Question: Wie bekomme ich jemanden aus meinem Haus?

Da Sie Eigentümerin des Hauses sind, können Sie von Ihrem Ex-Partner grundsätzlich den Auszug verlangen. Sie sollten dies schriftlich (per Einschreiben) unter Fristsetzung (angemessen dürfte eine Frist ab 10 Tagen sein) vornehmen.

Wie kann ich meine Freundin aus meinem Haus werfen?

Der Lebensgefährte ist weder Mieter noch Untermieter. Beispiel: Fall1: Wenn beide Partner den Mietvertrag unterschrieben haben, gilt das gesetzliche Mietrecht mit allen Rechten und Pflichten. Ein Rauswurf des Partners ist rechtlich nicht möglich.

Kann ich meinen Partner aus meinem Haus werfen?

Grundsätzlich hat jeder der beiden Eheleute das gleiche Recht, in der Ehewohnung zu wohnen, wie der andere Ehegatte. Aus diesem Grund darf auch keiner der Eheleute den Anderen einfach „rauswerfen“. ... Durch einen solchen Auszug gibt er aber sein Eigentumsrecht an der Wohnung nicht etwa auf. Vielmehr bleibt er Eigentümer.

Kann mich mein Mann aus dem Haus werfen?

Grundsätzlich hat jeder der beiden Eheleute das gleiche Recht, in der Ehewohnung zu wohnen, wie der andere Ehegatte. Aus diesem Grund darf auch keiner der Eheleute den Anderen einfach „rauswerfen“. ... Durch einen solchen Auszug gibt er aber sein Eigentumsrecht an der Wohnung nicht etwa auf. Vielmehr bleibt er Eigentümer. Wie bekomme ich jemanden aus meinem Haus?

Sanny w, 43 aus Speyer: Sanny,43, liebes Team, ich glaube,mit mir stimmt etwas nicht. Seit fünf Jahren lebe ich mit meinem Partner getrennt.

Ein fremdes Auto auf meinem Parkplatz

Aber trotzdem denke ich noch sehr oft an ihn. Er hat mich belogen,gedemütigt und sehr verletzt. Und trotzdem ist er immer noch in meinem Kopf,ich versteh das nicht. Ich habe in den 5 Jahren versucht,eine Beziehung einzugehn,aber ich vergleiche immernoch alle mit ihm!

Was ist nur los mit mir? Wenn ich nur daran denke,dass mein Ex eine Andere findet und glücklich wird,sticht es mir immer noch ins Herz,trotz der langen Zeit!

Wie bekomme ich ihn bloß aus meinem Kopf?? Das ist doch nicht normal. Antwort vom Psychomeda Therapeuten-Team: Liebe Sanny, danke für Ihr Vertrauen, hier nachzufragen, was mit Ihnen los sein könnte. Sie schreiben, dass Sie seit fünf Jahren von Ihrem Partner getrennt leben, sich aber fühlen, als würde es erst gestern passiert sein.

Sie sind eifersüchtig, lieben ihn noch immer und möchten ihn wieder haben — das ist die eine Seite.

Wie bekomme ich jemanden aus meinem Haus?

Auf der anderen Seite wissen Sie, dass es eine ungesunde Beziehung war, weil Sie verletzt, belogen und gedemütigt wurden und möchten eine solche Beziehung nicht mehr erleben. Sie schreiben, dass dies nicht normal ist und wollen sich lösen von ihm. Oft ist es schwer zu verstehen, gerade für uns selbst, wenn wir an solchen ungesunden Dingen festhalten. Auch Menschen, die zu viel Alkohol trinken oder Drogen nehmen, wissen meist, dass es nicht gut ist, was sie tun und können trotzdem nicht einfach aufhören damit.

Hier ist Unterstützung von Außen, in Form einer Therapie, oft eine große Hilfe. Sie kann Ihnen helfen, loszulassen. Oft halten wir an Dingen fest, die uns vertraut sind. Vielleicht kennen Sie auch aus Ihrer weiteren Lebensgeschichte heraus Menschen, die Sie ähnlich ungesund behandelt haben und Sie sind vertraut mit dieser Rolle? Wir bleiben oft an etwas hängen, das uns vertraut ist und fürchten uns vor Neuem, Unbekanntem — auch und gerade — wenn es die Unabhängigkeit ist.

Diese Angst vor der Veränderung und dem Loslassen hindert uns daran, wieder frei zu sein und uns auf neue, schönere Beziehungen einzulassen. Es ist gut, dass Sie genau formulieren können, was Sie möchten.

Wie bekomme ich jemanden aus meinem Haus?

Sie schreiben, dass Sie ihn aus dem Kopf bekommen möchten. Sie haben also ein Ziel und können Unterstützung brauchen, bei dessen Umsetzung.

Denn ein anderer Teil von Ihnen möchte diese Beziehung nicht Wie bekomme ich jemanden aus meinem Haus?. Dieser Teil kämpft gerade dafür, dass Sie nichts verändern. Der Teil von Ihnen, der diese Beziehung loslassen will, kann jetzt beispielsweise zu einem Hausarzt gehen und sich eine Überweisung zur Psychotherapie geben lassen oder auch selbst einen Therapeuten suchen.

Eine Therapie kann den Teil, der diese ungesunde Beziehungen loslassen möchten stärken und Sie können herausfinden, wie Sie dies künftig umsetzen können. Ich wünsche Ihnen, dass Sie bald jemanden finden, der Sie auf diesem Weg begleitet und wünsche Ihnen alles Gute dabei. Herzliche Grüße Andrea Köhler Heilpraktikerin für Psychotherapie Online-Beratung Auf Psychomeda beantworten Psychologen und Therapeuten Ihre Fragen unentgeltlich.

Beliebt auf Psychomeda Social Feed Qualität Psychomeda ist ein unabhängiges psychologisches Informations- und Beratungsportal von Psychologen und Therapeuten. Wir informieren evidenzbasiert und auf wissenschaftlicher Grundlage.

Contact us

Find us at the office

Panic- Copelan street no. 75, 47565 El Aaiún, Western Sahara

Give us a ring

Julionna Slaski
+31 799 837 887
Mon - Fri, 7:00-21:00

Reach out