Question: Wer macht Wundversorgung nach OP?

Ausgebildete und qualifizierte Wundmanager übernehmen diese Aufgabe – delegiert vom Arzt. Sie betreuen den Patienten dann bis zur vollständigen Abheilung des Wundzustandes, Hand in Hand mit Patient und Arzt, gegebenenfalls auch mit der Hauskrankenpflege. Leider kann es nach einer Operation zu Komplikationen kommen.

Welcher Arzt macht Wundversorgung?

Der Arzt für Allgemeinmedizin ist oft die erste Anlaufstelle für die Patienten. Es ist möglich, dass ein Patient mit einer chronischen Wunde, an der er schon über Jahre leidet, doch zum Hausarzt kommt. Wenn der Arzt diese Wunde selbst behandeln kann, bringt dies erhebliche Vorteile für den Patienten.

Wie versorgt man eine OP Wunde?

Nach der Operation wird die Wunde für ca. 3 Tage mit einem (Kompressions-) Verband versorgt. Falls ein wasserdichtes Pflaster übergeklebt wurde, dürfen Sie schon am nächsten Tag (vorsichtig) duschen. Normale Pflaster sollten 4-5 Tage nicht nass werden.

Wann sollte nach einer OP der Verband gewechselt werden?

In der Regel wird der Verband am 2. Tag nach der Operation gewechselt. Bei weiterem Schutz der Wunde sollten die folgenden Verbände alle 1-2 Tage neu angelegt werden. Dabei ist auf Sterilität zu achten, d.h. zunächst sollten die Hände gereinigt werden (am besten mit Desinfektionsmittel).

Wer zahlt Wundversorgung?

Die Behandlung chronischer Wunden gehört zum Leistungsspektrum der Krankenkassen. Sie übernehmen weitestgehend deren Kosten im Rahmen des Sachleistungsprinzips.

Wie lange nach OP Pflaster?

Ein vorhandenes Pflaster können Sie nach 24 Stunden entfernen. Die Wunde ist mit einem resorbierbaren Faden genäht worden, und darüber werden sterile Klammerpflaster geklebt. Der Faden muss nicht entfernt werden, die sterilen Klammerpflaster sollten 10 Tage ohne Wasserkontakt bleiben.

Wie lange kein Wasser auf genähte Wunde?

Bei einer genähten, unproblematischen, trockenen Wunde darf man häufig schon ab dem zweiten bis vierten Tag nach der Operation ganz normal duschen. Wasserdichte Pflaster werden nur empfohlen, solange die Wunde nässt. Dass man die Wunde nicht aggressiv mit Seife abschrubben sollte, versteht sich von selbst.

Wie kann man eine entzündete Wunde feststellen?

Anzeichen einer beginnenden Entzündung sind: Zunehmende Schwellung und oder vermehrte Wundflüssigkeit. Zunehmende Rötung und oder Überwärmung im Wundbereich. Zunehmende Schmerzen.

Was kostet eine Wundversorgung?

Die Gesamtkosten liegen bei ca. 9.570 € pro Patient und Jahr. Der GKV entstehen so Kosten in Höhe von ca. 7.330 €.

Wer bezahlt wundmanager?

Für die von MAGISA Wundmanagement geleistete Arbeit im Rahmen der Wundversorgung entstehen Ihnen, Ihrer Krankenkasse und Ihrem behandelnden Arzt keine zusätzlichen Kosten.

Hallo Vor ab, ein Bild ist dabei, wer das nicht sehen kann dann bitte ignorieren.

Chronische Wunden: Wundversorgung, Behandlung, Verbandswechsel

Ich wurde vor 11 Tagen operiert am bauch adhäsiolyse und die Wunde wurde mit Klammern geschlossen. Es wurde zwar um den Bauchnabel herum geschnitten, aber der Bauchnabel wurde mit angeheftet.

Wer macht Wundversorgung nach OP?

Dort sind auch drei klammern nun kaum sichtbar. Beim bauchnabel tut es auch sehr weh. Mir macht das wirklich Sorgen, es sieht so aus als ob sie eingewachsen sind in diesem Bereich. Die Klammern werden ja wieder entfernt, dann wirst du auch sehen, dass er Bauchnabel wahrscheinlich nicht mit eingeklammert wurde, wenn das der Arzt so sagt. Wie schon vor mir gesagt, schwillt die Haut an, und so kann man nicht sehen, ob er jetzt wirklich dabei ist oder nicht.

Schmerzen sind zwar unangenehm, das weiß ich, aber sind auch normal, das muss nichts schlimmes heißen. Wenn sie deine Lebensqualität einschränken, dann unbedingt mal mit einem Arzt drüber sprechen, ansonsten einfach der geplanten Vorgehensweise folgen, dann sollte das am Ende wieder frisch sein. Vielen Dank für deine Antwort. Das weiß ich, dass das die normale Vorgehensweise ist jedoch konnte mir niemand sagen was jz wirklich mit dem bauchnabel ist.

Wer macht Wundversorgung nach OP?

Ich frage mich auch ob Dienstag da werden sie entfernt nicht doch zu lange ist, das wären 15 Tage postop. Bilde ich mir ein oder sind im Bereich des Nabels die klammern schon etwas eingewachsen. Klammern werden generell so 12-14 Tage postoperativ entfernt.

Vakuumtherapie in der modernen Wundversorgung

In manchen Fällen kann auch entschieden werden, dass sie 15-20 Tage drin bleiben. Bei dir hätte ich auf die erste Variation zurückgegriffen, aber ich kenne ja die Umstände nicht.

Wer macht Wundversorgung nach OP?

Das in der Mitte sieht wirklich ein bisschen ungewohnt aus, aber Wer macht Wundversorgung nach OP? kann mir gut vorstellen, dass das für den Arzt kein Problem darstellt, denn die Klammern müssen ja wirklich auch unter die Wunde eingreifen, und mit dem speziellen Werkzeug kann sowas auch normal wieder rausgebracht werden.

Wie gesagt, falls die Schmerzen zu schlimm werden, dann go go go zum Arzt. Die klammern sind einfach schon zu Wer macht Wundversorgung nach OP? drin, aufgrund meines Hustens Mukoviszidose aber, haben wir sie nicht entfernt. Habe betaisodona drauf bekommen und ein paar Ampullen NaCl zum reinigen.

Contact us

Find us at the office

Panic- Copelan street no. 75, 47565 El Aaiún, Western Sahara

Give us a ring

Julionna Slaski
+31 799 837 887
Mon - Fri, 7:00-21:00

Reach out