Question: Wie stellt man einen Muskelfaserriss im Oberschenkel fest?

Beim Muskelfaserriss kann zwar ein Bluterguss (Hämatom) entstehen, er bleibt jedoch unsichtbar, da die Muskelhülle (Faszie) nicht mit zerreißt. Klassische Symptome sind der spitze Schmerz und der Druckschmerz, oft innerhalb eines verhärteten Muskelbereichs. Durch Muskeldehnung verstärkt sich der Schmerz.

Wie erkennt man eine Muskelzerrung?

Zu den Symptomen einer Muskelzerrung zählen eine Verhärtung des Muskels, ein Spannungsgefühl sowie ein Schmerz, der an einen Krampf erinnert. Nun ist es wichtig, den betroffenen Körperteil hoch zu lagern und zu kühlen. Auch das Anlegen eines Kompressionsverbandes wird medizinisch empfohlen.

Der Muskelfaserriss, Muskelbündelriss und die Muskelzerrung haben häufig dieselbe Ursache, aber unterscheiden sich im Ausmaß der Muskelschädigung.

Bei einer Muskelzerrung reißen weniger als 5 Prozent der Muskelfasern eines Muskels. Bei einem Muskelfaserriss reißen deutlich mehr Muskelfasern und bei einem Muskelbündelriss reißt der gesamte Muskelbündel.

Außerdem kommt es meistens zur Einblutung im umliegenden Gewebe. Beim Muskelriss reißt der komplette Muskel, sodass dieser nicht mehr kontrahieren kann. Beim Muskelfaserriss kommt es nach einer schnellen und heftigen Belastung des Muskels zu einem stechenden Schmerz.

Thrombose: 5 Anzeichen, bei denen Sie einen Arzt aufsuchen sollten

Eine weitere Belastung der betroffenen Muskulatur ruft starke Schmerzen hervor und ist oft kaum mehr möglich. Es kommt zu Schwellungen, die aber in der Regel nach ein paar Tagen wieder zurückgehen. Je mehr Muskelfasern reißen, desto schwerer ist die Verletzung und desto ausgeprägter sind die Symptome.

Wie stellt man einen Muskelfaserriss im Oberschenkel fest?

Pause Beenden Sie Ihre sportliche Aktivität umgehend. Eis Kühlen Sie den betroffenen Muskel schnellstmöglich. Um Erfrierungen zu vermeiden, legen Sie das Eis nicht direkt auf die Haut. Verwenden Sie besser einen feucht-kalten Umschlag.

Compression Legen Sie einen elastischen Druckverband an. Die Kompression hilft, die Schwellung zu reduzieren.

Zerrung: So sehen die Symptome und die Behandlung aus

Hilfreich ist es, wenn Sie den Eis-Umschlag in den Verband integrieren, um so langfristig für Kühlung zu sorgen. Hochlagern Anschließend lagern Sie die verletzte Stelle — häufig die Wade oder den Oberschenkel — hoch. Bei einem Muskelfaserriss kann die vollständige Regeneration einige Wochen, manchmal sogar mehrere Monate in Anspruch nehmen. Wie lange die Pause im Einzelfall dauert, muss der Arzt entscheiden.

Beeinflusst wird der Heilungsprozess bei einem Muskelfaserriss unter anderem von Ihrem Alter und davon, welche Muskelpartie betroffen ist.

Belasten Sie den Muskel zu früh, drohen Folgeschäden.

Wie stellt man einen Muskelfaserriss im Oberschenkel fest?

Pausieren Sie nicht lange genug, können beispielsweise eine Verkalkung der Muskulatur oder ein kompletter Muskelabriss entstehen. Sobald Sie keine akuten Beschwerden mehr im betroffenen Muskel verspüren, können Sie mit vorsichtiger Belastung beginnen. Achten Sie darauf, nicht über die Schmerzen hinweg zu trainieren. In dem Fall riskieren Sie ernsthafte Verletzungen. Als Trainingseinstieg eignen sich Sportarten wie Fahrradfahren oder Joggen im gemäßigten Tempo. Schnelle und ruckartige Bewegungsabläufe, wie beispielsweise beim Fußball, sollten Sie unbedingt vermeiden.

Contact us

Find us at the office

Panic- Copelan street no. 75, 47565 El Aaiún, Western Sahara

Give us a ring

Julionna Slaski
+31 799 837 887
Mon - Fri, 7:00-21:00

Reach out