Question: Ist Saskia Wasser gut?

Ausgezeichnete Qualität zum Lidl-Preis: In der August-Ausgabe der Stiftung Warentest schneiden die Wasser Saskia Medium 1,5-Liter aus den Quellen Jessen und Wörth am Rhein mit der Note 1,7 (gut) ab.

Woher kommt Saskia Wasser?

„Saskia“ aus der Quelle Wörth am Rhein gehört mit Edeka und Franken Brunnen zu den Testsiegern, kommt das Wasser dagegen aus der Quelle Löningen in Niedersachsen, reicht es nur zu einem „Befriedigend“ im Gesamturteil.

Wo ist die Quelle von Saskia?

Quelle Wörth am Rhein Speyer „Saskia“ entspringt am Rhein. Wörth. „Quelle Wörth am Rhein“ steht auf den PET-Flaschen, die die Pfälzer Erfrischungsgetränke (PEG) GmbH in Gebinden von 0,33 bis 1,5 Liter abfüllt. Dieter Wiebelt sprach mit Marco Heine, Werkleiter der PEG am Standort Wörth.

Woher kommt das stille Wasser?

Stilles Mineralwasser entsteht aus Regenwasser. Es fließt durch die Gesteinsschichten in die Tiefe zur Quelle. Und Pestizide können auf Äckern versickern, sich zu Abbauprodukten zersetzen und bis in einige Wasserquellen vordringen. Dreimal wies das Labor außerdem Süßstoffe nach.

Wer der Meinung ist, Bier belege bei durstigen Deutschen Platz eins im Wettstreit um den beliebtesten Durstlöscher, der irrt! Mineralwasser hat die Nase vorne! Fast 150 Liter Pro-Kopf-Verbrauch sprechen eine deutliche Sprache. Doch hält das Sprudelwasser, was es verspricht?

Ist Saskia Wasser gut?

In einem wurden 30 Mineralwässer auf Herz und Nieren Ist Saskia Wasser gut?. Die Ergebnisse sind durchaus als überraschend zu bezeichnen. Sieht man sich in heimischen Supermärkten um, lockt ein breitgefächertes Angebot an Mineral- und Tafelwässern aller Art. Für nahezu jeden Geschmack und Geldbeutel findet sich das richtige Wasser. Nicht jedes Wasser kann also als Mineral- oder Tafelwasser fungieren, es gibt klar definierte Kriterien.

Beschaffenheit der Flüssigkeit, die Art und Weise, wie das Wasser abgefüllt ist, Analyse sowie Kennzeichnung sind gesetzlich geregelt. Deutlich definierte Kriterien gilt es zu erfüllen. Jedem sein Wässerchen Der Mineralwasser-Markt boomt. So sind spezielle Zusammensetzungen beziehungsweise ein Ist Saskia Wasser gut? Wert an bestimmten Spurenelementen für manche Personengruppen ganz besonders geeignet, was entsprechend beworben wird.

Stiftung Warentest hat genauer hingeschaut! Es handelt sich um 12 Markenwässer und 18 Eigenmarken. Alasia Kaufland K-Classic Naturpark Quelle Rewe ja! Überraschendes Ergebnis Das Ergebnis des aktuellen Mineralwässer-Tests von Stiftung Warentest überrascht. So beruhigt es den Verbraucher eventuell, dass — trotz anders anmutender Ergebnisse — der Großteil der getesteten Mineralwässer bedenkenlos auch in sehr großen Mengen konsumiert werden kann.

Einzige Ausnahme bildet das Naturalis-Wasser von Netto aus der italienischen Quelle Fonte Guizza. In diesem Mineralwasser ist der ermittelte Chrom-Wert zu hoch, um als bedenkenlos eingestuft zu werden. Hierzu zählen vor allem Chrom, Nickel oder Radium. Am Beispiel von Arsen wird dieser Umstand deutlich: Das Halbmetall darf nämlich entfernt werden!

Stiftung Warentest konnte Arsen Ist Saskia Wasser gut? in nur zwei Fällen Aldi Süd und Adelholzener überhaupt nachweisen. Oberirdische Verunreinigung Wenn auch unbedenklich beim Genuss der Mineralwässer, führen durch den Menschen bedingte Verunreinigungen natürlich das Kriterium der ursprünglichen Reinheit ad absurdum.

Vor allem Produkte aus Landwirtschaft, Industrie und Abwasser sind es, die das Testergebnis entsprechend ausfallen lassen. So Ist Saskia Wasser gut? sich in fünf Fällen Spuren von Süßstoffen, Korrosionsschutzmitteln oder Pestizidabbauprodukten. Bei der Herstellung des Kunststoffes entsteht nämlich Acetaldehyd. Wenn dieser Stoff ins Wasser übergeht, sorgt er schon in kleinsten Mengen für einen unnatürlich fruchtigen Geschmack.

Die höchste Konzentration von Acetaldehyd wurde beim Naturalis-Wasser von Netto festgestellt. Zwar ist dies aus gesundheitlicher Sicht nicht als bedenklich einzustufen, aber die geschmacklichen Einbußen wirken deutlich. Auch Vilsa und Mineau Vilsa-Brunnen weisen einen wahrnehmbaren Geschmack nach Kunststoff auf. Ein interessanter Aspekt, den der Test von Stiftung Warentest verdeutlicht: Mineralwässer der selben Hersteller können durchaus von unterschiedlicher Qualität sein.

Entscheidend ist nämlich die Herkunftsquelle und die richtet sich meist nach dem Standort. Der Verbraucher sollte das Etikett also entsprechend studieren. Naturalis-Wasser von Netto belegt diesen Umstand: Aus der italienischen Quelle Fonte Guizza stammend, weist es die erwähnte hohe Konzentration von Chrom auf.

Ist Saskia Wasser gut?

Aus dem Vitalbrunnen in Baruth gewonnen, ist das Wasser vom selben Hersteller unbedenklich. Auch Saskia-Wasser von Lidl spricht hier eine deutliche Sprache: Aus der Quelle Wörth am Rhein gewonnen, ist es neben Franken Brunnen Testsieger, aus der Quelle Löningen rangiert es eher im Mittelfeld. Spezielle Wässer Halten sie, was sie versprechen? Stiftung Warentest hat hier besonders gut hingeschaut.

Mineralwässer für Babys Stiftung Warentest hat Naturalis VitalbrunnenNorma Surf Vitaqua QuelleReal Tip Erbeskopfquelle und Vilsa Brunnen unter die Lupe genommen. Alle vier Wässer werden den streng definierten Anforderungen gerecht! Mineralwässer als Kalziumquelle Stiftung Warentest zeigt auf, dass Mineralwässer als Kalziumlieferanten durchaus nicht zu viel versprechen. Beispielsweise füllt ein Liter Naturparkquelle den Kalziumbedarf eines Erwachsenen zur Hälfte.

Gerolsteiner liefert circa 30 Prozent des täglichen Magnesiumbedarfs. Franken Brunnen, Frische Brise und Merkur etwa ein Fünftel. Mineralwässer zur Regulation des Säure-Basen-Haushaltes Hydrogenkarbonat hilft dem Körper den Säure-Basen-Haushalt zu regulieren und verschafft Abhilfe bei Problemen wie Ist Saskia Wasser gut? Magen oder Sodbrennen. Apollinaris und Gerolsteiner weisen einen sehr hohen Gehalt an Hydrogenkarbonat auf, dicht gefolgt von Förstina.

Fazit Die aktuellen Testergebnisse von Stiftung Warentest lassen Mineralwässer in neuem Licht erscheinen. Hier müssen jedoch die strengen Vorgaben durch die Mineral- und Tafelwasserverordnung mit einbezogen werden. Diese ändern jedoch Ist Saskia Wasser gut? daran, dass oberirdische Verunreinigungen durch den Menschen bedingt und Spuren von Acetaldehyd im Wasser das Geschmackserlebnis trüben.

Stiftung Warentest deckt auf: Pestizide, Metalle und Zucker in Mineralwasser

Dennoch: Außer in einem Fall Naturalis-Wasser von Netto, Quelle: Fonte Guizza ist der Genuss selbst in großen Mengen gesundheitlich völlig unbedenklich. Bedenken sollte der Verbraucher, dass sich von der Marke nicht automatisch auf die Qualität schließen lässt.

Wesentlich ist die Quelle des Wassers und die kann beim selben Anbieter durchaus variieren. Es hat beim Trinken schon einen leicht bitteren Geschmack. Wenn man es aber stehen lässt und die Kohlensäure fast weg ist,kommt der bittere Beigeschmack ganz stark durch! Uns ist daher das gute Abschneiden beim Test völlig unverständlich! Andere Mineralwasser weisen ein Vielfaches an Mineralstoffen auf.

Contact us

Find us at the office

Panic- Copelan street no. 75, 47565 El Aaiún, Western Sahara

Give us a ring

Julionna Slaski
+31 799 837 887
Mon - Fri, 7:00-21:00

Reach out