Question: Sind Daunen besser als Federn?

Daunen haben einen positiven Einfluss auf unseren Schlaf: Sie sind extrem leicht, zart und warm und wirken temperaturausgleichend. Federn hingegen sorgen lediglich für Gewicht und Füllmenge, wärmen nicht und sind deshalb eigentlich nur für Kopfkissen geeignet.

Was ist besser Daunen oder Federn Decke?

Daunen haben einen positiven Einfluss auf unseren Schlaf: Sie sind extrem leicht, zart und warm und wirken temperaturausgleichend. Federn hingegen sorgen lediglich für Gewicht und Füllmenge, wärmen nicht und sind deshalb eigentlich nur für Kopfkissen geeignet.

Ihr Klick sorgt für Unabhängigkeit: In diesem Vergleich befinden sich Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen der Produktlinks klicken und ein Produkt kaufen, erhalten wir hierfür eine Provision. Für Sie entstehen aber keine Mehrkosten. Daunendecken gehören zu den Klassikern des Schlafzimmers. Diese Bettwaren tragen gemeinsam mit ergonomisch geformten und sowie mit atmungsaktiver und leicht zu reinigender Bettwäsche zur optimalen Schlafqualität bei.

Die Daunendecken sind ein pures Naturprodukt, das sich für fast jedes Temperaturempfinden und für alle Schlafgewohnheiten eignet. Dieser Ratgeber beschäftigt sich ausführlich mit den Daunendecken. Bei uns finden Sie alle verbraucherrelevanten Informationen zu den wichtigsten Merkmalen der Füllung und des Inletts. Wir erläutern die Unterschiede zwischen den Handelsklassen und Wärmegraden sowie zwischen den kanadischen und masurischen Daunen.

Außerdem erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf einer Daunendecke in erster Linie achten sollten. Selbstverständlich beginnt der Ratgeber mit der Vorstellung von aktuellen Bestsellern und schließt wie gewohnt mit den Hinweisen auf die Testergebnisse der Stiftung Warentest und des Verbrauchermagazins Öko Test.

Sind Daunen besser als Federn?

Das Feedback der Nutzer fällt überwiegend begeistert aus, wobei die Rezensenten vor allem für die hochwertige Verarbeitung sowie für angenehmes Schlafgefühl lobende Worte finden.

Kassetten-Daunendecke für kalte Nächte Mit einem Füllgewicht von 900 Gramm ist die Decke mittelschwer und laut Anbieter überdurchschnittlich warm. Die genauen Angaben zur Wärmeklasse fehlen indes in der Produktspezifikation.

Dank ihren Maßen von 135 x 200 Zentimetern ist dieses Daunenbett für -Betten die richtige Lösung. Bei der Böhmerwald-Daunendecke handelt es sich um eine leicht fedrige Decke Sind Daunen besser als Federn? einem hohen Daunenanteil von 90 Prozent und einem Federnanteil von lediglich 10 Prozent. Die Einschütte aus 100 Prozent Baumwolle ist anschmiegsam und strapazierfähig.

Sind Daunen besser als Federn?

Sind Daunen besser als Federn? werden in Bayern hergestellt. Dabei weist der Hersteller explizit darauf hin, dass Lebendrupf ausgeschlossen ist. Die Single-Bettdecke zeichnet sich durch ein ausgewogenes Wärmemanagement aus und sorgt für ein optimales Schlafklima. Die absolute Mehrheit der Rezensenten zeigt sich mit diesem Modell hoch zufrieden und betont ein vorteilhaftes Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit einem Füllgewicht von circa 1. Bei diesem Modell handelt es sich um eine leicht fedrige Daunendecke mit einem Anteil an Gänsedaunen von 90 Prozent und einem Federnanteil von 10 Prozent.

Die 135 x 200 Zentimeter große Bettdecke eignet sich optimal für Single-Betten bzw. Der Hersteller gibt keine Auskunft darüber, ob er einen direkten Stepp oder eine Karo-Steppung verwendet. Als Bezugsstoff setzt Hanskruchen ein hochwertiges Cambric-Gewebe aus reiner Baumwolle ein. Laut Eigenangaben verzichtet die Marke konsequent auf Lebendrupf. Daunendecke für hohen Wärmebedarf Die Premium-De-Luxe-Daunendecke von Hanskruchen ist für Sie dann Sind Daunen besser als Federn?

richtige Lösung, wenn Sie am liebsten in einem nicht geheizten nächtigen. Dieses Naturprodukt ist außerdem für Allergiker die treffende Wahl.

Das Modell überzeugt mit einer qualitativ hochwertigen Füllung mit einem hohen Daunenanteil. Die Verbraucher sind voll des Lobes und vergeben dem Produkt von Canada Dreams fast ausnahmslos die Bestnote. Single-Bett mit viel Volumen und ausgewogenem Temperaturmanagement Die Luxus-Daunendecke zeichnet sich durch ein überdurchschnittlich hohes Füllgewicht von ganzen 1.

Dank der Kassetten-Steppung mit 8 Zentimeter hohen Stegen bilden sich keine unangenehmen Kältezonen, das beachtliche Volumen sorgt für noch bessere wärmende Eigenschaften. Die Füllung besteht zu 90 Prozent aus besonders warmen Daunen der Kanada-Gänse. Diese Single-Daunendecke ist laut Hersteller dank der Daunacara-Ausrüstung sowohl antiallergisch als auch milbenfest. Optimale Bettdecke für Wärmeliebhaber Die hypoallegene und milbenresistente Luxus-Daunendecke von Canada Dreams ist unsere Empfehlung für Sie, wenn Sie auch im Winter beim offenen schlafen oder wenn Ihr Wärmebedarf generell Sind Daunen besser als Federn?

hoch ist. Diese Bettdecke punktet mit einer sorgfältigen Verarbeitung und einem moderaten Preis. Die Mehrheit Sind Daunen besser als Federn? Nutzer Sind Daunen besser als Federn? das Modell Sind Daunen besser als Federn?

und betont ein angenehmes Schlafgefühl ohne Schwitzen. Leichtgewicht Sind Daunen besser als Federn? Single-Betten Die Daunendecke Sind Daunen besser als Federn? Comfort von Badenia eignet sich am besten für eine Person oder ein Single-Bett.

Als Füllung für die leicht fedrige Decke nutzt der Hersteller qualitativ hochwertige, halbweiße Daunen aus Ungarn. Dank der Kassetten-Steppung sind die ungleichmäßige Verteilung der Füllung und folglich die Bildung von Kältezonen ausgeschlossen. Als Inlett kommt Mako-Batist, also ein reiner Baumwollstoff mit sehr angenehmer Haptik, zum Einsatz.

Das patentierte Medicott-Finish beugt effektiv der Schimmelbildung vor und sorgt für ein hervorragendes Feuchtigkeitsmanagement. Mit einem Eigengewicht von rund 600 Gramm gehört das Modell zu den leichten Daunendecken, wobei Badenia die Trendline-Comfort-Decke der mittelwarmen Medium-Klasse zuordnet. Treffende Wahl für Starkschwitzer und im Sommer Diese Daunendecke erweist sich in beheizten, warmen Schlafzimmern oder auch im Sommer als die richtige Wahl.

Wenn Sie ein kühl-frisches Schlafgefühl Sind Daunen besser als Federn? oder im Schlaf intensiv schwitzen, ist diese Daunendecke für Sie ebenfalls die geeignete Lösung. Dieses Bett mit einer Füllung aus Wildenten-Daunen und -Federn gehört zu den wärmsten am Markt. In ihren Rückmeldungen betonen die Käufer das äußerst attraktive Preis-Leistungs-Verhältnis sowie hervorragende wärmende Eigenschaften der Daunendecke von Vita® Schlaf.

Die restlichen 40 Prozent stellen Gänse- und Entenfedern. Mit ihren Maßen von 135 x 200 Zentimetern eignet sich die Daunendecke für eine Person. Die fedrige Decke bringt rund 1. Insofern bietet sich das Wildenten-Daunenbett als eine sinnvolle Lösung für unbeheizte Schlafzimmer oder einen Hüttenurlaub an.

Das Gewebe der Einschütte besitzt ein Nomite-Zertifikat, daher ist die Daunendecke unter anderem für Allergiker genau richtig. Das Inlett aus 100 Prozent Naturfasern ist atmungsaktiv und überzeugt mit seinem zeitgemäßen Temperaturmanagement. Für Personen mit hohem Wärmebedarf und Kaltschläfer optimal Wenn Sie nach einer überdurchschnittlich warmen Daunendecke suchen und über ein eher schmales Budget verfügen, würden wir Ihnen die Vita®-Schlaf-Winter-Daunendecke gerne ans Herz legen.

Die volumenstarke Decke überzeugt mit ihren wärmenden Eigenschaften und lässt ein behagliches Schlafklima entstehen. Sie hat die Maße 135 x 200 Zentimeter, sie ist jedoch zusätzlich in den Größen 155 x 220 sowie Sind Daunen besser als Federn?

x 220 Zentimeter erhältlich. Die Daunendecke ist bei 60 Grad in der Maschine waschbar und trocknergeeignet. Aufgrund der Steppung soll die Daunenfüllung beim Waschen nicht verrutschen. Zertifizierte Textilien und Füllung aus reinen Daunen Die Füllung besteht aus besonders gut wärmenden Landdaunen, das Füllgewicht liegt mit 1. Hohe Innenstege sollen das Entstehen von Kältebrücken verhindern.

Die Zuordnung zur höchsten Wärmeklasse 5 verspricht ein kuscheliges Schlaferlebnis sogar in einem unbeheizten Raum. Zugleich erweist sich die Daunendecke von VitaloBett als atmungsaktiv, sodass Sie nicht ins Schwitzen kommen.

Empfehlung für Warmschläfer Ob Sie in Ihrem Schlafzimmer im Winter auf Heizung verzichten oder generell wohlig-warm nächtigen möchten, bietet sich Ihnen die Daunendecke von VitaloBett als eine treffende Wahl an. Das warme Bett von Zollner zeichnet sich durch einen neuartigen Innenaufbau aus und wärmt hervorragend. Die meisten Nutzer wissen die hohe Verarbeitungsqualität des Produkts zu schätzen und vergeben dieser Daunendecke die Bestnote. Optimiertes Wärmemanagement, überzeugende Wärmeeigenschaften Bei dem Modell handelt es sich um eine reine Daunendecke mit einer Füllung aus 100 Prozent neuer Enten-Daunen.

Mit einem Füllgewicht von rund 600 Gramm ist dieses Bett mittelschwer und gehört der Sind Daunen besser als Federn? Wärmeklasse vier an. Eine interessante Besonderheit der Daunendecke von Zollner ist ein doppellagiger Aufbau mit einem zwischen zwei Schichten Inlett mit Füllung integrierten Luftpolster. Laut Hersteller lassen sich dadurch die wärmenden Eigenschaften und zugleich das Feuchtigkeitsmanagement Sind Daunen besser als Federn?.

Dank des Medicott-Finishs ist das Baumwoll-Gewebe milben- und schimmelfest, sodass diese langlebige Daunendecke Sind Daunen besser als Federn? uneingeschränkt für Allergiker Sind Daunen besser als Federn?. Daunendecke für kühle Nachtlager Wenn Sie zum einen kälteempfindlich sind und zum anderen doch gerne in einem nur moderat geheizten Schlafzimmer übernachten möchten, bietet sich die Zollner-Daunendecke als eine gute Wahl an.

Das Modell steht hoch in der Gunst der Verbraucher und bekommt vor allem für das ausgewogene Preis-Leistungs-Verhältnis viel Lob. Überzeugend hoch ist der 90-prozentige Daunen-Anteil, wobei der Hersteller bei den Federn ebenfalls auf Qualität setzt und laut eigener Aussage ausschließlich feine Federn verwendet.

Sowohl die Daunen als auch die Federn der Canada-Dreams-Daunendecke stammen aus Kanada und zeichnen sich somit durch hervorragende wärmende Eigenschaften aus. Das Gewebe der Einschütte ist dank der Daunacara-Ausrüstung milbensicher und schimmelfest. Für Hausstaubmilbenallergiker ist das Produkt somit ohne Einschränkungen geeignet. Die eingenähten, 4 Zentimeter hohen Innenstege sorgen für ein Plus an Volumen und verhindern die Entstehung von Kältezonen.

Mit ihren Maßen von 135 x 200 Zentimetern eignet sich das Modell für eine Person. Für ausgeglichenes Wärmeempfinden und beheizte Schlafräume Wenn Sie bei Lufttemperaturen nicht über 21 Grad Celsius schlafen und keinen allzu hohen Wärmebedarf haben, würden wir Ihnen die Daunendecke von Canada Dreams als eine treffende Wahl vorschlagen. Mit dem Modell zeigt sich die absolute Mehrheit der Nutzer rundum zufrieden und hebt in erster Linie das kuschelig-warme Schlaferlebnis positiv hervor.

Die Füllung der Daunendecke von Daunenbettenfabrik Sind Daunen besser als Federn? zu 80 Prozent aus Gänse-Daunen, den Rest machen feine, kleine Federn aus. Damit hat das Produkt einen hohen Daunenanteil. Die gesamte Füllung stammt laut Hersteller aus Deutschland, wobei auf den Lebendrupf strikt verzichtet wird. Der Anbieter ordnet die Decke der dritten bis vierten Wärmegradklasse zu. Das solide Füllgewicht von 1. Bei der Single-Daunendecke mit Kassetten-Steppung sorgen die 3 Zentimeter hohen Innenstege für ein angemessenes Volumen und eine gleichmäßige Verteilung der Füllung.

Wie von hochwertigen Decken gewohnt, ist das Inlett aus 100-prozentiger Mako-Baumwolle sowohl milben- als auch schimmelresistent. Sind Daunen besser als Federn?

für kalte Räume empfehlenswert Die Produktspezifikationen legen nahe, dass die Daunenbettenfabrik-Daunendecke überwiegend für Menschen mit erhöhtem Wärmebedürfnis die richtige Wahl ist.

Dieses warme Daunenbett in Übergröße wärmt Sie besonders intensiv und eignet sich sogar für zwei Personen. Das Kundenfeedback zum Produkt fällt größtenteils begeistert aus, neben dem wohligen Schlafklima betonen die insbesondere eine hochwertige Verarbeitung. Als Füllung verwendet der Hersteller einen hochwertigen Mix aus 90 Prozent sibirischer Gänsedaunen und 10 Prozent Federn. Sowohl Daunen als auch Federn stammen ausschließlich von geschlachteten Tieren.

Das Füllgewicht beträgt stolze 1. Laut Hersteller gehört dieses Daunenbett der höchsten Wärmegradklasse fünf an und ist für unbeheizte Räume konzipiert.

Die Einschütte aus reiner Mako-Baumwolle trägt mehrere Qualitätssiegel, darunter die Nomite- und Daunafresh-Grean-Line-Zertifikate. Insofern handelt es sich um eine hausmilbenfeste, hypoallergene und schimmelresistente Gewebeart.

Mit nur wenigen Ausnahmen zeigen sich die Rezensenten von diesem Modell vollends überzeugt. Die Daunendecke von VitaloBett besticht mit hoher Verarbeitungsqualität und ausgewogenem Wärmemanagement. Reine Enten-Daunen aus Kanada, Einschütte mehrfach zertifiziert Dieses Modell ist 135 x 200 Zentimeter groß und somit für Single-Betten optimal.

Das Füllgewicht von 900 Gramm weist auf moderat wärmende Eigenschaften hin. Als klarer Vorteil dieser Daunendecke ist eine hochwertige Füllung aus reinen Entendaunen zu betonen. Die Zuordnung zur Wärmeklasse drei qualifiziert das Modell als einen Allrounder. Um das Daunenbett milbensicher und zugleich atmungsaktiv zu machen, verwendet der Hersteller eine extra dichte Gewebeart, welche das Nomite-Siegel trägt.

Für Hausmilbenallergiker und sensible Personen eignet sich daher diese Decke ohne Einschränkungen. Für alle, die weder zu kalt noch zu warm schlafen Falls Ihr Wärmeempfinden nicht allzu stark ausgeprägt ist oder Sie am liebsten Ihr Schlafzimmer vorheizen, können Sie die VitaloBett-Daunendecke als eine Ganzjahresdecke verwenden. Ansonsten bietet sich dieses Daunenbett für eine wärmere Jahreszeit an. Eine Daunendecke oder ein Daunenbett, ist eine Bettdecke, deren Füllung mindestens zu 60 Prozent aus Daunen besteht.

Am häufigsten kommen dabei die Daunen des Wassergeflügels, also die Gänse- oder Entendaunen, zum Einsatz, wobei die Gänsedaunen generell als die wertvolleren gelten. Über die Besonderheiten der Daunen unterschiedlicher Herkunft lesen Sie weiter unten in unserem Ratgeber. Bei den Daunen, noch anders Flaumfeder genannt, handelt es sich um die sogenannten Unterfedern mit einem verkürzten Kiel und weichen, langen Federästen, die nicht miteinander verhakt sind.

Den Vögeln dienen die Daunen als ein wärmedämmendes Polster. Die gleiche Rolle übernehmen die Unterfedern als Füllung einer Daunendecke. Die beiden Kernelemente eines Daunenbetts bilden einerseits die Füllung aus reinen Daunen oder einer Daunen-Federn-Mischung und andererseits die Einschütte, oder Inlett, aus Textilgewebe.

Damit die Füllung nicht verrutscht und sich keine Kältezonen bilden, werden die Daunendecken im Karo-Muster gesteppt. Handelt es sich um Decken mit einem relativ hohen Füllgewicht, sorgen die eingenähten, mehrere Zentimeter hohen Innenstege für ein Mehr an Volumen und verstärken insofern die wärmenden Eigenschaften. Für welche Personengruppen ist eine Daunendecke die richtige Wahl? Zum elementaren Schlafkomfort gehört neben einer Matratze und einem Kissen eine Bettdecke dazu.

Sie haben die Wahl zwischen einer Wolldecke, einer Decke mit Füllung aus Kunstfasern und einer Daunendecke. Darüber hinaus sind noch reine Federbetten als preiswerte Exoten erhältlich. Grundsätzlich finden Sie im Handel Daunenbetten in mehreren Wärmeklassen, darunter auch als Sommerdecke.

In der Regel entscheiden sich jedoch für diese Bettwaren relativ kälteempfindliche Verbraucher, da ein Daunenbett im Vergleich das wärmste Schlaferlebnis garantiert. Eine Daunendecke zeichnet sich durch ein hervorragendes Wärme- und Feuchtigkeitsmanagement aus, weswegen ein angenehm-kuscheliges und zugleich gesundes, trockenes Schlafklima entsteht.

Wir empfehlen eine Daunendecke allen, die auf die wärmenden Eigenschaften der Sind Daunen besser als Federn? hohen Wert legen und dabei gerne ausschließlich auf natürliche Materialien zurückgreifen möchten. Plus- und Minuspunkte eines Daunenbetts im Überblick Suchen Sie nach einer Bettdecke, sind sich aber noch nicht sicher, ob Sie eine Synthetik- Woll- oder doch eine Daunendecke Ihr Eigen nennen möchten?

In dieser kurzen Gegenüberstellung dienen uns die Bettdecken mit Woll- und Kunstfaserfüllung als Vergleichsgröße, um Vor- und Nachteile eines daunengefüllten Betts herauszuarbeiten. Zwar mögen alle Daunenbetten einem unerfahrenen Käufer auf den ersten Blick mehr oder weniger gleich erscheinen, jedoch lassen sich zwischen den Modellen und Ausführungen zum Teil gravierende Unterschiede feststellen.

Als Orientierungshilfe Sind Daunen besser als Federn? Ihrer Suche nach der passenden Daunendecke heben wir zunächst drei relevante Aspekte hervor, die sich als Grundlage für eine jeweils andere Klassifizierungsmöglichkeit anbieten. Relative Anteile an Daunen und Federn Wie bereits erwähnt, gilt nur eine Bettdecke ab einem Daunenanteil von 60 Prozent als eine Daunendecke.

Nicht zuletzt spielt die Geräuschentwicklung eine bedeutende Rolle, denn je höher der Daunenanteil, desto leiser ist das charakteristische Knistern beim Bewegen der Decke. Aber auch die Daunendecken selbst unterscheiden sich in ihren wärmenden Eigenschaften, die vor allem durch das Füllgewicht bestimmt sind.

Nach diesen beiden Kriterien erfolgt die Einteilung der Bettwaren in sechs Wärmeklassen. Bei der Zuordnung zu einer bestimmten Wärmeklasse geht es um keine gesetzlich festgelegten Standards, jedoch halten sich die meisten Hersteller an die übliche Klassifizierung. Ideal eignen sich diese Decken für beheizte Schlafzimmer sowie für heiße Sommernächte mit Temperaturen ab 25 Grad Celsius. Indes gibt es kaum Daunenbetten, die sich der Wärmeklasse I zuordnen lassen.

Die optimale Umgebungstemperatur für den Einsatz solcher Decken soll zwischen 20 und 25 Grad Celsius liegen. In dieser Sind Daunen besser als Federn?

sind ebenfalls kaum Daunenbetten zu finden. Leichtere Daunendecken werden in der Regel dieser Wärmeklasse zugerechnet. Unter einer warmen Decke lässt es sich in einem unbeheizten Schlafzimmer mit einer Temperatur zwischen 12 und 17 Grad Celsius kuschelig warm schlafen. Aber auch für überzeugte Kaltschläfer, welche in einer frostigen Nacht grundsätzlich bei geöffnetem schlafen, ist eine Wärmedecke der fünften Klasse genau richtig.

Die optimale Raumtemperatur beträgt in diesem Fall unter 12 Grad Celsius. In diese Wärmeklasse gehören in der Regel Bettdecken mit einem Füllgewicht ab 1. Diese Kombidecken bestehen aus einer leichten Sommerdecke und einer mittelwarmen Decke. Je nach der Saison lassen sich die Betten einzeln oder verbunden mithilfe von Druckknöpfen einsetzen. Die Vier-Jahreszeiten-Betten zeichnen sich durch hohe Flexibilität aus, sind zugleich als Verbund von zwei Decken — also als eine Winterdecke — recht schwer.

Nur wenige Modelle von Daunendecken gehören zu dieser Wärmeklasse. Größen und Maße Im Gegensatz zu den Wärmeklassen geht es bei den Größen um genormte Werte, die sowohl für Bettdecken als auch für Bettwäsche gelten.

Für Personen, die über 175 Zentimeter hoch sind, ist die Bettdeckenlänge von 200 Zentimetern in der Regel die bessere Wahl. Für Nutzer mit einer Körperbreite ab 55 Zentimeter ist eine 155 Zentimeter breite Decke die richtige Idee. Paargrößen: Für Paare sind die Größen von 200 x 200 Zentimetern und 200 x 220 Zentimetern Standard.

Für die Nutzer mit einem extra großen Raumbedarf existieren Daunendecken in Übergröße, zum Beispiel 240 x 220 Zentimeter. Sind Daunen besser als Federn? Merkmale sind bei der Auswahl einer Daunendecke zu berücksichtigen? In diesem Abschnitt weisen wir auf weitere Ausstattungsmerkmale eines Daunenbetts hin, die Sie bei Ihrer Kaufentscheidung gerne mit einbeziehen dürfen.

Weiter unten führt Sie unser Leitfaden dann direkt zum Wunschprodukt. Füllkraft und Handelsklasse der Daunen Die Füllkraft ist nicht zuletzt für die Zuordnung der Daunenfüllung einer bestimmten Güteklasse relevant. Um die Füllkraft der Daunen zu ermitteln, lassen die Experten die Daunen in einem Zylinder zunächst durch einen Luftstrom auflockern. Im zweiten Schritt presst eine spezielle Andruckplatte die Daunenmasse zusammen.

Im dritten Schritt fällt der Druck weg, die erneute Ausdehnung der Masse ergibt den gesuchten Wert — die Füllkraft.

Einige Hersteller weisen indes explizit auf die Handelsklasse I hin. Die Norm schreibt zum einen den maximal zulässigen Anteil an recycelten Federn und Daunen von weniger als 5 Prozent und zum anderen die Herkunft der Füllung ausschließlich vom Wassergeflügel vor.

Die Füllung einer hochwertigen Daunendecke darf insofern nur einen verschwindend geringen Gehalt an wiederaufbereiteten Daunen und Federn aufweisen. Grundsätzlich lässt sich das Füllmaterial nach einer Reinigung und Desinfizierung mit Wasserdampf wiederverwenden, jedoch reicht die Qualität der recycelten Daunen nicht an die der Sind Daunen besser als Federn? heran. Als Wassergeflügel gelten sowohl Gänse als auch Enten, wobei die Gänsedaunen in den meisten Fällen zu den besonders wertvollen zählen.

Jedoch ist es gerade eine spezielle Entenart, die als der wertvollste Daunenlieferant überhaupt gilt. Es geht um die Daunen der in Nordeuropa heimischen Eiderente. Die Eiderenten stehen unter Naturschutz und sind vom Aussterben bedroht. Aufgrund des Jagdverbots lässt sich das kostbare Naturmaterial ausschließlich durch das Sammeln der von den Enten selbst zum Wärmen des Geleges gerupften Daunen gewinnen. Als Landgeflügel gelten unter anderem Perlhühner, Tauben oder zum Beispiel Wachteln.

Unter unseren Produktempfehlungen finden Sie jedoch die wertvolleren Daunendecken mit einer Füllung aus Daunen und Federn vom Wassergeflügel. Als die wärmsten sind die Daunen von solchen Gänsen und Enten bekannt, die in den frostigen Gebieten beheimatet sind. Entgegen einiger Behauptungen, bilden zum Beispiel die sibirischen und kanadischen Gänse oder Enten tatsächlich Daunen mit einem wesentlich höheren Volumen. Die Wärmeleistung dieser Füllung ist daher am höchsten.

An zweiter Stelle sind Daunen ungarischer masurischeraber auch deutscher Provenienz zu finden. Die Optik steht indes in keinem Zusammenhang mit der Qualität der Füllung. Produktzertifikate für das Textilgewebe und die Füllung Das Inlett und die Sind Daunen besser als Federn? stellen die beiden Kernelemente einer Daunendecke dar. Der Standard ist weltweit gültig. Ein mit dem Daunacara-Siegel ausgezeichneter Stoff kommt mit einer extra dichten Webart daher, sodass die Hausstaubmilben durch das Gewebe nicht eindringen und die Füllung nicht besiedeln können.

Das Gewebe ist zugleich atmungsaktiv, denn in einem trockenen und luftigen Milieu haben weder die Milben noch die Schimmelpilze eine Chance. Eine weitere positive Eigenschaft der dichten Gewebeart ist es, dass keine Daunen oder Federn durch den Stoff nach außen gelangen. Ein chemiefreies, intensives Reinigungsverfahren eliminiert alle Faserbegleitsubstanzen, die Nährboden für Schimmel und Milben bilden könnten.

Sie können anhand einer Prüfnummer die Herkunft des Füllmaterials nachverfolgen. Das Zertifikat Down-Pass stellt eine Weiterentwicklung von Traumpass dar, wobei die Vergabe-Kriterien unverändert blieben. Die Inlette der Daunendecken sind mit sehr geringen Ausnahmen aus hochwertigen Baumwollfasern gewebt.

Am häufigsten handelt es sich hierbei um das Cambric- bzw. Perkal-Gewebeart, also um eine klassische Leinwandbindung. Zu den beliebtesten Baumwollsorten für die Herstellung von Einschütten gehört die Mako-Baumwolle, eine ursprünglich ägyptische Sorte. Die zahlreichen Zertifikate sprechen eine klare Sprache: Heute sind die Daunendecken auch für Allergiker und sensible Personen die richtige Wahl. Mehr noch, die rein natürlichen Materialien verstärken die hypoallergene Wirkung und beugen darüber hinaus der Schimmelbildung vor.

Diese Bilder waren für tierliebe Menschen ein richtiger Schocker: Bereits mehrfach stellten die engagierten Tierschützer fest, dass es auf Gänsefarmen nicht immer freundlich zugeht. Die Vögel mussten höllische Qualen erleiden, um ihre Daunen abzugeben, denn diese wurden den Tieren beim lebendigen Leib herausgerissen.

Diese äußerst schmerzvolle Prozedur nennt sich Lebendrupf. Im Laufe ihres kurzen Lebens wurden die Gänse bis zu vier Mal gerupft. Es wäre an sich kein Problem und für das Tier schmerzfrei, einem Vogel das überschüssige Gefieder während der Mauser abzunehmen. Jedoch Sind Daunen besser als Federn? eine Mauser im Vergleich zum Lebendrupf wesentlich weniger ergiebig, daher griffen die Hersteller zu der umstrittenen Methode. Um Daunen ausschließlich von geschlachteten Tieren zu gewinnen, reichten der Bestand an dieser Geflügelart sowie der Bedarf an Gänsefleisch nicht aus.

Heutzutage ist Lebendrupf in den meisten Herkunftsgebieten der Daunen verboten, darunter zum Beispiel in Ungarn. So gut wie jeder Hersteller betont, auf den Lebendrupf verzichtet zu haben. Im Falle von Entenfedern kommt ohnehin kein Lebendrupf infrage, denn aufgrund einer generell hohen Nachfrage nach Entenfleisch werden weit mehr Enten geschlachtet als für die Gewinnung von Daunen notwendig.

Wie pflegen Sie Ihre Daunendecke richtig? Eine hochwertige Daunendecke zeichnet sich durch eine Lebensdauer von bis zu 15 Jahren aus. Danach empfiehlt es sich, die Bettware durch eine neue zu ersetzen. Dabei gestaltet sich die Pflege eines Daunenbetts recht einfach. Um ein trockenes und milbenfeindliches Milieu entstehen zu lassen, ist eine Daunendecke jeden Tag zu schütteln und bei passender Witterung im offenen Fenster aufzuhängen.

Einmal im Jahr sind die Daunenbetten in einer Waschmaschine bei 60 Grad Celsius und unter Einsatz eines Waschmittels ohne Aufheller zu reinigen. Eine Daunendecke gehört nach der Wäsche unbedingt in den Sind Daunen besser als Federn?, um Verklumpung der Daunen-Federn-Masse und als Folge die Bildung von Kältezonen zu vermieden. Es ist optimal, wenn Ihre und Ihr Wäschetrockner über Programme verfügen, die extra für Daunenwaren ausgelegt sind. Kaufratgeber — Ihr praktischer Leitfaden zum richtigen Produkt Unser Produkt-Vergleichsportal informiert Sie ausführlich über die Besonderheiten und Eigenschaften einer Daunendecke.

Unser Ziel ist es, Ihnen bei Ihrer Kaufentscheidung behilflich zu sein und Sie zu einem Produkt zu führen, welches Ihren Anforderungen vollumfänglich entspricht. Weiter oben finden Sie unsere Hinweise zur Wahl der richtigen Größe einer Daunendecke. Berücksichtigen Sie bitte bei der Wahl einer bestimmten Größe auch ihre individuellen Vorlieben: Möchten Sie sich zum Beispiel in eine Decke möglichst von allen Seiten einhüllen, entscheiden Sie sich für eine breitere Ausführung.

In diesem Fall Sind Daunen besser als Federn? auch für ein Paar eine Entscheidung für zwei getrennte Decken optimal. Die Unterteilung in Wärmeklassen berücksichtigt beide Faktoren. Je kälteempfindlicher Sie sind und je sparsamer Sie Ihr Schlafgemach beheizen, desto höher soll die Wärmeklasse Ihrer Decke sein. Wärmeklassen als die optimale Lösung an. Grundsätzlich gilt: Je höher der Daunenanteil in einer Daunendecke und je höher die Handelsklasse, desto besser das Schlafklima.

Doch mit der steigenden Qualität steigt auch der Preis. Die Billigware kann unter Umständen enttäuschen. Wenn es dem so ist, dann sind auch hier die entsprechenden Nachweise wie die Traumpass- Daunasan®- oder Daunafresh®-Zertifikate zu beachten. Was sagt der Daunendecke-Test der Stiftung Warentest aus? Die Verbraucherorganisation Stiftung Warentest prüft jährlich Hunderte Produkte und Dienstleistungen auf ihre Verarbeitungsqualität, Handhabung und Langlebigkeit.

Die Tests der Stiftung stehen hoch in der Gunst der Konsumenten und gelten als in jeder Hinsicht objektiv. Im Oktober 2020 widmete sich Verbraucherzentrale zuletzt den Daunendecken.

In einem Test der Decken wurden zehn Produkte getestet. Dabei handelte es sich um Wintermodelle zu Preisen von 100 bis 450 Euro.

Die Tester lasen Federn, zählten Daunen und stauchten die Decken. Zudem wurde jede Decke dreimal gewaschen.

Tierversuche

Vom Ergebnis des Daunendecken-Tests zeigte sich die Stiftung Warentest enttäuscht. Sind Daunen besser als Federn? keines der Modelle erhielt die Note Sehr Gut oder Gut. Die ausführlichen Testergebnisse gibt es gegen Zahlung einer geringen Gebühr. Die Experten vergleichen drei Ausführungen an Decken miteinander und arbeiten sowohl die Vor- als auch die Nachteile jeweils gründlich heraus. Insgesamt bekommen die Daunenbetten viel Lob, wobei der Test ein angenehmes und hygienisches Schlafklima dank der Naturmaterialien betont.

Ein ausführlicher Daunendecken-Test, bei dem die meisten Modelle recht gut abschneiden, stammt. In der Kritik steht bei einigen Bettwaren die Haltbarkeit, da die Daunen nach der Wäsche verrutscht waren.

In Summe urteilen die Tester, dass die Daunen im Vergleich zu Synthetik für ein besseres Schlaferlebnis sorgen. Existiert ein Daunendecke-Test von Öko Test? Seit Jahrzehnten untersucht Öko Test diverse Produkte und Dienstleistungen, wobei die Bereicheoder Wellness im Fokus liegen. Das Ziel der Tester ist es jedes Mal, die Ware auf ihre Verbraucher- und Umweltfreundlichkeit gründlich zu prüfen. Die Tests dieses Verbrauchermagazins genießen bei den Verbrauchern aufgrund ihrer Objektivität und Unabhängigkeit einen tadellosen Ruf.

Der aus dem Jahre 2015 beschäftigt sich vorrangig mit der Problematik Sind Daunen besser als Federn? Tierwohls bei der Daunengewinnung, das sowohl für Daunen-Bettwaren als auch für Daunenjacken und -mäntel relevant ist. Weiter oben gehen wir ebenfalls auf diesen Themenkomplex ausführlich ein.

Contact us

Find us at the office

Panic- Copelan street no. 75, 47565 El Aaiún, Western Sahara

Give us a ring

Julionna Slaski
+31 799 837 887
Mon - Fri, 7:00-21:00

Reach out