Question: Welche Namen sind auf Facebook erlaubt?

Contents

Das soziale Netzwerk Facebook erlaubt laut eigener Aussage die Nutzung nur mit Klarnamen. Das ist der Name, der als bürgerlicher Name im amtlichen Ausweis steht. Aufgrund dessen wurde Facebook im Januar 2017 durch den Bundesverband der Verbraucherzentralen (VZBV) verklagt.

Was sich dort abspielt und in welchen Ländern Schwangerschaftsabbrüche eigentlich erlaubt sind und wo Welche Namen sind auf Facebook erlaubt?

Baby

sie verbieten, erfährst du hier. Andere Bundesstaaten warten auf das endgültige Urteil, welches das Oberste Gericht frühestens Ende Juni verkünden will.

Welche Namen sind auf Facebook erlaubt?

Diese Ländern erlauben Abtreibungen — und diese nicht Obwohl gebärfähige Personen in 72 Ländern der Welt das Recht auf einen Schwangerschaftsabbruch Welche Namen sind auf Facebook erlaubt?, werden die geltenden Gesetze immer wieder angefochten und teilweise sogar von den Regierungen angepasst, um die Hürden für Betroffene zu erhöhen. Damit bleibt das Thema Abtreibung — egal, ob gesetzlich erlaubt oder nicht — ein endloser Kampf, unter dem vor allem Frauen leiden.

Während es in Europa aktuell kein Land gibt, in dem Abtreibungen vollständig verboten sind, sieht das im Rest der Welt ganz anders aus. Vor allem in Afrika, Südamerika und Südostasien verbieten Gesetze, dass Betroffene über ihren eigenen Körper bestimmen und sich bewusst gegen eine Schwangerschaft entscheiden dürfen.

Einige Länder machen hierbei Ausnahmen, wenn gesundheitliche oder sozioökonomische Gründe vorliegen.

Welche Namen sind auf Facebook erlaubt?

In anderen Ländern sind Schwangerschaftsabbrüche hingegen vollständig verboten oder nur bei akuter Lebensgefahr zulässig. Wo aktuell welches Gesetz gilt, zeigt dir diese Grafik von : Wie ist die Gesetzeslage in Deutschland?

Es gibt jedoch bestimmte Indikatoren, die dazu führen, dass eine Abtreibung straffrei bleibt. In den meisten Fällen greift hierbei die sogenannte Beratungsregel: Betroffene sind verpflichtet, sich in einer staatlich anerkannten Beratungsstelle beraten zu lassen und dürfen spätestens drei Tage später durch einen Arzt oder eine Ärztin eine Abtreibung durchführen lassen.

Innerhalb der ersten 12 Schwangerschaftswochen ist ein Abbruch in diesem Fall erlaubt. Des Weiteren gibt es in Deutschland den medizinischen und den kriminologischen Indikator. Ersterer erlaubt einen Schwangerschaftsabbruch auch über die 12.

▷ Polizei Dienstgrade: welche gibt es?

Woche hinaus — theoretisch sogar bis zur Geburt—, wenn eine ernsthafte Gefahr für das Leben oder die körperliche oder seelische Gesundheit der schwangeren Frau besteht. Letzterer erlaubt eine Abtreibung bis zur 12.

Woche ohne Beratung, wenn die Schwangerschaft durch eine Straftat entstanden ist. Die Ampel-Koalition möchte sich nun dafür einsetzen, dass auch das geltende für Schwangerschaftsabbrüche in Zukunft abgeschafft wird.

Derzeit ist es so, dass Ärzte und Ärztinnen, auf ihren Websites zwar Abtreibungen anbieten, aber nicht umfassend über verschiedene Methoden informieren dürfen, da sie sich auf diese Weise strafbar machen. In der Vergangenheit haben auch bekannte Stars ihr Schweigen gebrochen und öffentlich über ihren Schwangerschaftsabbruch gesprochen. Welche Promi-Damen den mutigen Schritt gegangen sind und sich auf diese Weise für die Rechte aller anderen Frauen eingesetzt haben, erfährst du in :.

Contact us

Find us at the office

Panic- Copelan street no. 75, 47565 El Aaiún, Western Sahara

Give us a ring

Julionna Slaski
+31 799 837 887
Mon - Fri, 7:00-21:00

Reach out