Question: Wo ist Bienenhaltung erlaubt?

Bienenvölker in Wohngebieten grundsätzlich erlaubt, wenn § 906 BGB beachtet wird. Sofern in Bebauungsplänen die Bienenhaltung nicht verboten ist, ist diese ausdrücklich erlaubt, wenn keine wesentliche Beeinträchtigung gegenüber einem objektiv vernünftig denkenden Nachbarn durch die Bienen erfolgt.

Wo dürfen Bienenstöcke stehen?

Es gibt keine gesetzlichen Bestimmungen, in welchem Abstand zu Feldwegen oder Nachbargrundstücken ein Imker wie viele Bienenvölker aufstellen darf. Bienenhaltung ist privilegiert, nur erhebliche Beeinträchtigungen können zu einer Reduzierung der Bienenhaltung oder gar zum Verbot führen.

Kann man einfach so Imker werden?

Ob jung oder alt – im Prinzip kann jeder Imker werden! Das Wichtigste ist, dass man Spaß daran hat, gerne Zeit in der Natur verbringt und keine Angst vor kleinen krabbelnden Tierchen hat.

Du bist auf der Suche nach einem neuen, außergewöhnlichen Hobby?

Wo ist Bienenhaltung erlaubt?

Vielleicht ist Imkern ja genau das Richtige für dich! Aber wie fängt man damit am besten an und was braucht man alles dafür?

Fernstudium Altenbetreuung

© Shutterstock In 7 Schritten zum Hobby-Imker Du interessierst dich für Bienen und überlegst dir sogar, selbst welche zu halten? Trotzdem bist du dir aber noch nicht zu hundert Prozent sicher, ob das wirklich das Richtige für dich ist? Das ist Wo ist Bienenhaltung erlaubt? normal, immerhin ist Imkern kein 0-8-15-Hobby und das muss gut überlegt und organisiert werden.

Deshalb haben wir dir die wichtigsten Schritte aufgelistet, die du auf deinem Weg Wo ist Bienenhaltung erlaubt? die Bienenhaltung beachten solltest. Bin ich bereit, Verantwortung zu übernehmen? Zu Beginn sollte sich jeder Bienenbegeisterte darüber klar werden, dass Imkern ein Hobby ist, das einiges an Verantwortung mit sich bringt. Du hast immerhin mit Lebewesen zu tun, um die du dich kümmern musst und die auf deine Fürsorge angewiesen sind.

Ist dein Verantwortungsbewusstsein groß genug für so eine Aufgabe und hast du in deinem Alltag ausreichend Zeit dafür?

Wo ist Bienenhaltung erlaubt?

Jeder von uns Wo ist Bienenhaltung erlaubt? als Hobby-Imker durchstarten. In Deutschland gibt es zwar auch eine klassische Berufsausbildung für Imkerinnen und Imker, aber wer nur in seiner Freizeit Bienen halten möchte, wendet sich am besten an einen Imkerverein oder ein Bieneninstitut in seiner Nähe. Am Anfang solltest du nämlich unbedingt eine Schulung besuchen, wo du umfassende Informationen über die Honigbiene bekommst und alles über die richtige Haltung und Betreuung lernst.

Alternativ gibt es mittlerweile auch andere Organisationen, wie Naturschutzverbände oder Umweltzentren, die Neuimker-Kurse anbieten. Wie finde ich einen geeigneten Standort? Am Schönsten ist es natürlich, die Bienen in den eigenen Garten zu stellen.

Wenn Wo ist Bienenhaltung erlaubt? aber keinen hast, kannst du die Bienenbox auch in den Hinterhof, aufs Dach oder den Balkon stellen. Achte aber darauf, dass die Bienen nicht den ganzen Tag in der Sonne stehen, sondern auch ein wenig Schatten abbekommen. Der Standort sollte so gewählt sein, dass die Bienen von Frühling bis Herbst genügend Futter finden, was in München aber fast überall der Fall ist.

Muss ich meine Nachbarn und meinen Vermieter informieren? Du darfst in der Regel überall Bienen halten und deshalb kann dir das auch kein Nachbar verbieten. Es lohnt sich aber trotzdem nicht, ewig Streit zu führen.

Deshalb geh zu Beginn auf deine Nachbarn zu und erkläre ihnen, dass deine Bienen nicht gefährlich sind und sie nicht stören werden. Kleiner Tipp: Ein Glas selbstgemachter Honig wird sie sicherlich besänftigen. Wohnst du allerdings zur Miete in deiner Wohnung, solltest du vorher unbedingt deinen Vermieter um Erlaubnis fragen. Was brauche ich alles an Zubehör? Du startest mit der ganz normalen Grundausrüstung. Zum klassischen Imkerwerkzeug zählen Stockmeißel, Schleier, Handschuhe, Besen und Smoker.

Irgendwann kannst du natürlich aufstocken und dir größere Geräte zulegen, wie zum Beispiel eine Honigschleuder oder einen Dampfwachsschmelzer. Dazu brauchst du natürlich noch eine Bienenbox, wo deine Honigbienen leben können. Die gibt es natürlich in unterschiedlichen Größen und Preiskategorien. Wo ist Bienenhaltung erlaubt? meisten kannst du mithilfe einer ausführlichen Bauanleitung selbst zusammenbauen.

Woher bekomme ich die Bienen?

Imker werden: So startest du mit diesem Hobby

Du beginnst am besten mit einem Naturschwarm. Den bekommst du in der Regel von einem Schwarmfänger deines Imkervereins. Ansonsten kannst du auch andere Imker-Kollegen fragen, ob sie dir einen Kunstschwarm beisteuern können. Du kannst aber auch online auf Kleinanzeigen-Plattformen vorbeischauen, ob du etwas Geeignetes findest.

Was muss ich noch tun, bevor die Bienen kommen? Du musst deine Bienenhaltung auf jeden Fall vorher beim Veterinäramt anmelden, bevor die Bienen bei dir einziehen. Das ist gesetzlich so festgelegt. Gehe dafür zur zuständigen Stadt- oder Gemeindeverwaltung und informiere dich genauer über die lokalen Vorschriften und Besonderheiten, die du erfüllen musst.

Contact us

Find us at the office

Panic- Copelan street no. 75, 47565 El Aaiún, Western Sahara

Give us a ring

Julionna Slaski
+31 799 837 887
Mon - Fri, 7:00-21:00

Reach out