da ich dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehe und wenn ich wieder arbeiten könnte würde das Arbeitslosengeld vorne und hinten nicht reichen um nur mal die nötigsten Kosten zu decken.

Das Krankengeld dagegen wäre höher. Vielen Dank im Voraus schon mal. Sehr geehrte Damen und Herren, ich war vom 7. Habe die Widereingliederung gemacht und war 8 Monate arbeitsfähig.

Jetzt bin ich seit 14. Mir wurde nah gelegt mich bei der Agentur für Arbeit zu melden damit ich finanziell abgesichert bin. Heißt es nicht das man nach 6 Monaten wieder Anspruch auf Krankengeld hat wegen Neuerkrankung???? Sehr geehrte Damen und Herren, ich wurde am 19. Da ich die ganze Zeit durchgehend krank geschrieben bin, zahl die Krankenkasse mein Krankengeld. Mein Opa ist seit Dezember 2018 krankgeschrieben und würde von der Krankenkasse noch Krankengeld nachgezahlt bekommen.

Allerdings muss dafür der Arbeitgeber noch etwas ausfüllen, weigert sich aber oder schiebt es immer weiter nach hinten, sodass er bis jetzt immer noch nichts erhalten hat. Kann man dem Arbeitgeber irgendwie Druck machen oder gibt es da Fristen, die bei bestimmten Dokumenten einzuhalten sind?

Die nahmen alles Wie viel kinderkrankengeld bekommt man? auf. Alle Krankmeldungen gingen lückenlos a. Guten Abend, meine Frage behandelt die Berechnung des Krankengeldes, ich war zuvor schon mal im Krankengeld, habe aber dennoch nochmal einen neuen Job angenommen und dort für 2 Wochen gearbeitet bis ich wieder krank wurde selbige Krankheitaber zu einem niedriger monatlichen Arbeitsentgelt.

Zudem beendet sich mein Arbeitsverhältnis am 31. Allerdings hab ich ja ne krankheitslücke aufgeund meines Urlaubs. Hallo und guten Abend, ich brauche mal Hilfe. Ich bin seit dem 20. Begründung: eine alte Diagnose vom 06.

Die Hauptdiagnose ist zum ersten Mal am 20. Ich soll nun versuchen Widerspruch einzulegen, mir wurde aber schon suggeriert dass das wohl keinen Erfolg haben würde, es wäre alles rechtens, stimmt das?

Vielen Dank im Voraus Guten Tag, bin vor 2 Jahren wegen Depressionen krank geschrieben worden, nach 18 Monaten ausgesteuert worden mit dem Hinweis, dass ich 3 Jahre lang mit der selben Erkrankung keinen erneuten Anspruch auf Krankengeld habe. Macht es Sinn, um vorzubeugen, die Krankenkasse zu wechseln um einem erneuten Risiko zu erkranken und dann mittellos zu werden vorzubeugen? Gruß Ich bin bis Wie viel kinderkrankengeld bekommt man? 18. Ergo, ich habe seit, dem 11.

Hilfe Hilfe große NotIch bin seit fast 16 Monaten wegen einer Depression krankgeschrieben, bin jedoch unkündbar 30 Jahre beim StaatAngestellt im öffentlichen Dienst, bekomme ich nach 18 Monaten weiter Krankengeld? Oder wer ist dann für mich zuständig? Dankeschön für Ihre Bemühungen und ich verbleibe Mit freundlichen Grüßen Th. Weder hat man mich darauf hingewiesen, das ich einen Anspruch eine medizinische Reha habe, noch wurde die drei Monatsfrist eingehalten.

Selbstverständlich kann ich mich auch nicht mehr drei Monate vor Ende des Krankengeldanspruches bei der Agentur für Arbeit melden. Könnten Sie mir einen Hinweis geben, in welchen Gesetzestext Gesetzbuch und Paragraphen ich diese Regelungen finden kann? Würde mir sicherlich bei meinem Einspruch sehr weiter helfen. Habe dann eine Neue Arbeitsstelle gefunden und habe diese am 23.

Diese halten aber immer nur 3-4 Tage an. Ich werde bei jedem Telefon Anruf hingehalten Im Oktober letzten Jahres bin ich auf meiner Arbeitsstelle gestürzt. Durch diesen Sturz bekam ich Probleme an der Hand und musste wehen einer starken Arthrose im Mai letzten Jahres operiert werden. Die Hand ist nun versteift und ich beziehe noch bis Mai Krankengeld. Durch diese Operation und die starken Beschwerden habe ich nun auch psychische Probleme bekommen. Meine Psychiaterin empfiehlt mir nun, mich weiterhin krank zu schreiben.

Wie lange geht dann mein Krankengeld weiter? Sehr geehrte Damen und Herren! Ich habe da mal ne Frage: Mein Sohn ist in der Ausbildung und seit ca. Auch davor war er öfters krank. Dies hat er letzte Woche persönlich getan. Der Arbeitgeber hat bei der Krankenkasse eine Prüfung in Auftrag gegeben und behält in dieser Zeit den Lohn ein.

Somit Wie viel kinderkrankengeld Wie viel kinderkrankengeld bekommt man? man? mein Sohn kein Geld, bis die Prüfung auf Krankengeld abgeschlossen ist. Ist der Arbeitgeber berechtigt, den Lohn für diesen Zeitraum einzubehalten? Ich hoffe auf eine schnelle Antwort und verbleibe Mit freundlichem Gruß H.

Buch Schönen guten Tag, Ich bekam nach einer Kardiologischen Reha für weitere 9 Tage Krankengeld von der Krankenkasse. Von wem bekomme ich nun das Geld für das dazwischenliegende Wochenende. Sowohl Krankenkasse als auch Arbeitgeber verweisen auf den jeweils anderen. Was Wie viel kinderkrankengeld bekommt man? hier die Rechtslage? Sehr geehrte Damen und Herren, also bei mir ist es so momentan weis ich nicht weiter ich bin derzeit Arbeitsunfähig wegen meinem Bandscheibenvorfall bei mir geht das schon sehr lange min.

Das gebe ich hier offen an, um den Sachverhalt deutlich zu machen. Zwischenzeitlich war ich bei der Agentur für Arbeit angemeldet und später abgemeldet, da ich ja krank war. Die Krankenkasse zahlt kein Krankengeld, da sie sagen, ich sei am Tag der Krankschreibung nicht versichert gewesen und für eine Krankengeldzahlung direkt am 29. Doch es war mir absolut nicht möglich und einen Krankenwagen zu bestellen ist mir nicht in den Sinn gekommen, was mir jedoch telefonisch mitgeteilt wurde.

Immerhin konnte ich meinen Gang zur Toilette nicht kontrollieren und es ging nicht um Leben und Tot. Für den Mai soll ich Geld an die Agentur für Arbeit zurückzahlen und sonst habe ich keinerlei Leistung erhalten und sitze auf einen berg Schulden.

Ist das alles ein Spuk oder soll ich wie mein Arzt mir sagt zum Sozialgericht. Persönlich bin ich erschrocken, da ich sonst nie etwas von der Krankenkasse gebraucht habe, da ich eher ein gesunder Mensch bin. Freue mich über Ihr Feedback. Krankenkasse sieht Anspruch auf Krankengeld erschöpft: Hallo, ich war vom 23. Während der letzten Krankschreibung änderte sich das Krankenbild. Meine Krankenkasse ist jetzt der Meinung, das das eine hinzugetretene Krankheit ist u.

Es geht ja dann direkt mit Krankengeld weiter! Die Krankenkasse will jetzt zur berechnung des Krankengeldes die Abrechnung vom April haben! Habe im April bis zum 26. Kann die Krankenkasse den April nehmen um mein Krankengeld zu berechnen mfg Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Schwerbeschädigter Rentner und arbeite auf 450. Ich musste mich Ende Oktober´21 einer dringenden Magenoperation unterziehen, worauf eine 14 tägige Krankschreibung folgte.

Auf meiner folgenden Lohnabrechnung musste ich feststellen, dass Krankschreibung nicht berücksichtigt wurde. Ich habe einen Aushilfe Arbeitsvertrag und stehe der Firma den gesamten Monat zur Verfügung wenn Arbeitskräfte ausfallen.

Die Dienstplangestaltung ist sehr unterschiedlich. Entweder bin ich für den ganzen Monat verplant oder nur für 12 Stunden oder zum 15. Ich bin der Meinung, dass mir für die Krankschreibung eine Lohnfortzahlung zusteht, weil ich den kompletten Monat und das ein ganzes Jahr über als Arbeitskraft zur Verfügung stehe, wovon mein Arbeitgeber rege Gebrauch macht.

Können Sie mich bitte aufklären ob meine Denkweise richtig oder falsch ist?

Wie viel kinderkrankengeld bekommt man?

Ich blicke auf 49 Arbeitsjahre zurück, hatte aber noch nie eine solche Situation. Auch bin ich leider noch kein Kunde von Ihnen, da ich soeben erst auf Ihre Website aufmerksam geworden bin und würde gern Kunde von Ihnen werden.

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen und verbleibe voller Hoffnung.

Contact us

Find us at the office

Panic- Copelan street no. 75, 47565 El Aaiún, Western Sahara

Give us a ring

Julionna Slaski
+31 799 837 887
Mon - Fri, 7:00-21:00

Reach out