Question: Was kann sexuelle Empfindungen im hohen Lebensalter beeinträchtigen?

Dazu zählen: Versandungen in langandauernden Paarbeziehungen, internalisierte Vorurteile gegenüber der Sexualität alternder Menschen, Befangenheit durch das Erleben des körperlichen Alterungsprozesses, Scham und sexueller Rückzug als mögliche Reaktion auf eine Kränkung durch das gesellschaftliche Schönheitsideal der ...

Was tun gegen Sexsucht bei Frauen?

Eine erste Anlaufstelle kann dann eine Beratungsstelle wie Pro Familia sein um Sexsucht zu behandeln. Ziel einer Therapie der Hypersexualität ist, die Kontrolle über das sexuelle Verhalten wiederzuerlangen und so zerstörerische Auswirkung der Sexsucht einzudämmen.

Welche Funktion hat Sexualität im Alter?

Warum Sexualität im Alter wichtig ist „Gelebte Sexualität bringt dem Selbstbewusstsein eines Menschen eine wichtige Bestätigung. Sie bedeutet ein Stück Lebensqualität, eine Ressource für Wohlbefinden. Gelebte Sexualität kann den ganzen Menschen erreichen und auch ein Heilmittel sein. “

Vermutliche Ursachen: Bei der Gruppe der Verwitweten gab es häufiger Betroffene, die keine erneute Beziehung wollen. Bei der Gruppe der seit jeher Partnerlosen hatten manche bereits aufgegeben und sich im Single-Dasein eingerichtet.

Die Studie beobachtete zudem, dass Personen im höherem Alter das Online-Dating häufiger als jüngere Leute für die gezielte Suche nach Lebenspartner:innen einsetzen.

Was kann sexuelle Empfindungen im hohen Lebensalter beeinträchtigen?

Es handelte sich hier freilich um eine dezidiert Internet affine Stichprobe. Bei älteren Menschen, die das Internet wenig oder gar nicht nicht nutzen, ist die Situation sicherlich eine andere.

Ein Grund für die stärkere Ausrichtung auf Online-Dating für ihre Partnersuche bei den älteren Teilnehmenden in dieser Studie war die größere Unzufriedenheit der älteren Teilnehmenden mit Offline-Kennenlernmöglichkeiten. Die Jüngeren gaben deutlich öfter an, andere Personen in Bars oder auch vermittelt über ihre Freund:innen kennenzulernen.

Partnerschafts-Motive und Selbstsicht In einer befasste sich Coupland 2000 mit der Frage, was die Texte in den Online-Profilen über Suchmotive und Selbstsicht von älteren Teilnehmenden beim Online-Dating sagen. Sie fand heraus, dass sich die Profiltexte älterer Personen insbesondere kennzeichneten durch mehr Bescheidenheit, eine geringere Herausstellung von sexuellen und eine stärkere Herausstellung von sozialen und freizeitbezogenen Zielen.

Dies bedeutet freilich nicht, dass im älteren Lebensalters vorwiegend platonische Beziehungen gesucht werden würden. Die meisten Beziehungen im höheren Lebensalter schließen vielmehr Sexualität ein, wie eine umfangreiche von Amanda Smith Barusch 2008 aufzeigen konnte. Abnehmen tut also im Alter nicht der sexuelle Charakter der Beziehung an sich, sondern dessen Herausstellung.

Umgekehrt nimmt die Benennung von Freundschaft, Kameradschaft, Lebensbegleitung, wechselseitiger Ratgeberrolle zu. Ein in verschiedensten Untersuchungen — so auch in den bereits genannten Studien von Coupland und Barusch — übereinstimmend berichteter Befund ist, dass ältere Menschen beim Online-Dating recht oft versuchen, das eigene Alter zu minimieren, zu leugnen oder sich von Alterungsprozessen im Allgemeinen oder anderen Personen im gleichen Alter zu distanzieren.

Beim Online-Dating scheinen die Teilnehmenden demnach Was kann sexuelle Empfindungen im hohen Lebensalter beeinträchtigen? Ausnahmen und jung geblieben zu sein. In der Literatur wird dies als Ausdruck internalisierter Altersdiskriminierung diskutiert. Sie reagieren vielmehr auf eine gesellschaftliche Sichtweise, die Alter vorwiegend mit Defiziten statt mit Ressourcen in Form von gewachsener Lebenserfahrung verbindet.

Geleugnet wird in diesem Sinne in Wirklichkeit nicht das eigene Alter, sondern die durch die Gesellschaft aufgezwungenen Folgen und Assoziationen. Ich bin der Meinung, dass mich nebst ihm kein anderer Mann noch so hätte reizen bzw. Natürlich bin ich mir bewusst, dass die Möglichkeit besteht, dass er vor mir sterben wird bzw. Man muss sich gegenseitig nichts mehr beweisen und es ist nicht so ausschlaggebend, was man im Leben getan bzw. Ich bin überzeugt, dass man als ältere Person bezüglich dem Erbringen von Leistungen in der Partnerschaft viel weniger Druck ausgesetzt ist.

Weniger Einsamkeit erfahren zu müssen, würde sicherlich jedem älteren Menschen gut tun. Es wird mehr Wert auf Aufrechterhaltung des Eigenen gelegt und die neue Beziehung soll in diesem Sinn nicht die Wiederholung der alten Beziehung sein. Genau dies mag ein Grund sein, warum im höheren Lebensaltersowie Paarbeziehungen ohne formale Heirat an Bedeutsamkeit gewinnen. Ted und ich haben so viel Zeit miteinander verbracht, er war alles, was ich hatte.

Und in meinem Alter weiß ich, dass es schwer sein wird, jemand anderen zu finden … Ich Was kann sexuelle Empfindungen im hohen Lebensalter beeinträchtigen? gerne wieder mit jemandem wie Ted ausgehen … aber nun, seien wir ehrlich, wie viele Männer wollen eine 73-jährige Frau? Er dürfte weiterhin fortdauernd wiederholt werden wie ein Mantra und so fortwährend die Motivation vieler Frauen im siebten, achten oder neuntem Lebensjahrzehnt reduzieren, ihren partnerschaftlichen Beziehungswünschen ausreichenden Raum einzuräumen: Dabei gibt es einen wahren Kern, der folgendermaßen aussieht — der Ergebnisse verschiedener Studien zu sich mit wachsendem Alter drastisch verändernden Alterssuchbereichen durch McIntosh et.

Sie suchen nunmehr nach noch jüngeren Frauen als vorher. Schließlich kommt im höheren Lebensalter auf drei Was kann sexuelle Empfindungen im hohen Lebensalter beeinträchtigen? vier alleinstehende Frauen ein alleinstehender Mann. Zudem kommt es bei Männern im höheren Lebensalter doch relativ oft zu Beziehungen mit wesentlich jüngeren Frauen, während umgekehrt jüngere Männer für ältere Frauen meistens schwerer erreichbar sind, weil die Männer ihrer avisierten Altersklasse mehrheitlich Was kann sexuelle Empfindungen im hohen Lebensalter beeinträchtigen?

nach älteren, sondern nach jüngeren Partnerinnen suchen. Allerdings liegt es nicht nur am Schicksal und sicher nicht an den Genen, sondern es hängt maßgeblich von den Betreffenden selbst ab, was sie aus dieser Situation machen. Einzelfälle können jeden Durchschnitt jederzeit durchbrechen. Fügen wir uns aber in eine im Durchschnitt ungünstige Situation, wird sich mit hoher Wahrscheinlichkeit der Durchschnitt und eben nicht der erwünschte Einzelfall ereignen.

Genau dies tun übrigens auch relativ viele Menschen im höheren Lebensalter, wie die oben dargestellte Studie von McIntosh et. Jedenfalls sind hier Frauen bei weitem vorsichtiger als Männer. Sicherlich gibt es nur wenige junge Männer, deren Suchbereich deutlich ältere Frauen einschließt, aber es gibt sie und es spricht nichts dagegen, diese mit in die Suche einzuschließen, indem der untere Alterssuchbereich großzügig gestaltet wird.

Stattdessen erreichen uns gelegentlich irritierte Zuschriften von weiblichen Mitgliedern höheren Alters wegen aus ihrer Sicht gänzlich altersmäßig unpassender Vorschläge jüngerer Männer, die übrigens nur deshalb entstehen, weil der untere Suchbereich manchmal glücklicherweise nicht richtig eingestellt oder bei der Freundschaftssuche anders eingestellt wurde als bei der Partnersuche.

Männer haben sich demgegenüber bei uns noch nie über ein zu junges Alter von vorgeschlagenen Frauen beschwert. Es beschwerte sich aber kürzlich ein junger Mann darüber, dass er grundsätzlich von älteren Frauen wegen seines Alters abgelehnt werde, obwohl er doch in ihrem Suchbereich liegen müsse, wenn der Vorschlag erfolge.

Auch im höheren Lebensalter ist es sinnvoll, die Altersgrenze nach oben nicht geringer als 5 Jahre einzustellen.

Was kann man tun bei Blasenschwäche und Inkontinenz?

Dadurch können Beziehungschancen entstehen, wo sich das höhere Alter bald als irrelevant zeigt. Es ist sinnvoll, hierüber zu sprechen und sich klar zu machen, dass ein Bestehen auf perfekter Gesundheit schnell zur Altersdiskriminierung werden kann. Für sehr viele gesundheitliche Bedingungen gibt es Kompensationsmöglichkeiten. Zudem stehen heute viele Unterstützungsmöglichkeiten zur Verfügung, sodass auch die Angst vor der Zukunft die Partnersuche nicht prägen sollte.

Je besser wir uns informieren, planen, auf Kompensationsmöglichkeiten und Unterstützung zurückgreifen, desto weniger werden uns gesundheitliche Belastungen beeinträchtigen und desto weniger werden sie auch die Beziehungsqualität vermindern.

Resümee Viele ältere Menschen sind in soziale Netzwerke eingebunden und verzichten manchmal auch deshalb auf Partnerschaft. Das ist eine nachvollziehbare Reaktion, sofern der Verzicht nicht als schmerzlich erlebt wird und insofern auch kein echter Verzicht ist. Amanda Smith Barutsch schildert, dass manche Menschen, die Beziehungspartner:innen durch Tod verloren, weiterhin ihre gestorbenen Partner:innen in den Alltag integrieren und keinen Wunsch nach einer neuen Beziehung verspüren.

Medizinwelt

Auch dies ist eine nachvollziehbare Reaktion, die durchaus mit hohem Lebensglück verbunden sein kann. Dennoch zeigen die oben zitierten Studien, dass für viele Menschen im höheren Lebensalter das sonstige soziale Netzwerk eine partnerschaftliche Beziehung nicht voll ersetzen kann, weil der Wunsch besteht nach romantisch-freundschaftlicher, intim-verbundener und zärtliche-sexueller Begegnung, die über das hinausgeht, was das Netzwerk der Freundinnen, Familie, Kinder und Enkelkinder bieten kann.

Ebenso deutlich zeigt der Forschungsstand, dass es nicht notwendig ist, dass Menschen im höheren Lebensalter auf ihre partnerschaftlichen Begegnungswünsche verzichten. Schließlich werden genau diese Bedürfnisse täglich von einer Vielzahl von Menschen bis in die höchsten Altersklassen hinein erneut realisiert und manchmal wird die Liebe sogar zum ersten Mal im hohen Lebensalter gefunden.

Trotz aller fraglos vorhandener und im Artikel skizzierter Erschwernisse, gibt es Anlass zum Optimismus. Eindringlich aufgezeigt wird dies auf der Basis der qualitativen Auswertung zahlreicher Interviews und Online-Befragungen im von Amanda Smith Barusch, die die Protagonist:innen direkt zu Wort kommen lässt.

Dies wünsche ich auch allen Leser:innen, egal ob Sie bereits jetzt oder demnächst im höheren Lebensalter angekommen sein werden! Manchmal werde ich gebeten, die verlinkten Studien allgemein zugänglich zu machen.

Dies geht leider nicht, da dies urheberrechtlich geschützte Publikationen sind. Guido Gebauer studierte Psychologie an den Universitäten, Trier, Humboldt Universität zu Berlin und Cambridge Großbritannien. Promotion an der Universität Cambridge zu den Zusammenhängen zwischen unbewusstem Was kann sexuelle Empfindungen im hohen Lebensalter beeinträchtigen? und Intelligenz. Im Anschluss rechtspsychologische Ausbildung, Tätigkeit in der forensischen Psychiatrie und 10-jährige Tätigkeit als Gerichtsgutachter.

Gründung der psychologischen Kennenlern-Plattform Gleichklang 2006. Lebt und arbeitet in Kambodscha, wohin er Ende 2015 gemeinsam mit dem Geschäftsführer von Gleichklang Seksan Ammawat ausgewandert ist. Termine für ein können vereinbart werden.

Mir ist bewusst, dass ich den Newsletter jederzeit abbestellen und meine personen-bezogenen Daten löschen lassen kann. Sie erhalten direkt nach der Anmeldung eine Mail mit einem Bestätigungslink.

Was kann sexuelle Empfindungen im hohen Lebensalter beeinträchtigen?

Nur wenn Sie die Anmeldung bestätigen, erhalten Sie zukünftig News von Gleichklang.

Contact us

Find us at the office

Panic- Copelan street no. 75, 47565 El Aaiún, Western Sahara

Give us a ring

Julionna Slaski
+31 799 837 887
Mon - Fri, 7:00-21:00

Reach out