Question: Warum Baby nachts Blähungen?

Begünstigt werden Blähungen beim Baby auch, wenn es zu viel Luft beim Trinken an der Brust oder der Flasche schluckt. Manchmal ist auch die Umstellung von Milch auf feste Nahrung erst mal zu viel für den kindlichen Darm. Aber auch Stress, Unruhe und Reizüberflutung fördern Blähungen.

Was löst Blähungen bei Babys aus?

Das Verdauungssystem eines Neugeborenen muss sich an die Muttermilch beziehungsweise Flaschenmilch gewöhnen. Das ist erst einmal eine große Umstellung. Wenn Babys dann zusätzlich noch viel schreien oder beim Trinken Luft verschlucken, ist das einfach oft zu viel für den kleinen Magen, und es kommt zu Blähungen.

Wie erkenne ich ob mein Baby Blähungen hat?

Blähungen beim Baby: Typische Symptome Ein Zeichen dafür, dass einen Säugling Blähungen quälen, sind Weinen und Schreien. Sie sind in den ersten Monaten sein einzige Mittel, um auf seine Nöte aufmerksam zu machen. Weitere Hinweise auf Blähungen beim Baby sind: harter Bauch, Blähbauch.

Wie lange dauern die 3-Monats-Koliken?

Ab dem Alter von 6 Wochen ist es oft besonders schlimm. Nach etwa 12 bis 16 Wochen, wenn die Verdauung besser eingespielt ist, wird es meist deutli ch besser - darum ja auch der Name 3-Monats-Koliken. Dieser Gedanke kann dir als Mama oder Papa von einem Kolik-Baby helfen, durchzuhalten.

Wie verändert sich der Stuhlgang bei Babys?

Nachdem dein kleiner Schatz die ersten Portionen Muttermilch beziehungsweise Vormilch (Kolostrum) zu sich genommen hat, wird auch der erste Stuhl ausgeschieden. Das kann bereits am zweiten Lebenstag passieren. Die Farbe dieser Ausscheidung wird zunächst schwarz-grün und in den darauffolgenden Tagen gelb-grün sein.

Wie lange dauert es bis Baby Milch verdaut hat?

Muttermilch ist so gut verdaulich, dass der Magen des Säuglings meistens schon nach ein bis anderthalb Stunden geleert ist. Oft will das Baby dann erneut gestillt werden. Neugeborene trinken 8 bis 12 mal in 24 Stunden oder öfter.

Hallo, unser Sohn ist mittlerweile fast 10 Monate alt. Seit Mitte Dezember hat er nun mehrere Male friedlich von halb 8 abends bis ca.

Leider kommen aber trotzdem immer wieder Nächte, in denen er wach wird mal um 1, mal um 3. Er lässt sich dann zwar meist am Arm einigermaßen beruhigen, ist aber trotzdem noch recht unruhig Warum Baby nachts Blähungen?

Baby 3 Monate Nachts Blähungen

weint auch zwischendurch immer wieder. Oftmals kommen dann nach wenigen Minuten, manchmal auch erst nach 1,5 Stunden, ein oder mehrere kräftige Pupser und auf einmal kann er weiterschlafen. Für mich liegt daher nahe, dass er Blähungen mit Bauchschmerzen hat die in wach halten. Meine Frage ist nun, ob das in dem Alter und in der Häufigkeit manchmal mehrmals die Woche, dann mal wieder ne Woche nichts normal ist? Ich hatte eine Zeit lang das Glutamat unter Verdacht, da er wenn er Reisflocken bekommt besser schläft als z.

Aber nun bekommt er seit 3 Wochen Reisflocken und hat trotzdem wieder die Warum Baby nachts Blähungen?. Manchmal bekommt er auch an einem Tag exakt das Gleiche wie am Tag davor, hat aber einmal keine Probleme und in der nächsten Nacht ist er wieder wach und pupst. Die Ernährung an sich sieht so aus: - morgens gegen 5 oder 6 Uhr Hipp 1er Milchflasche - vormittags mal nen Reiscracker - mittags Gläschen ohne Zwiebel oder so, meist was wie Karrotte, Kartoffel, Pute, also eigentlich gut verträgliche Dinge - nachmittags Obst-Getreide-Brei momentan eben mit Reisflocken - abends Getreide-Milch Brei Reis mit 3,5%iger Vollmilch Trinken tut er sehr viel, ca 1,3 l über den Tag verteilt.

Davon überwiegend abgekochtes Wasser, am Vormittag oftmals ne Flasche Fenchel- Kräuter- oder Früchtetee. Würde mich über Erfahrungen mit Euren Babys in diesem Alter ab so ca. Getreide zusammen mit milch ist schwerer verdaulich und kann auch schlechter verwertet werden. Ach so und bitte nicht glutamat und gluten verwechseln, sind ganz unterschiedliche sachen.

Gluten ist ein klebeeiweis in getreide und glutamat ein mehr oder weniger natürlicher geschmacksverstärker. Beides wird nicht immer gut vertragen, wobei eine echte glutenunverträglichkeit selten ist.

Danke schon mal für die schnellen Antworten. Bevor wir den Milch-Getreide-Brei das erste Mal gegeben haben, hatten wir recht viel über Milch gelesen. Trotz unterschiedlicher Meinungen wird die Zubereitung des Breis mit 3,5%iger Vollmilch vom Ministerium für was-weiß-ich-was empfohlen. Daran haben wir uns dann gehalten. Werden dann aber mal die Zubereitung Warum Baby nachts Blähungen?

Milch probieren und sehen, wie es ihm dann geht. Kann die Dosierung 1 zu 1 umgesetzt werden? Momentan nehmen wir 200 ml Vollmilch und rühren damit den Brei an. Für 200ml Flaschenmilch sind meine ich bei Hipp 7 Messlöffel Pulver nötig. Kimi86: Danke für den Hinweis zu Gluten und Glutamat. In unserem Fall dreht es sich dann wohl um Gluten.

Wenn du schreibst, Milch mit Getreide ist schwer verdaulich: was wird dein Kind dann abends bekommen? Bin aber für Alternativen stets offen, so lange die Kinder nach wie vor ausreichend und nicht zu einseitig ernährt werden. Ich Tippe auch definitiv auf die Milch. Das Körperfremde Milcheiweiss wird sehr schlecht vertragen, grade für noch so junge Babys. Warum rührt ihr den Brei nicht mit Wasser an? Das steht auch auf der Packung drauf und schmeckt trotzdem gut. Auf Milch verzichten wir auch, unserer is jetzt 9 Monate alt, und wenn er dann doch mal Joghurt o.

Und noch ein Tipp nebenbei: glaubt bitte nicht alles blindlinks was euch Ämter oder Medien, genauso wie Ärzte, euch über euer Kind und dessen Gesundheit oder Ernährung erzählen. Wenn ihr etwas richtig machen wollt, schmeißt alle hefte und broschüren weg zB über Lebensmittel Warum Baby nachts Blähungen? auch Impfungen und belest euch auf renomierten Gesundheitsseiten wie zum Beispiel Zentrum der Gesundheit. Da steht alles wichtig was man zu diesem Thema, auch für Babys, wissen sollte.

Oftmals leider auch gegen den Kram, den einem die Ärzte erzählen. Und am allermeisten gegen die Angaben der Hersteller. Doch irgenwie muss man sich seine Meinung bilden. Für einen Laien auf dem Thema der Ernährung ist es trotz aller Sorgfalt und Misstrauen schwer herauszufinden, wem man den nun glauben darf und wem nicht.

Warum Baby nachts Blähungen?

Dies ist auch der Grund, warum ich Internetforen wie dieses so schätze, da man hier ganz stink normale Erfahungen anderer Personen Warum Baby nachts Blähungen?, die eventuell auch vor dem gleichen Problem standen und dies für sich vielleicht auch durch probieren gelöst haben. Natürlich ist jedoch auch hier eine gute Portion Hausverstand und Vorsicht geboten, da bekanntlich in Foren auch viel Mist verbreitet wird. Die hier genannten Hinweise zur Milch finde ich aber sehr vernünftig und wenn ich meine Frau überzeugen kann, bekommt unser Junior demnächst mal wenigstens ne Zeit lang probeweise keine Milch mehr in seinen Brei.

Danke und Grüße Martin Hallo Martin! Ich weis aus eigener Erfahrung Warum Baby nachts Blähungen? schwer es sein kann, seinen eigenen Mittelweg zu finden.

Ich hoffe das euer Söhnchen jetzt ohne schmerzen durchschlafen kann. Und es wird bestimmt nicht schwer sein, deine Freundin davon zu überzeugen. Milch und Brot sind an vielen Verdauungsbeschwerden schuld, was nichtmal die Ärzte wissen und dann falsch behandeln.

Naja is ja auch egal. Liebste Grüße Steffi hallo martin! Mein tipp wäre auch wasser statt milch gewesen einfach mal probieren. Das in getreide enthaltene eisen wird von der milch blockiert und daher nicht richtig verwertet. Vielleicht habt ihr es ja schon probiert und es gibt erfahrungen? Haben wir, und es gibt sogar Erfolge Das erste Mal Brei ohne Vollmilch gabs am Donnerstag, aber da war er trotzdem wieder um 1:40 wach und das für etwa 1,5 Stunden.

Waren aber keine Bauchschmerzen, auch keine Pupse dabei. Hab stark die Zähnchen unter Verdacht, da er nicht gemeckert hat, wie er das oft bei Bauchschmerzen macht, sondern eher mehr gejammert.

Warum Baby nachts Blähungen?

Jedenfalls war die Nacht wieder nicht so prickelnd, aber immerhin ohne Blähungen. Gestern dann wollte er abends seinen Brei gar nicht essen war wie davor auch mit 1er Milch gemacht.

Warum Baby nachts Blähungen?

Hab dann etwas später ne neue Portion nur mit Wasser gemacht, die er dann fast komplett gegessen hat. Und dann hat er bis 6 durchgeschlafen, seine Milchflasche bekommen und uns nochmal bis 8:45 in Ruhe gelassen Er war zwar um 8:30 wach, hat dann aber noch zufrieden und ausgeschlafen mit seine Kuscheltieren gespielt.

Generell ist er heute Morgen sehr entspannt und zufrieden. Klar, hat ja auch gut geschlafen Werden also dabei bleiben und erst mal seinen Abendbrei ohne Vollmilch zubereiten. Obs dann mit 1er oder nur Wasser wird werden wir noch sehen. Also vielen Warum Baby nachts Blähungen?

Dank für Eure Tips, die haben unserem Kleinen einige Bauchschmerzen und uns schlaflose Nächte erspart! Viele Grüße Martin Hallo zusammen, die Freude Warum Baby nachts Blähungen? nur kurz. Schon die beiden nächsten Nächte kamen wieder einer kleinen Katasrophe gleich.

Es lag also Warum Baby nachts Blähungen? allein an der Milch. Da meine Frau eine Unverträglichkeit gegenüber Fruchtzucker hat, haben wir diesen als Nächstes unter Verdacht. Gestern sollte er daher mal Warum Baby nachts Blähungen? Obst bekommen, meine Frau hat aber trotzdem eine Banane in seinen Nachmittags-Brei gemischt. Den Abendbrei hat sie mit 1er Milch zubereitet. Als Flocken kamen Glutenfreie Hirse-Flocken dran. Erstaunlicherweise hat er dann so gut wie noch nie geschlafen: von 19:30 bis 7:15 Uhr!

Er bekam außerdem mittags ein 4-Monats-Gläschen Fenchel-Gemüse mit Rindfleisch statt einem 8-Monats-Gläschen, in dem doch schon richtige Bröckchen drin sind. Heute soll er nun genau das Gleiche wie gestern bekommen. Mal schauen, ob er dann wieder so gut schäft hoffentlich!!! Nach wie vor bleibt ein großes Fragezeichen über seinen Bauch-Problemen.

Da er ja gestern eine Banane bekommen hat, liegts vermutlich doch nicht am Fruchtzucker? Vielleicht waren die großen Stückchen in den 8-Monats-Gläschen zu viel für seine Verdauung? Mal abwarten, was die nächsten Nächte so bringen. Vielleicht kommen in der Zwischenzeit ja noch weitere Tips oder Hinweise, woran seine Blähungen liegen können.

Bei uns wars zwar mit dem Alter schon weg, aber auch nur, weil wir die komplette Milch, auch Pulvermilch, umgestellt haben auf laktosefrei. Seitdem ist Ruhe im Karton Ich denke, das es gut möglich ist, dass euer Sohn auch die Laktose in der Milch einfach nicht verträgt. Nur ganz kurz dazwischengeschoben, da es aus deinem Posting nicht so ganz klar wird: bietet ihr eurem Baby nachts Wasser oder Milch an?

Nur weil ein Baby schon einmal durchgeschlafen hat heißt es nicht, dass es nicht irgendwann nachts wieder etwas braucht, bei einem Wachstumsschub, etc.

Die Pupser können namlich auch durchs Weinen entstehen - nicht unbedingt das Weinen durch die Pupser Ja, er bekommt entweder Wasser oder Tee für alles was vor 5:00 Uhr ist. Ab 5:00 Uhr ist die Milch freigegeben. Bringt aber leider auch nix.

Gestern war er zwischen 0. Diesmal ohne Pupser Warum Baby nachts Blähungen? mit anderem Geschrei. Heute gabs wieder 4-Monats-Gläschen und Banane. Wollte mich mal wieder melden. Haben jetzt verschiedenes ausprobiert, leider ohne Erfolg. Erst hat er keine Kuhmilch mehr bekommen, war mal gut, mal wieder nicht.

Dann mal kein Obst, kein Getreide etc. Immer gabs bessere nicht unbedingt gute und schlechtere Nächte. Dazwischen kam noch ein Zähnchen und Vollmond gabs auch. Wir geben ihm übrigens jetzt auch mal um 1 oder 2 die 1er Flasche und wenn er dann um halb 6 wieder wach ist, bekommt er noch eine. Bringt aber auch nichts, er ist oft 1-2 Stunden wach und quält sich rum. Wir merken, dass er eigentlich schlafen will jedoch nicht kann weil ihm etwas weh tut oder ihn etwas beschäftigt.

Zwischendurch immer wieder puupser, manchmal auch nicht. Heute war meine Frau mit ihm bei der Kinderärztin, weil wir endlich daran was ändern wollen. Einerseits wollen wir mal wieder ein wenig schlafen und andererseits wollen wir natürlich nicht, dass sich unser Sohn Nacht für Nacht quält.

Wir haben die Kinderärztin darum gebeten verschiedene Untersuchungen zu Laktose- Fructose- und sonstigen Warum Baby nachts Blähungen? zu machen. Diese lehnt das jedoch ab und meint, wir sollen erst mal ein Tagebuch führen, was er wann gegessen hat und wie er sich benommen hat.

Kann ich einerseits verstehen, doch wir können ihr genau aufzählen, was er täglich bekommt.

10 Monate alt und nachts immer noch Blähungen und Bauchschmerzen

Zudem haben wir ja schon viel Probiert und keinen Erfolg gehabt. Die letzte Möglichkeit ist noch, dass er die Laktose nicht verträgt, doch Laktosefreie Fläschchenmilch wollte uns die Kinderärztin nicht geben.

Erst nachdem wir ihr ein Tagebuch gegeben haben. So lange soll er sich halt noch quälen :- Wir wollen das jetzt selbst in die Hand nehmen und ihm einfach Laktosefreie Milch geben.

Doch wo bekommt man die? Habt ihr da ne Quelle für mich? Bei Müller, dm und Co. Danke und Grüße Martin Wollt ihr ihm laktosefreie Kuhmilch geben oder Pulvermilch? Meine Tochter hat Laktoseintoleranz und seitdem wir das wissen, gibts nur noch alles laktosefrei.

Die bekommt er jetzt mal testweise. Letzt Nacht war eigentlich ganz ok. Morgens hat er dann bis halb 8 geschlafen. Warten wir mal die nächste Nacht ab. Außer eben noch an der Milch, daher jetzt der Versuch ohne Laktose. Warum Baby nachts Blähungen? ist regelmäßig und unauffällig.

Wenn du andere Bezugsquellen für Laktosefreie Pulver-Milch hast, bitte immer her damit. Haben in der Apotheke glaube ich 45 Euro für die Aptamil gezahlt!!!

Contact us

Find us at the office

Panic- Copelan street no. 75, 47565 El Aaiún, Western Sahara

Give us a ring

Julionna Slaski
+31 799 837 887
Mon - Fri, 7:00-21:00

Reach out