Question: Wie lange trauert man als Witwer?

Das DSM-3 von 1980 hatte für Trauer noch ein ganzes Jahr zugestanden, das DSM-4 von 2000 schon nur noch zwei Monate. Und jetzt also vierzehn Tage.

Wie lange muss ich als Witwe schwarz tragen?

In der heutigen Zeit gibt es jedoch keine Richtlinien mehr dafür, wie lange nach dem Todesfall die Trauerkleidung getragen werden sollte. Manche Menschen lehnen es ab, sich schwarz zu kleiden, andere halten das sogenannte Trauerjahr für angemessen, um schwarze Kleidung zu tragen.

Deutschland 1924 — Regie: Platonische Liebe eines Künstlers zu seinem Modell. Vereinigte Staaten 1925 — Regie: Liebesdreieck zwischen einem Dandyeinem attraktiven Einbrecher und dessen Freundin. Vereinigte Staaten 1927 — Regie:Western, in dem als Nebenfigur ein effeminierter Mann Sissy-Typus auftritt: Clarence, the store clerk. Deutschland 1928 — Regie: Stummfilm u.

Deutschland 1929 — Regie Gräfin Geschwitz Alice Roberts ist die erste auf Film gebannte lesbische Figur. Morocco Vereinigte Staaten 1930 — Regie: — Für vier Oscars nominiert.

Nach einem Auftritt im Frack küsst sie öffentlich eine junge Frau. Deutschland 1931 — Regie: In einem preußischen Mädcheninternat vor dem Ersten Weltkrieg verliebt sich die Schülerin Manuela von Meinhardis in ihre Lehrerin Fräulein von Bernburg. Vereinigte Staaten 1932 — Regie: Western mit einer Szene in einer Schwulenbar. Vereinigte Staaten 1933 — Regie: Filmkomödie mit einem effeminierten Mann Sissy-Typus als Nebenfigur. Dracula's Daughter Vereinigte Staaten 1936 — Regie: Vampirfilm mit starkem lesbischen.

Als Nebenfigur tritt die Haushälterin Mrs. Danvers auf, deren lesbische Bindung an die verstorbene Titelfigur vom Regisseur kaum kaschiert wird. The Maltese Falcon Vereinigte Staaten 1941 — Regie: Detektivfilm, in dem eine Nebenfigur mit einer parfümierten Visitenkarte beiläufig als schwul eingeführt wird.

Vereinigte Staaten 1946 — Regie: Film Noir mit schwulem Subtext. Desert Fury Vereinigte Staaten 1947 — Regie: Film Noir, der sich auf kaum kaschierte Weise auf zwei homosexuelle Paare konzentriert: Eine maskuline Mutter, die ihre 19-jährige Tochter wie einen Liebhaber behandelt, sowie einen Gangster und seinen anhänglichen besitzergreifenden Kumpan.

Vereinigte Staaten 1947 — Regie: Experimentalfilm homoerotischer Phantasien Rope Vereinigte Staaten 1948 — Regie: Alfred Hitchcock Kriminalfilm, dessen zwei Hauptfiguren das Mörderpaar und an der Zensur vorbei auf subtile Weise als schwul charakterisiert werden.

Vereinigte Staaten 1948 — Regie: Western mit undmit schwulem Subtext. Deutschland 1949 — Regie: Zwei Damen aus der Halbwelt geraten in allerlei Verwicklungen: Da die eine in die andere verliebt ist, macht sie deren Geliebten zu ihrem Geliebten. Nachdem er tödlich verunglückt und ihre Freundin mit ihrem Ehemann nach Marrakesch gehen will, tötet sie aus Verzweiflung ihre Freundin.

Caged Vereinigte Staaten 1950 — Regie: Frauengefängnisfilm mit lesbischem Subtext. Young Man with a Horn Vereinigte Staaten 1950 — Regie: Musikerbiografie mit lesbischem Subtext. Der Jazztrompeter Rick Martin wird von seiner Frau Amy für eine andere Frau verlassen. Damit ziehen die beiden den Zorn der Lehrerin Mademoiselle Cara auf sich, die seit langem in die Direktorin verliebt Wie lange trauert man als Witwer?. Basiert auf dem gleichnamigem, autobiografischem Roman der Schriftstellerin.

In Deutschland war nur die zensierte Fassung zu sehen. Genauso sonderbar erscheint, warum Brick den Tod seines Freundes Skipper nicht verwindet. Und somit bleibt schließlich doch Raum, um möglicherweise homosexuelle Züge an Brick zu decodieren. Suddenly, Last Summer Vereinigte Staaten 1959 — Regie: Mit Hilfe seiner Mutter und seiner Cousine als Kupplerin verschafft sich ein junger Dichter Zugang zu gleichaltrigen Männern.

Der Schwerpunkt liegt auf den drei Gerichtsprozessen Wie lange trauert man als Witwer? Jahr 1895, an deren Ende Wilde zu zwei Jahren Zuchthaus verurteilt wurde. Der Film endet mit Oscar Wildes Entlassung aus dem Gefängnis und seinem Abschied von seiner Frau und seinen engsten Freunden, bevor er sich ins Exil nach Frankreich begibt. Großbritannien 1960 — Regie: Der Film behandelt das Leben hier dargestellt von von seinen ersten Erfolgen als Schriftsteller über seine Beziehung zu bis zu seinen Gerichtsprozessen im Jahr 1895, in denen er zu zwei Jahren Zuchthaus verurteilt wird.

Als Jimmy wieder aufs Meer hinausfährt und sie auf sich alleine gestellt ist, begegnet sie dem schwulen Modestudenten Geoffrey, der bei ihr einzieht und die Vaterrolle für ihr Baby übernimmt. Als Jos Mutter unerwartet zurückkehrt, erkennt Geoffrey, dass für ihn nun kein Platz mehr ist und verlässt Jo.

La Fille aux yeux d'or Frankreich 1961 — Regie: Ein Modefotograf verliebt sich in eine junge Frau, bevor er merkt, dass diese in einer Beziehung mit seiner Wie lange trauert man als Witwer?

lebt. Wie lange trauert man als Witwer? Vereinigte Staaten 1961 — Regie: Ein uneingestanden schwuler Rechtsanwalt verfolgt einen Erpresser, der Homosexuelle bedroht. Behandelt wird vor allem seine Beziehung zur Schauspielerin Johanne Harrelle und sein Problem damit, sich seine Homosexualität einzugestehen.

The Haunting Vereinigte Staaten 1963 — Regie: Eine Gruppe soll in einem Spukhaus übernachten um die Existenz von Paranormalität zu beweisen. Eine der Personen, Theodora, wurde als lesbisch interpretiert, da ihr Verhalten vermuten lässt, dass sie in die Figur Nell verliebt zu sein scheint. Wie lange trauert man als Witwer? Wise bestätigte die Homosexualität der Figur viele Jahre später, da eine herausgeschnittene Szene für die 1960er-Jahre entsprechend diskret zeigen sollte, wie Theodora gerade von ihrer Liebhaberin verlassen wurde und deswegen Nell verführen will.

Kurzfilm, Vereinigte Staaten 1963 — Regie: Experimenteller, sequentieller Kurzfilm, in dem unter anderem einen Crossdresser und eine lesbische Nonne verkörpert. Kurzfilm, Vereinigte Staaten 1963 — Regie: Jack Smith Experimenteller, zusammenhangsloser Film, in dem die Figuren allesamt von Darstellern in Drag gespielt werden, ihre Sexualitäten sind sehr zweideutig ausgelegt. Kurzfilm, Vereinigte Staaten 1963 — Regie: Experimenteller Kurzfilm, bestehend aus nicht miteinander verbundenen Szenen: im Kern geht es um den jungen Scorpio, der Mitglied in einer Biker-Gang ist, die in einer Sequenz orgienhaft feiert, wobei Homosexualität stark angedeutet wird.

Auch die Haltung zum Thema Homosexualität kommt dabei immer wieder zur Sprache. Şevkidil verliebt sich in Mihrengiz, die ihre Gefühle erwidert, obwohl sie eigentlich in den jungen Cemal verliebt ist. Vereinigte Staaten 1965 — Regie: Ein Outlaw und ein Sheriff führen miteinander Gespräche, anschließend spielen sie zusammen homoerotisches Strip-Poker. Etwas später gesellt sich ein Freund des Sheriffs zu ihnen. Japan 1965 — Regie: Die 16-jährige Otoko wird von dem viel älteren Toshio schwanger, erleidet aber eine Fehlgeburt, was sie schwer traumatisiert.

Otoko lebt nun in einer lesbischen Beziehung und ihre Liebhaberin Keiko schmiedet nach dem Treffen einen Plan: Sie will Toshio verführen, von ihm schwanger werden und das Kind gemeinsam mit Otoko großziehen.

Zugleich will sie Toshios Sohn Taichiro ermorden, um Wie lange trauert man als Witwer? an Toshio zu rächen. Inside Daisy Clover Vereinigte Staaten 1965 — Regie: Die junge Daisy Clover will Schauspielerin werden und wird beim Studioboss Raymond Swan vorstellig, der sie unter Vertrag nimmt. Sie trifft auf ihren Kollegen Wade Lewis und heiratet ihn. Als dieser verschwindet, eröffnet Raymonds Frau Melora Katharina Bard ihr, dass Wade homosexuell ist, was zu Daisys Entsetzen von Raymond bestätigt wird.

Bus Riley's Back in Town Vereinigte Staaten 1965 — Regie: Riley verlässt nach drei Jahren die Navy und ist frustriert, da er keine Arbeit findet. Er ist deshalb erleichtert, als ihm ein älterer Freund eine Arbeit als Bestatter verspricht, allerdings erhält Riley diese doch nicht, da sein Freund von ihm als Gegenleistung sexuelle Dienste erhalten will, was Riley entschieden ablehnt.

Kanada 1965 — Regie: Doug Harris und Peter Saridan treffen sich auf der Universität von Toronto und beginnen miteinander eine Freundschaft.

Eigentlich ist dies eine homosexuelle Beziehung, allerdings wurde diese bewusst von Secter als Subtext dargestellt, da er befürchtete, durch ein direkt schwules Paar das Publikum zu verschrecken.

Wie lange trauert man als Witwer?

Dieser Film lief als erste englischsprachige Produktion aus Kanada bei den. Suzanne Simonin, la religieuse de Diderot Frankreich 1966 — Regie: Die uneheliche Tochter einer verarmten Adligen wird um 1760 zum Eintritt ins Kloster gedrängt und ist dort den Grausamkeiten der Oberin ausgesetzt.

Nach einem Wechsel des Klosters nimmt sich eine Äbtissin der Frau an und beginnt, starke Gefühle für sie zu entwickeln. Als Suzanne diese nicht erwidert und die Annäherungsversuche abwehrt, verfällt die Äbtissin immer mehr dem Wahnsinn. Vereinigte Staaten 1967 — Regie: Die Geschichte zweier Frauen, in deren abgeschiedenes Leben ein Mann eindringt. The Detective Vereinigte Staaten 1968 — Regie: Ein reicher Homosexueller wird Mordopfer, worauf Detective Sergeant Joe Leland die Ermittlungen aufnimmt.

Zunächst wird ein vermeintlicher Täter gefasst und hingerichtet. Bei späteren Ermittlungen in einem anderen Fall gesteht jedoch der wahre Mörder die Tat und seinen Selbstmord auf einem Tonband.

Der Täter kann nicht mehr zur Rechenschaft gezogen werden und der unschuldig Hingerichtete wird nicht Wie lange trauert man als Witwer?. Vereinigte Staaten 1968 — Produzent:Regie: Die Sorgen und Nöte des Strichers Joe, seine Familie zu ernähren.

Männer und Frauen nehmen seine Dienste in Anspruch. Ein Novum im Filmgeschäft: Der Hauptdarsteller läuft den halben Film lang nackt herum. Gates to Paradise Vereinigtes Königreich 1968 — Regie: Die Geschichte eines Kinderkreuzzuges im Jahr 1212 und seines jugendlichen Anführers, auf den sich verschiedene erotische Interessen richten.

Italien 1968 — Regie: Ein gutaussehender Gast in einer mittelständischen Familie hat Beziehungen nicht nur mit den weiblichen Familienangehörigen. Nach seiner Abreise ändert sich das Leben aller. Trotz eines X-Rated-Zertifikats gewann der Film Oscars in mehreren Kategorien, wodurch er filmhistorisch betrachtet einmalig ist.

Women in Love Vereinigtes Königreich 1969 — Regie: Im England der 1920er-Jahre verlieben sich die beiden Freunde Rupert und Gerald in die beiden Schwestern Gudrun und Ursula. Aber Rupert ist auch in Gerald verliebt und langsam kommen die beiden sich näher. Basierend auf dem gleichnamigen Roman von aus dem Jahr 1920. Vereinigtes Königreich 1969 — Regie: Die Geschichte eines bisexuellen französischen Au pair-Mädchens. Bara no Sōretsu Japan 1969 — Regie: Neufassung der -Sage um Transvestiten in Tokio.

Deutschland 1969 — Regie: über eine homosexuelle Aktionsgruppe, die sich Schwestern der Revolution nennt und für die Rechte der Frauen kämpft. The Gay Deceivers Vereinigte Staaten 1969 — Regie: Danny und Elliot wollen nicht zum Armee-Dienst eingezogen werden.

Deshalb geben sie vor, ein schwules Paar zu sein. Um bei den Kontrollen nicht aufzufallen, ziehen sie in ein Haus, wo viele andere Schwule wohnen und lernen diese näher kennen. Staircase Vereinigtes Königreich 1969 — Regie und spielen in dem Film, entstanden nach dem gleichnamigen Theaterstück vonein alterndes, schwules Paar, das sich gegenseitig permanent anzickt und doch nicht voneinander lassen kann.

Der Film überrascht mit seiner Besetzung: Zwei eher als Frauenhelden bekannte Schauspieler spielen die schwulen Hauptrollen. Neben einer lesbischen Nebenhandlung gab es auch mehrere Szenen, die Dorian Gray als homosexuell darstellen, die jedoch größtenteils der Zensur zum Opfer fielen.

The Vampire Lovers Vereinigtes Königreich 1970 — Regie: Gruselfilm nach mit einem lesbischen Vampir als Hauptfigur.

Wie lange trauert man als Witwer?

The Boys in the Band Vereinigte Staaten 1970 — Regie: Porträt einer Gruppe schwuler Freunde in New York, die sich auf einer Geburtstagsfeier treffen.

Nach dem Broadwaystück von aus dem Jahr 1968. Erstmals bestand das gesamte Personal eines Films aus schwulen Rollen. Myra Breckinridge Vereinigte Staaten 1970 — Regie: Die Geschichte einer transsexuellen Frau dargestellt vonnach einem Roman von. The Private Life of Sherlock Holmes Vereinigtes Königreich 1970 — Regie: Kriminalkomödie mit undin der sich gegenüber einer fortpflanzungsinteressierten Dame damit herausredet, er habe eine homoerotische Beziehung mit seinem Freund Dr.

Dieser ist empört, als er später davon hört. Vereinigte Staaten 1970 — Regie: Schwarze Kriminalkomödie über einen bisexuellen jungen Butlerder im Hause einer österreichischen Grafenfamilie unter anderem eine Affäre mit deren schwulem Sohn beginnt. The Music Lovers Großbritannien 1970 — Regie: Collagen-artiger Film über das Leben des homosexuellen Komponisten. Selbst als Paul sich in eine Frau verliebt, diese Liebe jedoch nicht erwidert wird, steht Philippe ihm zur Seite. Als Philippe bei einem Autounfall stirbt, darf Paul sich nicht als sein Liebhaber zu erkennen geben und so bleibt nur die Erinnerung an die gemeinsame Zeit.

Diamonds Are Forever Vereinigtes Königreich 1971 — Regie: Film aus der -Reihe: Das Auftragskiller-Paar Mr. Kidd die im Film als schwules Paar dargestellt werden ermordet alle an einer Diamantenschmuggel-Kette Beteiligten. Nachdem James Bond die Fährte aufnimmt, versuchen sie, auch ihn umzubringen. Deutschland 1971 — Regie: Daniel kommt aus der Provinz nach Berlin und lernt dort das schwule Leben der Großstadt kennen. Dabei wird ihm bewusst, dass er sich politisch engagieren muss, um Dinge zu verändern.

Die Uraufführung des Films bei den im Jahr 1971 gilt als Auslöser der modernen in Deutschland. Bei der Erstausstrahlung in der im Januar 1973 schaltete sich der aus dem Sendeverbund aus und sendete ein Ersatzprogramm. Vereinigte Staaten 1971 — Regie: Ein schwuler Junge gibt sich seinen narzisstischen Träumereien hin. Vereinigtes Königreich 1971 — Regie: Dreieckstragödie zwischen der auf Kinder aufpassenden Alex Grevilledem bisexuellen Künstler Bob Elkin und dem Mediziner Dr.

Beide werden zum Objekt der Begierde des bisexuellen reichen Baron von Heune. Die Geschichte eines Teenagersdessen geschiedener Vater homosexuell ist. Deutschland 1972 — Regie: Die erfolgreiche, aber verbitterte Modedesignerin Petra von Kant verliebt sich in die arme Karin. Der Film wurde nach einmaliger Aufführung wegen politischer Proteste aus Bayern aufgrund der gezeigten Homosexualität Ludwigs um eine Dreiviertelstunde gekürzt.

Eine weitere Kürzung konnte der Regisseur gerichtlich verhindern. Vereinigte Staaten 1972 — Regie: Wegen seiner Sex- und Gewaltdarstellungen umstrittener mit der Drag Queen in der Hauptrolle. Vereinigtes Königreich 1972 — Regie: Eine betrogene Ehefrau versucht die Affäre ihres Mannes zu sabotieren, indem sie selbst mit der Geliebten ins Bett geht. Eines Tages steht die Tochter der alten Dame vor der Tür und will ihre Mutter ins Heim bringen.

Wunderbares Kammerspiel mit großartiger Besetzung. Deutschland 1973 — Regie: Folge der -Reihe : Das spätere Opfer sucht stark angetrunken die Nähe zu einem Mann und seine Homosexualität wird angedeutet.

Vereinigte Staaten 1973 — Regie: Das Ehepaar Elvira und Jack lebt in der amerikanischen Provinz. Auf der Suche nach sexuellen Abenteuern begegnen sie dem frisch verheirateten Paar Betsy und Eddiedas sie verführen. Bei einem abendlichen Treffen führen und unterschiedlichste Verkleidungen Modell, Nonne, Cowboy und Seemann zu doppelten. Der Film erschien in zwei unterschiedlich expliziten Versionen, um es den Kinobetreibern zu ermöglichen, die Vorführung an ihre Zielgruppe anzupassen, und ist ein klassischer Vertreter des.

Deutschland 1973 — Regie: Der Film basiert frei auf der Geschichte des schwulen Serienmördersspielt aber in Wie lange trauert man als Witwer? in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Haarmann wird dargestellt von ; in einer weiteren Rolle erscheintder den Film auch produziert hat. Vereinigte Staaten 1974 — Regie: Während der junge Ex-Mönch David seine Romanze mit Mark Curt Gareth als monogame Partnerschaft begreift, strebt dieser eine offene Beziehung an.

Die Verbindung der beiden scheitert an der Diskrepanz ihrer Beziehungsideale. Nach einer Zeit des Alleinlebens lernt David den Fotografen Jason Bo White kennen, mit dem er seine Vorstellungen einer romantischen Beziehung leben kann. Als einer der ersten Mainstream-Filme schildert der Film schwule Verbindungen als vollwertige, natürliche und echte Liebesbeziehungen.

Langsam verlieben sich die beiden und werden ein Paar. Dort lernt er EugenSohn einer bankrotten Unternehmerfamilie, kennen und sie verlieben sich. Sie nehmen sich zusammen eine Wohnung, die vom kultivierten Eugen und auf Kosten von Franz, der gerade im Lotto gewonnen hat, eingerichtet wird. Dog Day Afternoon Vereinigte Staaten 1975 — Regie: — Oscar an für Bestes Original-Drehbuch Sonny Wortzig initiiert einen Banküberfall, um seinem transsexuellen Freund Leon eine Operation zu zahlen.

Es läuft nicht alles wie geplant, und es kommt zur Geiselnahme. Nach dem Drehbuch sollte Pacino einen Mann küssen. Pacino weigerte sich und das Buch wurde umgeschrieben. Vereinigte Staaten 1975 — Regie: Verfilmung des Musicals von mit in der Rolle des außerirdischen Transvestiten Dr.

The Naked Civil Servant Großbritannien 1975 — Regie: Film über das Leben von. John Hurt selbst fand nach seiner exzellenten, expliziten Darstellung eines Homosexuellen im britischen Fernsehen zunächst weniger neue Engagements. Im Jahr 2009 spielte Hurt nochmal die Rolle des Quentin Crisp im Film. Car Wash Vereinigte Staaten 1976 — Regie: Lindy arbeitet in einer Autowaschanlage. Deutscher Filmpreis für die beste Regie. Zwischen Krassky und Johnny entwickelt sich eine leidenschaftliche Liebesaffäre, wobei sie die wachsende Eifersucht Padovans übersehen, bis es zur dramatischen Eskalation Wie lange trauert man als Witwer?.

Während die Beziehung zwischen den beiden Männern nur angedeutet wird, erregte Gainsbourg sieben Jahre nach welches auch als Filmmusik vorkommt mit den freizügigen und teils deftigen Liebesszenen von Johnny und Krassky erneut Aufsehen. Frankreich 1976 — Regie: Quasi-dokumentarische Darstellung der schwulen Szene im Paris der 1970er Jahre.

Obwohl der Film vor der Freigabe schon um einige Szenen gekürzt wurde, kam er nur zensiert in die Kinos. Durch einen Zufallsfund erhielt 1996 das Französische Filmarchiv die unzensierte Version des Films.

Vereinigtes Königreich 1976 — Regie: Martyrium des schwule Version in lateinischer Sprache mit Untertiteln. Die Geschichte eines Strichjungen in Hollywood. Kanada 1977 — Regie: Ein Travestiekünstler und eine schizophrene Frau meistern gemeinsam das Leben. Bei den wurde Craig Russell für seine Leistung als bester Darsteller ausgezeichnet. Una giornata particolare Italien 1977 — Regie: Rom am 6. Mai 1938: stattet einen Staatsbesuch ab.

Die Hausfrau Antonietta lernt den schwulen Radiosprecher Gabriele kennen und flirtet mit ihm. Er wird am Ende des Films von der Polizei abgeholt und nach Sardinien deportiert. Der Film erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter 1978 einen als. Deutschland 1977 — Regie: Ein Paar, der 16-jährige Sohn des Gefängnisaufsehers Thomas Manzoni und der frühere Gefangene Martin Kurathwird von seiner Umwelt verraten. Bei der Erstausstrahlung in der schaltete sich der aus dem Sendeverbund aus und sendete ein Ersatzprogramm.

Wolfgang Petersen und Drehbuch erhielten 1978 den mit Bronze. Frankreich 1977 — Regie: Spielfilm über das Zusammenleben eines schwulen Manneseines bisexuellen Mannes und einer heterosexuellen Frau.

Renato und sein Partner, der Travestiestar Albin Mougeottesind gezwungen, eine heterosexuelle Beziehung zu Wie lange trauert man als Witwer?. Deutschland 1978 — Regie: Hermann Kraftschließt sich in der Weimarer Republik den Nazis an. Sein Geliebter Otto ist eifersüchtig auf Hermanns Interesse an Paul und schlägt Paul die Nase blutig. Obwohl seine Homosexualität ein offenes Geheimnis ist, versucht Hermann sie zu verbergen. California Suite Vereinigte Staaten 1978 — Regie: spielt Sidney Cochran, den schwulen Ehemann des Filmstars Diana Barrie.

Dokumentation, Vereinigte Staaten 1978 — Regie: Dokumentarfilm über die schwule Befreiungsbewegung der 1970er Jahre. Du er ikke alene Dänemark 1978 — Regie: In einem Internat entwickelt sich zwischen dem pubertierenden Sohn des Schulleiters und dem etwa zwei Jahre älteren Schüler Bo eine homoerotische Beziehung. Durch einen Zufall landet er in einer Wohngemeinschaft, die ihm Unterschlupf geben will. Ausgezeichnet mit zwei darunter das Filmband in Gold an Thomas Kufahl für seine darstellerischen Leistungen und Film des Monats der.

Er durchschaut sofort, dass dieser ein sexuelles Interesse an ihm hat. Nach dem Besuch bei einer Prostituierten beendet er die Affäre. Doch dann lernt Ernesto Emilio und seine Schwester Rachel kennen, die sich beide in ihn verlieben. Écoute voir Frankreich Wie lange trauert man als Witwer? — Regie: als lesbische Privatdetektivin, die stark an erinnert.

Vereinigte Staaten 1979 — Regie: Jill verlässt Isaac Davis wegen einer anderen Frau. Dimenticare Venezia Italien 1979 — Regie: Der 50-jährige Nicky besucht mit seinem Liebhaber und Geschäftspartner seine Schwester im elterlichen Haus auf dem Lande in Italien. Nous étions un seul homme Frankreich 1979 — Regie: Im Zweiten Weltkrieg wird in Frankreich ein schwer verletzter deutscher Soldat von einem Franzosen gefunden und abgeschieden von der Zivilisation gesund gepflegt.

Nach seiner Genesung bleibt er bei seinem Retter und verliebt sich in ihn. Dem Kinostart folgten massive Proteste wegen der stereotypen Darstellung schwulen Lebens. Auch das offene Ende und der überraschende Mord am Nachbarsjungen — einem Sympathieträger in der Geschichte — trugen zur Kontroverse um den Film bei.

Can't Stop the Music Vereinigte Staaten 1980 — Regie: Musik-Komödie über die fiktive Entstehungsgeschichte derwobei diese trotz mehrerer homoerotischer Szenen beispielsweise machen sie mit leichtbekleideten Männern Sport und duschen anschließend zusammen als heterosexuelle Frauenschwärme dargestellt werden.

Deutschland 1980 — Regie: Liebesgeschichte zwischen dem Lehrer Frank und seinem Freund Bernd. Vereinigte Staaten 1982 — Regie: Die bisexuelle Chris bereitet sich auf die Olympischen Spiele vor. Ausgerechnet ihre Freundin wird zur stärksten Konkurrenz. Deutschland 1982 — Regie: Nach dem gleichnamigen Roman von. Vereinigte Staaten 1982 — Regie: Victoria Grant Julie Andrews wird von einem schwulen Freund dazu überredet, sich als männlicher Travestiekünstler auszugeben.

Ein Gangsterboss verliebt sich in sie und gerät in Verdacht schwul zu sein. Komödie, Neuverfilmung von Wie lange trauert man als Witwer? 1933 Partners Vereinigte Staaten 1982 — Regie: Nach einer Mordserie an Schwulen ermittelt der heterosexuelle Polizist Benson gemeinsam mit dem homosexuellen Kerwin.

Die Handlung wird getragen durch die Entwicklung des Ermittler-Duos Benson und Kerwin von anfänglicher Skepsis, über Annäherung und Freundschaft am Ende. Ab und an wird ein für Schwule verwendet. Schwule sind aber nicht Täter, Selbstmörder oder das Problem und werden meist wertschätzend dargestellt.

Als er einen Regisseur kennenlernt, der eine Dokumentation über missbrauchte Kinder dreht, verlieben sich die beiden ineinander. The Hunger Vereinigte Staaten 1983 — Regie: Lesbische Liebe zwischen der Vampirin Miriam Blaylock und Wie lange trauert man als Witwer? Ärztin Sarah Roberts. Vereinigte Staaten 1983 — Regie: Eine unglücklich verheiratete Frau hat eine Affäre mit einer College-Professorin und begibt sich auf den holprigen Weg der Selbsterkenntnis und Scheidung.

Vereinigte Staaten 1983 — Regie: Karen Silkwood untersucht Vertuschungen in einer Brennelementefabrik. Mit einer intelligent eingebauten Lovestory mit Dolly Pelliker. De vierde man Niederlande 1983 — Regie: Gerard Reveein schwuler katholischer Schriftsteller, gerät in die Fänge einer mörderischen Witwe. Streamers Vereinigte Staaten 1983 — Regie: Vier junge Rekruten sollen in den Vietnamkrieg.

Einer von ihnen ist homosexuell, was zu großen Diskussionen führt. Als Guy Bennett sich in James Harcourt verliebt, kommt es zu Repressalien. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Theaterstück vondas frei auf dem Leben von basiert. In einer weiteren Rolle spielt. Deutschland 1984 — Regie: Der schwule Student Frank Folkert Milster gerät in die Fänge der Sekte von Madame Cdie den Optimalen Optimismus lehrt.

Sein Freund Hannes versucht mit einer Journalistinalles öffentlich zu machen und ihn da wieder rauszuholen. Deutschland 1984 — Regie: Radu Gabrea Der Film erzählt die Geschichte eines Filmemachers, der sowohl mit Frauen als auch Männern Affären hat, und basiert sehr frei auf dem Leben von. Deutschland 1984 — Regie: Wieland wird von seiner Wie lange trauert man als Witwer? gebeten nicht mehr schwul zu sein. Nach einem Tanzkurs tritt er in einen Sportverein ein und verliebt sich in eine kräftige Kugelstoßerin.

The Times of Harvey Milk Dokumentation, Vereinigte Staaten 1984 — Regie: Dokumentation über die Ermordung des schwulen San Franciscoer Politikers. Dabei lernt er Robert kennen, der nach seiner Erkrankung von seinem Partner und seinen Freunden im Stich gelassen wurde. Der erste Spielfilm, der thematisierte. El Beso de la mujer araña Vereinigte Staaten 1985 — Regie: Der homosexuelle Luis und der marxistische Revolutionär Valentín sitzen in einer Gefängniszelle und erzählen einander Filme, die in gewissem Sinne eine Allegorie zu ihrer eigenen Situation darstellen.

Sie kommen sich näher, und das schwierige Liebesverhältnis und die Opferbereitschaft Luis' werden zum Symbol des Films. My Beautiful Laundrette Vereinigtes Königreich 1985 — Regie: Ein junger pakistanischer und ein englischer Londoner möbeln gemeinsam einen Waschsalon auf und werden nebenbei zum Liebespaar. Mit über 40 Jahren und schon Oberst verliebt sich Redl in einen jüngeren Mann, dem er militärische Geheimnisse verrät, der sich jedoch als Spion herausstellt.

Aufgrund seines Verrats und seiner Homosexualität wird er von anderen Offizieren Wie lange trauert man als Witwer? den Selbstmord getrieben. Deutschland 1985 — Regie: Berlin, 1985: Deutschland ist noch ein geteiltes Land und Berlin wird durch die Mauer in West und Ost getrennt. Als der West-Berliner Felix mit einem amerikanischen Bekannten einen Tagesausflug nach Ost-Berlin macht, verliebt er sich dort in Thomas. Felix versucht, Thomas so oft wie möglich zu besuchen, muss aber aufgrund der strengen Bestimmungen immer vor Mitternacht wieder zurück nach West-Berlin.

Die Aufnahmen in Ost-Berlin wurden heimlich mit versteckter Kamera gedreht. Consenting Adult Vereinigte Staaten 1985 — Regie: Coming-out-Story mit in der Rolle eines überforderten Vaters.

Parting glances Vereinigte Staaten 1986 — Regie: Robert und Michael sind seit sechs Jahren ein glückliches Paar. Einer der ersten Filme, der den Einbruch von in das schwule Leben thematisiert. Großbritannien 1986 — Regie: Filmbiografie über den italienischen Maler und dessen homoerotische Beziehungen. La ley del deseo Spanien 1986 — Regie: Tinadie vor ihrer Tino hieß, lebt mit ihrer Geliebten und deren Tochter zusammen.

Tinas Bruder Pablo ist Regisseur und liebt Juan. Antonio wiederum liebt Pablo und tötet Juan. Il sapore del grano Italien 1986 — Regie: Lorenzo kommt als frischgebackener Lehrer von der Universität und stürzt sich mit Elan auf den neuen Job an einer Schule in der Nähe Venedigs.

Mit seinem Engagement begeistert er seine Schüler — vor allem den 12-jährigen Duilio. Dessen unschuldige Schwärmerei entwickelt sich bald zu einer echten Zuneigung, und nach und nach erwidert Lorenzo dessen Gefühle und provoziert damit einen Skandal in der dörflichen Idylle.

Die Homosexuellen und Transvestiten von zeichnen auf satirische Weise die ersten Phasen der Panik nach. Down and Out in Beverly Hills Vereinigte Staaten 1986 — Regie: Komödie über einen Pennerder von einer Familie aufgenommen wird und diese ganz gehörig durcheinanderbringt. Den Sohn Evan Richards ermutigt er zu seinem.

Mit dabei der schwule Star als Nachbar. In weiteren Rollen:. Vereinigtes Königreich 1987 — Regie: Im viktorianischen England verlieben sich Maurice Hall und Clive Durham aus der Oberschicht ineinander.

Ihre Beziehung bleibt, vor allem wegen Clives Angst vor Repressionen, rein platonisch und zerbricht schließlich, als Clive eine Frau heiratet. Als Maurice auf den Wildhüter Alec Scudder trifft, verlieben sich die beiden. Prick Up Your Ears Vereinigtes Königreich 1987 — Regie: Film über den schwulen Dramatiker und seinen Liebhaber.

Brasilien 1987 — Regie: Nach einer unglücklichen und diskriminierenden Jugend im Heim macht sich die bisher quasi als Mann lebende Vera auf die schmerzhafte Reise in ihre Vergangenheit. Vereinigtes Königreich 1987 — Regie: Die erfolglosen Schauspieler Withnail und Marwood ziehen in eine Hütte von Withnails Onkel Monty auf dem Land.

Durch einen schwulen Freund lernt er Thea kennen, die ältere schrullige Wirtin einer Schwulen-Kneipe. Er freundet sich mit Thea an. Sie erkennt durch einen Ring, den David trägt, dass er ihr Enkel ist. Torch Song Trilogy Vereinigte Staaten 1988 — Regie: Arnold arbeitet als -Künstler in einem kleinen Club in New York. Nachdem sein bisexueller Freund Ed ihn verlassen hat, um eine Frau zu heiraten, lernt Arnold ein Jahr später den jungen, attraktiven Alan kennen und die beiden verlieben sich.

Sie beschließen sogar, gemeinsam ein Kind zu adoptieren, und erhalten die Zusage, den schwulen Teenager David, der von seiner Familie verstoßen wurde, als Pflegekind zu bekommen. Doch mitten im größten Glück wird Alan, der einen anderen vor einem Überfall schützen will, von einer schwulenfeindlichen Bande zu Tode geprügelt. Jahre später lebt Arnold mit seinem Adoptivsohn David zusammen, und obwohl er immer noch Alan vermisst, hat er wieder mehr Kontakt zu Ed, der sich von seiner Frau getrennt hat.

Bei einem Besuch von Arnolds Wie lange trauert man als Witwer? treten jahrelange Konflikte zwischen den beiden offen zu Tage, doch schließlich entwickelt sich gegenseitiges Verständnis. Der Film ist eine Adaption des gleichnamigen Bühnenstücks vonder ebenfalls das Drehbuch zur Filmversion verfasste und sowohl auf der Bühne wie auch im Film die Hauptrolle spielte.

Seine Erstaufführung war am 9. Dokumentation, Vereinigte Staaten 1989 — Regie:Dokumentarfilm über den. Kurzfilm, Vereinigtes Königreich 1989 — Regie: Kurzfilm über zwei Pendler, die sich auf ihrem täglichen Weg zur Arbeit näherkommen. Oscar-Nominierung für den Hauptdarsteller Bruce Davison. Paris is Burning Dokumentation, Vereinigte Staaten 1990 — Regie: Dokumentarfilm über Drag-Nights in der New Yorker Unterschicht.

Dokumentation, Vereinigte Staaten 1990 — Dokumentarfilm über die Identitätssuche schwuler Afro-Amerikaner. Deutschland 1989 — Regie: Ein deutscher Steward reist mit einem Filmteam nach Brasilien, wo er meint, sich bei einem Stricher in Rio de Janeiro infiziert zu haben.

Vereinigtes Königreich 1991 — Regie: Nach einem Drama von um den homosexuellen englischen König Fried Green Tomatoes Vereinigte Staaten 1991 — Regie: Zwei Frauen eröffnen ein eigenes Geschäft Whistle Stop Cafe und sichern sich so eine von Männern und der damaligen Südstaaten-Gesellschaft unabhängige Beziehung. Vereinigtes Königreich 1991 — Regie: Ein junger Mann outet sich als schwul.

Während seine Freunde ihn unterstützen, verläuft das Outing bei den Eltern problematisch. My Own Private Idaho Vereinigte Staaten 1991 — Regie: Ein verliebt sich in seinen Kollegen.

Vereinigtes Königreich 1991 — Regie: Schwules Roadmovie. Vereinigte Staaten 1991 — Regie: Ein vom New Queer Cinema bestimmter Film mit drei Episoden, von denen eine die Liebe zwischen zwei Gefangenen schildert.

Relax Kurzfilm, Vereinigtes Königreich 1991 — Regie: Steve hatte vor seiner Beziehung zu Ned mehrere Sexualpartner. Damals berichtete die 20-Uhr-Ausgabe der Tagesschau erstmals über die Anliegen von Aids-Aktivisten. Eine Autorin, die zum ersten Mal dabei ist, hinterfragt ihre eigene sexuelle Orientierung, als sie feststellt, dass ihre Zimmernachbarin lesbisch ist.

Deutschland 1992 — Regie: Die Lebensgeschichte — Überlebender zweier totalitärer Systeme Nationalsozialismus, KommunismusSammler, Mitinitiator der deutschen und homosexueller Transvestit. Where the Day Takes You Vereinigte Staaten 1992 — Regie: Porträt einer Gruppe von Straßenkindern in Los Angeles.

Es geht um Drogen, und Gewalt. Teenager Little J erschießt in Notwehr einen Freier. Vehlefanz Kurzfilm, Deutschland 1992 Wie lange trauert man als Witwer? Regie: Eines Abends kommt auf den Spuren seiner Vergangenheit ein junger Mann in dem kleinen Dorf vorbei und bleibt über Nacht.

Sein Besuch sorgt für einiges Aufsehen in Vehlefanz. Voor een verloren soldaat Niederlande 1992 — Regie: Gegen Ende des entsteht eine romantische Beziehung zwischen einem niederländischen Knaben und einem kanadischen Soldaten. In einer Dreiecksbeziehung kämpft seine Freundin Laura gegen Sami Carlos López um ihn. Aber er fühlt sich immer noch einsam, unterdrückt sein Heimweh und Wie lange trauert man als Witwer?

unzufrieden mit seinem Studium. Als dann auch noch eine Affäre mit seinem Traummann endet, versucht er, seinen Weg im Leben zu finden. Three of Hearts Vereinigte Staaten 1993 — Regie: Nachdem ein lesbisches Paar sich verkracht hat, soll ein Gigolo die Sache wieder ins Reine bringen. Doch die Dinge laufen anders als geplant. Als diese ihn drängen, endlich zu heiraten, will er eine Scheinehe mit einer illegalen Einwanderin eingehen.

Unerwartet reisen die Eltern zur Hochzeitsfeier an, was zu Verwicklungen führt. Entangled Kanada 1993 — Regie: Die Eifersucht des Hauptcharakters führt zum Tod eines Unschuldigen. Sein schwuler Geliebter rächt ihn. Six Degrees of Separation Vereinigte Staaten 1993 — Regie: Der schwule Hochstapler Paul schockiert New Yorks High Society.

Nach dem Drehbuch Wie lange trauert man als Witwer? Smith einen Mann küssen. Vereinigte Staaten 1993 — Regie: Der schwule, an erkrankte Andrew Beckett klagt mit Hilfe seines Anwalts Joe Miller gegen seine Kündigung. Während Joe Andrews Leben anfangs eher ablehnend gegenübersteht, entwickelt er langsam Verständnis und die beiden werden Wie lange trauert man als Witwer?.

Kurzfilm, Vereinigte Staaten 1993 — Regie: Der 17-jährige Justin nimmt einen Job in Wie lange trauert man als Witwer? Fitness-Center an. Dort entdeckt er, dass er sich zu Männern hingezogen fühlt. Deutschland 1993 — Regie: Alternatives Filmprojekt einiger Bewohner einer Wagenburg im Berliner Stadtteil Kreuzberg, welches Einblick in die schwule vermittelt. Dokumentation, Deutschland 1993 — Regie: u.

Dokumentarfilm, in dem zwölf Schwule und Lesben erzählen, wie sie die Nazizeit überlebt haben und dann unter dem § 175 leiden mussten. Frankreich 1994 — Regie: Die lesbische Caroline soll wegen ihrer Beziehung zu Gloria enterbt werden. Kurzfilm, Vereinigte Staaten 1994 — Regie: Tom erinnert sich an das Jahr 1978, in dem er sich an seiner Schule als schwul geoutet hat. Threesome Vereinigte Staaten 1994 — Regie: Collegestudent Eddy hat in einer bisexuellen Dreierbeziehung sein.

Fresa y Chocolate Kuba 1994 — Regie: Ein schwuler Kulturbeamter versucht, einen linientreuen Studenten zu verführen. Kurzfilm, Vereinigte Staaten 1994 — Regie: Der schwule Winston kommt als Studienanfänger an die Universität von New York. Dort verliebt er sich in seinen vorübergehenden Zimmernachbarn Tom, macht viele verwirrende Erfahrungen und findet schließlich dank seiner guten Freundin Anne in einem Plattenladen den besten Platz, um einen anderen Mann kennenzulernen.

Sie werden der Homosexualität bezichtigt und sollen auseinandergebracht werden. Die beiden planen einen Mord, um dies zu verhindern. Nach einer wahren Begebenheit aus den 1950er Jahren. Lie Down With Dogs Vereinigte Staaten 1994 — Regie: Der Wie lange trauert man als Witwer?

New Yorker Studienabsolvent Tommie Wally White nimmt eine Stelle als Houseboy an, um sich Sommerferien in zu verdienen. Nach einer wahren Begebenheit aus dem Jahr 1987. Sibak Philippinen 1994 — Wie lange trauert man als Witwer?

Zwei Brüder arbeiten als Tänzer in einer Schwulenbar in Manila. Sie geben an, das nur des Geldes wegen zu machen, aber langsam kommen Zweifel an dieser Version der Geschichte … No Ordinary Love Vereinigte Staaten 1994 — Regie: Mehrere junge Erwachsene leben in einem großen Haus in den Hollywood-Hills. Sie haben Affären miteinander und mit ihren Nachbarn. Als einer ihrer Mitbewohner unter mysteriösen Umständen stirbt, belastet dies ihr freies Leben. Tschechien 1994 — Regie: Das Leid der teils schwulen, teils heterosexuellen Stricher in Prag.

Dokumentation, Kanada 1994 — Regie: Dokumentation über das Coming-out Jugendlicher, die sowohl positive als auch negative Erfahrungen aufzeigen. Auch Lehrer und Eltern kommen zu Wort. Priest Vereinigtes Königreich 1994 — Regie: Der junge Priester Greg Pilkington strauchelt zwischen seinem Glauben und seiner Liebe zu einem Mann.

The Adventures of Priscilla, Queen of the Desert Australien 1994 — Regie: Drei sind in einem Bus unterwegs durch die australische Wüste und haben in einem kleinen Ort eine Panne. Dokumentation, Vereinigte Staaten 1994 — Regie: Dokumentarfilm über einen offen schwulen Sergeanten in der U. The Sum of Us Australien 1994 — Regie:Kevin Dowling Der offen schwul lebende Jeff wohnt bei seinem Vater Harry.

Dieser ist auf der Suche nach einer Beziehung und will auch seinem Sohn dabei helfen. Kurzfilm, Vereinigte Staaten 1994 — Regie: Der schwule Jugendliche Trevor versucht sich das Leben zu nehmen, weil er aufgrund seiner Homosexualität nur Ablehnung erfährt. Basierend auf einer wahren Geschichte: Dieser Vorfall war Anlass der Gründung deseiner amerikanischen Organisation, die schwule, lesbische, bi- und transsexuelle Menschen von einem geplanten Selbstmord abhalten hilft und ein Notfalltelefon betreibt.

A Village Affair Vereinigtes Königreich 1994 — Regie: Geschichte einer lesbischen Liebe. Deutschland 1994 — Regie: Der Vater des 16-Jährigen Christoph hat angeblich einen jungen Stricher ermordet. Christoph will beweisen, dass er unschuldig ist. Dabei taucht er in die Hamburger Stricherszene ein und findet Unterstützung eines drogensüchtigen Strichers und eines schwulen Kneipenwirtes.

Four Weddings and a Funeral Vereinigtes Königreich 1994 — Regie: Die Geschichte einiger Freunde darunter auch ein schwules Paardie Wie lange trauert man als Witwer?

vier Hochzeiten und einen Todesfall erleben. Les Roseaux sauvages Frankreich 1994 — Regie: Eine -Geschichte zwischen mehreren sehr unterschiedlichen Jugendlichen. Während des 1962 lernen sich François und Serge auf einem südfranzösischen Internat näher kennen. François entdeckt seine Homosexualität und öffnet sich seiner Freundin Maité.

Zunächst als Fernsehfilm im Auftrag von produziert, kam der Film in einer längeren Fassung in die Kinos und gewann mehrere. Der Film thematisiert verschiedenartige Schuldgefühle, z. Gazon maudit Frankreich 1995 — Regie: In Südfrankreich beginnt die verheiratete Loli Wie lange trauert man als Witwer?

Affäre mit der lesbischen Marijo. Ihr Ehemann Laurent erfährt hiervon und versucht seine Ehefrau zurückzugewinnen. Marciando nel buio Italien 1995 — Regie: Soldat Saro Flavio Albanese wird von seinem Vorgesetzten vergewaltigt. Saro will ihn vor Gericht bringen und hofft auf Unterstützung durch den schwulen Soldaten Tricario. Aber der ist letztlich keine große Unterstützung.

Vereinigte Staaten 1995 — Regie: Der unheilbar -kranke Nick Stark feiert eine letzte Party mit all seinen Freunden. Boys on the side Vereinigte Staaten 1995 — Regie: Die lesbische Nachtclubsängerin Jane hat von New York City die Nase voll, gründet mit der Immobilienmaklerin Robin eine Fahrgemeinschaft und gabelt unterwegs noch ihre Freundin Holly auf, die gerade mit ihrem Freund Streit hatte. In einem kleinen Ort gründen sie eine Wohngemeinschaft.

La Petite mort Kurzfilm, Frankreich 1995 — Regie: Der schwule Künstler Paul lebt mit seinem Freund Martial zusammen. Als sein Vater im Sterben liegt, sieht er ihn zum ersten Mal seit sechs Jahren wieder. Deutschland 1995 — Regie:Die vom Land kommende 20-jährige Katigenannt Mausi, hat in der Großstadt Hamburg ihr Coming-out. Deutschland 1995 — Regie: Peter verliebt sich in seinen Freund Eliaswelcher jedoch Peters Schwester Elsbeth liebt.

Aus verzweifelter Eifersucht schließt Peter sogar Elsbeth im Zimmer ein und zündet das Haus an, wodurch auch der Großteil des Dorfes abbrennt. Sie wird jedoch durch Elias gerettet. Deutschland 1995 — Regie: Der homosexuelle Bruder der Hauptfigur und sein Lebensgefährte spielen eine wichtige Rolle. To Wong Foo, Thanks for Everything, Julie Newmar Vereinigte Staaten 1995 — Regie: Die drei Drag-Queens Vida BohemeNoxeema Jackson und Chi-Chi Rodriguez stranden auf dem Weg zu einem Drag-Queen-Wettbewerb in einer verschlafenen Ortschaft.

Während sie zunächst wie Fremdkörper wirken, können sie schnell Freundschaften zu den Einheimischen schließen und ändern schließlich deren Leben. The Incredibly True Adventure of Two Girls in Love Vereinigte Staaten 1995 — Regie: Ein rebellisches Mädchen aus dem Arbeitermilieu und die Highschool Prinzessin Wie lange trauert man als Witwer?

sich ineinander. Im Vergleich zum Film mit viel mehr Musik. When Night Is Falling Kanada 1995 — Regie: Die christliche Lehrerin Camille Baker verliebt sich in die durch die Lande ziehende Zirkusartistin Petra.

Vereinigte Staaten 1995 — Regie: Die nebenberuflich als Prostituierte tätige Bankangestellte Alex Lee geht eine Beziehung mit Virginiader Ehefrau ihres Kunden Bruno Buckinghamein.

Am Ende fliehen beide Frauen gemeinsam nach. Hoffnung gewinnt er durch einen älteren Mann, der sein Liebhaber und wird. Pédale douce Frankreich 1996 — Regie: Gabriel Aghion Der Bankangestellte Adrien verbirgt Wie lange trauert man als Witwer? Arbeitsplatz seine Homosexualität. Als er von seinem Chef zu einem Geschäftsessen eingeladen wird, geht er mit einer Freundin, der Besitzerin einer Schwulenkneipe, die dort seine Ehefrau spielen soll.

Dies führt zu zahlreichen Verwirrungen. Vereinigtes Königreich 1996 — Regie: Der 15-jährige Jamie lebt mit seiner Mutter in einer Londoner Hochhaussiedlung. Als der Nachbarsjunge Ste wieder mal von seinem Vater verprügelt wird, findet er bei Jamie und seiner Mutter Unterschlupf. Zwischen den beiden Jungen entwickelt sich eine Liebe, die auch gegen die Widrigkeiten des Umfelds Bestand hat.

The Birdcage Vereinigte Staaten 1996 — Regie: Hollywood-Remake von mit und in den Rollen des schwulen Paares. Bound Vereinigte Staaten 1996 — Regie: Wie lange trauert man als Witwer?, Lana Wachowski Zwei Geliebte als Violet und als Corky bestehlen die Mafia.

Breaking the code Vereinigtes Königreich 1996 — Regie: Die wahre Geschichte über Leben und Arbeit des schwulen britischen Mathematikers 1912—1954. Obwohl er glänzende bahnbrechende Arbeit in der Mathematik, der Biologie, der Logik und der Informatik leistet, wird er aufgrund seiner Homosexualität gesellschaftlich geächtet und strafrechtlich verfolgt. Vereinigte Staaten 1996 — Regie: Die Liebe zweier Frauen im Jahr 1883. Vereinigte Staaten 1996 — Regie: Lincoln, der noch nicht ganz 18 Jahre alt ist, führt ein ganz normales Leben: er hat eine Freundin und viele Kumpel.

Doch heimlich hat er anonymen Sex mit fremden Männern. Als er eines Tages einen vietnamesischstämmigen jungen Mann kennenlernt, fahren die beiden mit einem Boot ins Mississippi-Delta. Les Vouleurs Frankreich 1996 — Regie: als Philosophieprofessorin, die eine Affäre zu einer Studentin Wie lange trauert man als Witwer?. Wie lange trauert man als Witwer? junge A-Lan und der Polizist Xiao Shi begegnen sich bei einer Razzia dort zum ersten Mal.

Es ist der erste Film aus der Volksrepublik China mit explizit homosexueller Thematik. Um den Film fertigzustellen, mussten die Filmrollen nach Frankreich geschmuggelt werden, und die Aufführung in China wurde verboten. Dem Regisseur wurde nach der Rückkehr von der Premiere der Pass abgenommen und er bekam ihn erst nach mehrmaliger Beteuerung, in Zukunft mit der staatlichen Filmbehörde zusammenzuarbeiten, zurück.

Deutschland 1996 — Regie: Ein totaler Macho und Polizist zieht bei schwulem Automechaniker und Kleinkriminellen ein. Es kam in Indien zu Ausschreitungen, bei denen Kinos, die den Film trotzdem zeigten, mit erheblichen Sachschäden umzugehen hatten. À toute vitesse Frankreich 1996 — Regie: Ein Kapitel im Leben von vier französischen Jugendlichen.

Einer der drei Jungen ist unglücklich verliebt in einen der anderen. Saint Kurzfilm, Belgien 1996 — Regie: Verfilmung des Mythos des Heiligen Sebastian. Als er auf Monti stößt, wird er immer tiefer in dieses Milieu reingezogen.

Johns Vereinigte Staaten 1996 — Regie: John arbeitet als Stricher in den Straßen von Los Angeles. Der neue Stricher Donner, der von seinen Eltern wegen seiner Homosexualität verstoßen wurde, verliebt sich ihn John und kann ihn schließlich überreden, das alte Leben zu verlassen, um in einem Freizeitpark zu arbeiten. Doch als John einen letzten Freier bedient, um das Geld für das Busticket zu bekommen, hat das verhängnisvolle Konsequenzen.

Nur, dass der eine jetzt eine Frau ist. Deutschland 1996 — Regie: Eine Reihe penisfressender Killerkondome erschüttert die New Yorker Sex-Szene. Dokumentation, Vereinigte Staaten 1996 — Regie: Dokumentarfilm über den Befreiungskampf schwuler Afroamerikaner. Pianese Nunzio, 14 anni a maggio Italien 1996 — Regie: Priester Lorenzo steht auf die Jungen Neapels — besonders auf seinen Schüler Nunzio.

Als er sich mit der Camorra anlegt, macht diese seine sexuellen Vorlieben publik. Vereinigte Staaten 1996 — Regie: Sehr lose Adaptierung des -Stoffes mit zahlreichen schwulen Umformungen der Charaktere.

Und sie war ebenfalls lesbisch. Sie beginnt, eine Doku über ihr Idol zu filmen. Kurzfilm, Vereinigte Staaten 1997 — Regie: Eine Hymne auf gleichgeschlechtliche Liebe in den Vereinigten Staaten. Regarde la mer Kurzfilm, Frankreich 1997 — Regie: Sasha ist alleine mit ihrem Baby in einem Ferienhaus, als eine junge Herumtreiberin in ihrem Garten zeltet.

Zwischen den beiden Frauen entwickelt sich erotische Spannung. Deutschland 1997 — Regie: Der Art-Director Lorenz führt eine glückliche Beziehung mit seinem Chef Adrian. Doch eines Tages lernt er Nina kennen und verliebt sich in sie. The Full Monty Vereinigtes Königreich 1997 — Regie: Zwei Mitglieder der Striptease-Gruppe entdecken ihre Gefühle füreinander.

Defying Gravity Vereinigte Staaten 1997 — Regie: Griff verliebt sich in seinen Kumpel Pete, kann aber erst zur gemeinsamen Liebe stehen, als Pete Opfer eines schwulenfeindlichen Überfalls wird. Il bagno turco Italien 1997 — Regie: Der Italiener Francesco reist nach Istanbul, um einen geerbten, heruntergekommenen zu verkaufen.

Stattdessen erliegt er Wie lange trauert man als Witwer? Atmosphäre des türkischen Bades und der Liebe eines Mannes. Cheun gwong tsa sit Hongkong 1997 — Regie: Das schwule Paar Lai Yiu-Fai und Ho Po-Wing wandert von Hongkong nach Argentinien aus. Motel Blue Vereinigte Staaten 1997 — Regie: Lana Hawking und Kyle Rivers faszinieren sich gegenseitig, jede der Frauen nimmt die Identität der anderen an.

Vereinigte Staaten 1997 — Regie: Als sich im konservativen Azalea Springs, Texas, mehrere Bürger als schwul oder lesbisch outen, haben die intoleranten Konservativen die Befürchtung, das Trinkwasser könnte schuld sein. Kanada 1997 — Regie: Dominique ist ein Mann, der mit seiner sexuellen Orientierung Schwierigkeiten hat und deshalb in lustige Situationen gerät.

Vereinigte Staaten 1997 — Regie: Frankie Nick Scottiein italo-amerikanischer Macho aus der Bronx, zieht durch ein Missverständnis bei dem schwulen Schauspieler Warren Anthony Barrile ein. Im Zusammenleben schaffen es die beiden unterschiedlichen Männer, Verständnis für die Lebenssituation des anderen zu entwickeln. Deutschland 1997 — Regie: Zwei Unternehmensberaterinnen, die alteingesessene Katharina Nordberg und die junge Maren Riegersehen sich zunächst als Konkurrenten für den Chefposten, verlieben sich aber während der Erarbeitung eines Arbeitsprojekts ineinander.

Kysset som fikk snøen til å smelte Kurzfilm, Norwegen 1997 — Regie: Als ein neuer Nachbar einzieht, ändert sich die Freundschaft zwischen Cecilie und Peter. Als Justins Familie seinen Cousin Angel Wie lange trauert man als Witwer? sich aufnimmt, verliebt sich Justin in Angel. Da Angel seine Liebe nicht erwidert, lässt sich Justin auf eine Nacht mit Carlos ein, der schon lange ein Auge auf ihn geworfen hat.

Doch das bekommt Carlos eifersüchtiger Freund Braulio mit. Vereinigte Staaten 1997 — Regie: Acht schwule Freunde verbringen ihre Sommerwochenenden gemeinsam in dem Landhaus des erfolgreichen Choreografen Gregory, klären ihre Beziehungen und verlieben sich neu.

Adaption des gleichnamigen Theaterstücks von. Tschechien 1997 — Regie: Der 16-jährige Marek kommt aus der Kleinstadt nach Prag, wo er ins Strichermilieu abrutscht. Ma vie en rose Frankreich 1997 — Regie: Alain Berliner Der 7-jährige Ludovic spielt lieber mit Puppen und trägt Frauenkleider.

Das treibt seine Eltern von Stadt zu Stadt und beinahe in eine Ehekrise. Deutschland 1997 — Regie: Ein Familienvater dargestellt vonnach erneut in einer schwulen Rolle verliebt sich in den Freund seiner Tochter. Deutschland 1997 — Regie: Zobelsein Lebenspartner Karl und seine Tochter Lizzi halten sich als Taschendiebe mehr schlecht als recht über Wie lange trauert man als Witwer?.

Nach einem Unfall von Karl stößt der junge Rudolf zu ihnen und verdreht sowohl Zobel als auch seiner Tochter den Kopf. As good as it gets Vereinigte Staaten 1998 — Regie: Der schwule Nachbar Simon Bishop und die Kellnerin Carol helfen dem unter Zwangsstörungen leidenden Schriftsteller Melvin Udall ein besserer Mensch zu werden.

Vereinigte Staaten 1998 — Regie: Der schwule Fotograf Billy verliebt sich in den Kellner Gabriel, der zunächst heterosexuell zu sein scheint. Měishàonián zhi Liàn Hongkong 1998 — Regie: Ein gutaussehender Stricher verliebt sich in einen Polizisten. Er ist hin- und hergerissen zwischen seinem Bedürfnis, sich zu outen und seinem Bedürfnis, keinen Streit mit den Eltern zu bekommen.

Deutschland 1998 — Regie: Michael führt das normale Leben eines Jugendlichen. Als er durch einen Zufall den gleichaltrigen David kennenlernt, findet er ihn zunächst befremdlich, weil dieser Mitglied einer Sekte ist, die ein abgeschiedenes Leben führt und moderne Errungenschaften ablehnt.

Doch langsam entwickelt sich zwischen den beiden eine Freundschaft und David lernt durch Michael das Leben außerhalb der Sekte kennen. Schließlich wird aus der Freundschaft eine Liebe, die David in Konflikt mit seiner Gemeinde bringt.

Edge of Seventeen Vereinigte Staaten 1998 — Regie: Sandusky, Ohio, 1984: Eric und seine beste Freundin Maggie beginnen einen Ferienjob im örtlichen Freizeitpark, wo sie sich nicht nur mit der lesbischen Managerin Angie, sondern auch dem schwulen Studenten Rod anfreunden.

Langsam beginnt auch Eric, seine Homosexualität zu erkennen, doch es dauert noch eine Zeit, bis er schließlich zu sich selbst stehen kann. Vereinigte Staaten 1998 — Regie: Tragikomödie über einen schwulen Mann, der sich das Leben nehmen will und von einer Bankangestellten gerettet wird. Get real Vereinigtes Königreich 1998 — Regie: Steven Carterein Durchschnittsschüler, und John Dixonder Mädchenschwarm der Schule, verlieben sich, jedoch kann sich John nicht zu einem Coming-out entschließen.

Vereinigte Staaten 1998 — Regie: Teilweise fiktionale Geschichte über den letzten Lebensabschnitt des -Regisseurs. Der eigentlich homophobe Gärtner Clayton Boone wird zunächst Objekt der Begierde, dann der letzte Freund des alten Mannes. Das Drehbuch bekam einen Oscar. Vereinigte Staaten 1998 — Regie: Syddie junge Redakteurin einer Kunstzeitschrift, beginnt ein Verhältnis mit der Fotografin Lucydie mit der drogensüchtigen Greta zusammenlebt.

Head On Australien 1998 — Regie: Der 19-jährige Ari lebt bei seiner traditionellen griechischen Familie und versucht mit seinem Schwulsein klarzukommen. Bedrooms and Hallways Vereinigtes Königreich 1998 — Regie: Der schwule Leo geht in eine Selbsthilfegruppe, wo er sich in den attraktiven Brendan verliebt. The Object of My Affection Vereinigte Staaten 1998 — Regie: Die Sozialarbeiterin Nina Borowski verliebt sich in ihren schwulen Untermieter George Hanson.

Vereinigtes Königreich 1998 — Regie: Ein junger Boxer verliebt sich in einen Musikproduzenten. Der Musiker ist jedoch schwul und bekommt von seinem Onkel viel Geld, wenn er endlich heiratet. Matroos Kurzfilm, Belgien 1998 — Regie: Parabel über einen schwulen Teenager, der einen Matrosen liebt. Les corps ouverts Frankreich 1998 — Regie: Der 18-jährige Remi kümmert sich neben seiner Schule um seinen kranken Vater.

Als er sich für die Teilnahme an einem Film bewirbt, lernt er seine homosexuellen Gefühle kennen. The Opposite of Sex Vereinigte Staaten 1998 — Regie: Dede Truitt zieht nach dem Begräbnis ihres Stiefvaters zu ihrem homosexuellen Halbbruder Bill. Bill ist mit der Schwester seines verstorbenen Liebhabers, Lucia DeLuryeng befreundet.

Dede spannt ihrem Bruder seinen Liebhaber Matt Mateo aus und sagt Matt, sie sei von ihm schwanger. In Wirklichkeit stammt das Kind von Dedes Ex-Geliebten Randy Cates. Vereinigte Staaten 1998 — Regie: Eine Clique Homos und Heteros, die gemeinsam durchs Leben gehen.

Frankreich 1998 — Regie: Die Geschichte einer Oberklasse-Familie, die die Homosexualität eines Sohnes entdeckt. Vereinigte Staaten 1998 — Regie: Ein irischer Einwanderer versucht in den Straßen der Bronx, seine sexuelle Identität zu finden. Vereinigte Staaten 1998 — Wie lange trauert man als Witwer?

Kultfilm über den der 1970er Jahre. Im Mittelpunkt steht Brian Sladebisexueller Sänger, der neben seiner Ehe eine Affaire mit Kurt Wilde hat — Wie lange trauert man als Witwer? Anlehnung an Glam Rock Zeiten. Bølgene Kurzfilm, Norwegen 1998 — Regie: Die Beziehung zweier Teenager wandelt zwischen Liebe und Freundschaft.

Vereinigte Staaten 1998 — Regie: Liebe und Intrigen zwischen den Hauptdarstellerinnen und deren Lehrer. Vereinigtes Königreich 1998 — Regie: Seth trifft im biederen Ort Kromer auf Gabriel, der ihm beibringt, wie man sich versteckt, was jedoch nicht gelingt. Der scheinheilige Pater macht nun mit der ganzen Gemeinde Jagd auf die beiden Liebenden.

Fantasyfilm, in dem Wölfe Gleichnis für Schwule sind. Todo sobre mi madre Spanien 1999 — Regie: Nach dem Tod ihres 17-jährigen Sohnes verlässt Manuela ihre Heimat Madrid, um den Vater ihres Sohnes zu finden, der mittlerweile in Barcelona als Frau lebt. Dabei trifft sie auch eine lesbische Schauspielerin, die eine tragische Rolle beim Tod ihres Sohnes spielte. Kampvuur Kurzfilm, Belgien 1999 — Regie: Wout und Tijl teilen sich ein Zelt. Wout weiß nicht, dass Tijl für ihn schwärmt, bis plötzlich im Zelt etwas passiert … Kanada Wie lange trauert man als Witwer?

— Regie: Die geschiedene Lila zieht zu ihrer Tochter, der Buchhändlerin Maggie. Maggie hat eine lesbische Beziehung mit Kimdie sie zuerst vor ihrer Mutter verheimlicht. Vereinigte Staaten 1999 — Regie: Verfilmung einer wahren Geschichte um einen transsexuellen Teenager. Philippinen 1999 — Regie: Harry, Sohn eines Wie lange trauert man als Witwer?

Vaters und einer philippinischen Mutter, landet als Tänzer in den Schwulenclubs von Manila. Deutschland 1999 — Regie: Altvertraute Dreiecksgeschichte: Mädchen trifft bi- oder homosexuellen Jungen; ein zweiter Junge kommt hinzu … Vereinigte Staaten 1999 — Regie: Die indische Reena lebt in einer lesbischen Beziehung, was jedoch ihrer Familie missfällt. Durch ein Missverständnis wird Oscar für schwul gehalten. Er verliebt sich in Amydie ihn jedoch weiterhin für schwul hält … Deutschland 1999 — Regie: Film über das Leben und Werk des schwulen Sexualforschers.

Cruel Intentions Vereinigte Staaten 1999 — Regie: In einer Nebenhandlung erpresst Frauenheld Sebastian den homosexuellen Football-Spieler Greg McConnellder mit Sebastians schwulem Freund Blaine Tuttle eine sexuelle Beziehung hat, mit einem Foto, welches die beiden Schwulen beim Geschlechtsverkehr im Bett zeigt. Würde Gregs Homosexualität nun bekannt werden, wären dessen guter Ruf und seine Karriere als Football-Spieler beendet.

Dokumentation, Deutschland 1999 — Regie: Dokumentarfilm über die Transgender-Szene in San Francisco. Vereinigte Staaten 1999 — Regie: Anthony wünscht sich, seine Verlobte Amy vor der Hochzeit einmal beim Sex mit einer anderen Frau zu beobachten. Diese willigt ein, wenn ihr Verlobter auch Sex mit einem Mann hat. Der schwule Victor und die lesbische Michelle bringen dann die Welt des Paares ins Wanken.

Deutschland 1999 — Regie: E. Kutlug Ataman Der 17-jährige Murat ist schwul. Bei seinem Coming-out hat er auch mit seiner türkischen Abstammung zu kämpfen. Flawless Vereinigte Staaten 1999 — Regie: Drag-Queen Rusty gibt Walt Koontz nach einem Schlaganfall -Stunden. Eines Tages begeht Hyo-shin Selbstmord, worauf an dem Mädcheninternat übernatürliche Phänomene auftreten.

Premières neiges Frankreich 1999 — Regie: Die lesbische Diebin Léa versucht, an Weihnachten ein Kaufhaus zu berauben. Als sie von dem Wachmann entdeckt wird, muss sie versuchen, ihn dazu zu bekommen, nicht die Polizei zu rufen. Dokumentation, Vereinigte Staaten 1999 — Regie: Dokumentarfilm über die Darstellung Homosexueller im amerikanischen Fernsehen seit den 1960er Jahren. Deutschland 2000 Wie lange trauert man als Witwer? Regie:Der Janosch verliebt sich in den Zottel und verrät ihn.

Kurzfilm, Vereinigte Staaten 1999 — Regie: Im -Verfahren hergestellter Kurz-Animationsfilm über das schwule Paar Rick und Steve sowie das lesbische Paar Kirsten und Dana, die gemeinsam ein Kind bekommen wollen. Aufgrund des großen Erfolgs dieses Kurzfilms wurde daraus eine gleichnamige Serie, die von 2007 bis 2009 mit insgesamt 14 Episoden in zwei Staffeln ausgestrahlt wurde siehe:. Vereinigte Staaten 1999 — Regie: Zeichentrickfilm über ein schwules Entchen, das von seinen Schulfreunden gehänselt wird.

Als es ein Leben rettet, lernen die anderen, es zu respektieren wie es ist. Vereinigte Staaten 1999 — Regie:. Vereinigte Staaten 1999 — Regie: Der 17-jährige Pauly verliebt sich in der Schule in seinen Schauspiellehrer. Gohatto Japan 1999 — Regie: E.

Nagisa Oshima Homosexuelle Liebe unter Samurai in der Shogun-Ära. Als dieser sich über ihn lustig macht, erschlägt Tom ihn in einem Boot und schlüpft in eine Doppelrolle. Als Gefahr besteht, dass sein Spiel und der erste Mord auffliegen, bringt er auch seinen Liebhaber Peter um.

Frankreich 1999 — Regie: Der 20-jährige Djamel begibt sich auf die Suche nach seinem Vater. Als er ihn findet, lernt er auch seinen schwulen Halbbruder kennen … Vereinigte Staaten 1999 — Regie: Die Suche nach einem Platz für Wie lange trauert man als Witwer? ungestörten wird zur. Kesher Ir Israel 1999 — Regie: Der bisexuelle Emanuel drängt sich in die Ehe seiner früheren Freundin.

Dort verliebt sie sich in die rebellische Grahamwas von den Campleitern und den Eltern unterbunden wird. Sie sucht die bunt gemischte Clique auf, um mehr über die unbekannte Seite ihres Mannes zu erfahren.

Before Night Falls Vereinigte Staaten 2000 — Regie: Biografie des schwulen kubanischen Schriftstellers und Dissidenten. Big Eden Vereinigte Staaten 2000 — Regie: Henry, ein erfolgreicher New Yorker Künstler kehrt zurück in seine kleine Heimatstadt in Montana und muss sich dort mit seiner unerwiderten High-School-Liebe zu Dean auseinandersetzen, dessen idealisiertes Bild er all die Jahre mit sich getragen hat.

Aber da ist auch Pike, der schüchterne indianische Drugstore-Besitzer, der sich zu seiner wie zur Überraschung aller in Henry verliebt. Und das ganze Städtchen versucht, die beiden zusammenzubringen.

Großbritannien 2000 — Regie: Während der junge Billy wegen seiner Vorliebe fürs Tanzen mit dem Vorurteil konfrontiert wird, er sei homosexuell, entwickelt sein Freund Michael tatsächlich homosexuelle Neigungen. Vereinigte Staaten 2000 — Regie: Film über zwölf Tanzelevinnen und -eleven an der American Ballet Company.

Neben anderen Handlungssträngen Wie lange trauert man als Witwer? es auch eine schwule Wie lange trauert man als Witwer?. The Broken Hearts Club Vereinigte Staaten 2000 — Regie: Der Film erzählt vom Leben einer Gruppe schwuler Freunde in West-Hollywood. Vereinigte Staaten 2000 — Regie: Episodenfilm mit drei Geschichten zum Thema Homosexualität. En malas compañías Kurzfilm, Spanien 2000 — Regie: Der 16-jährige Guillermo erlebt seine ersten sexuellen Abenteuer mit Männern, die er im örtlichen Einkaufszentrum kennenlernt.

Kanada 2000 — Wie lange trauert man als Witwer? Auf einer Party treffen Ryan und Joel den Studenten Leo, der ihre Beziehung durcheinander bringt.

Als er eine illegale Beziehung mit dem 29-jährigen Eban beginnt und ihre Familien davon erfahren, müssen sie eine schwere Entscheidung treffen. Kurzfilm, Vereinigtes Königreich 2000 — Regie:Die lesbische Jenna Watson hat die Nacht bei einer Frau verbracht und muss die Wohnung bis 4 Uhr verlassen haben.

Das Problem: die Tür ist abgeschlossen und sie kommt nicht mehr heraus. Um 4 Uhr öffnet sich die Tür, doch ihre Sexpartnerin ist nicht alleine … The Next Best Thing Vereinigte Staaten 2000 — Regie: Die verlassene Abbie Reynolds wird von ihrem schwulen Freund Robert Whittaker schwanger. In einem Nachtclub begegnet sie einer charismatischen Sängerin und die Gefühle fahren Achterbahn.

Bring It On Vereinigte Staaten 2000 — Regie: Gespräche über die Homosexualität männlicher Cheerleader. Am Ende des Films lernen sich zwei jugendliche Cheerleader kennen und flirten miteinander. Likegyldighet Kurzfilm, Norwegen 2000 — Regie: Der 16-jährige Ole Petter glaubt an Gott, hat aber Zweifel, ob Gott auch an ihn glaubt.

Er sucht Rat bei einem Priester … Satree lek Thailand 2000 — Regie: Verfilmung einer wahren Geschichte um eine thailändische Volleyball-Mannschaft, die aus Schwulen, und besteht und gegen alle Widerstände konservativer Funktionäre an den nationalen Meisterschaften teilnehmen will. Dort avancieren sie zu Publikumslieblingen und sind im Turnier sehr erfolgreich … Km.

Dabei kommt es zu einigen Verwechslungen und unerwarteten Begegnungen. Krámpack Spanien 2000 — Regie: Die Teenager Dani und Nico wollen in den gemeinsam verbrachten Sommerferien endlich ihre Unschuld verlieren.

Dabei würde Dani am liebsten mehr als Masturbation mit Nico erleben. Später taucht ein Schriftsteller und Freund der Familie auf, den Dani bewundert und mit dem er sich sexuell einlässt. Deutschland 2000 — Regie: Kathrin ist glücklich verheiratete Mutter. Nach der Einschulung ihres Sohnes beginnt sie eine Affäre mit dessen Lehrerin Elena. La Confusion des Genres Frankreich 2000 — Regie: Alain hat abwechselnd Affären mit Männern und Frauen.

Eines Tages schwängert er seine Geschäftspartnerin Laurencemöchte jedoch gerade eine Beziehung zum jungen schwulen Christophe aufbauen. El Mar Spanien 2000 — Regie: Zwei Jungen machen beim Ausbruch des Spanischen Bürgerkrieges traumatische Erfahrungen. Als sie sich Jahre später in einem Sanatorium wiedersehen, offenbart einer der beiden seine Vergangenheit als Stricher, was seinen tief religiösen Freund in eine Zwickmühle bringt, da er sich zu ihm hingezogen fühlt, was jedoch seiner Religion widerspricht.

Vereinigte Staaten 2000 — Regie: Episodenfilm über die schwule männliche Erfahrung in der Großstadt. Portugal 2000 — Regie: Sergio verliebt sich in den älteren Joao, der seine Gefühle nicht erwidert. Dokumentation, Vereinigte Staaten 2000 — Regie:Dokumentation über das Schicksal der. Kanada 2000 — Regie: Eine tödliche Krankheit vereint einen Mann wieder mit seinem entfremdeten Bruder.

Vereinigte Staaten 2000 — Regie: Obwohl er gerade erst 20 Jahre alt ist und eigentlich die Provinz verlassen will, muss Griffith sich um seine kranke Tante kümmern. Als ein Fremder in sein Leben tritt, nimmt sein Leben eine unerwartete Wendung. The Truth about Jane Vereinigte Staaten 2000 — Regie: Lee Rose Jane kämpft um Anerkennung nach ihrem Coming-out. Dabei gerät sie immer wieder an ihre homophobe Mutter. Presque Rien Frankreich 2000 — Regie: Der 18-jährige Mathieu verliebt sich während des Sommerurlaubs in den gleichaltrigen Cédric.

Im Winter des darauffolgenden Jahres versucht Mathieu, sich umzubringen, nachdem Cédric ihn verlassen hat. Die Gründe für die Trennung werden im Film nicht dargestellt.

Der Film erzählt von Mathieus Gefühlen bei seinem Coming-out und von seinen Gefühlen während und nach seiner ersten Liebe. Vereinigte Staaten 2000 — Regie: Geschichte der Familie Ingram aus einer kleinen texanischen Stadt. Ty, der Sohn der konservativen Latrelle ist schwul. Vereinigte Staaten 2000 — Regie: Charlie verbringt ein Herbstwochenende in New York City, wobei er viele Erfahrungen macht.

Hjem til jul Kurzfilm, Vereinigte Staaten 2000 — Regie: Am Weihnachtsabend sagt eine Tochter ihren Eltern, dass sie lesbisch ist. If These Walls Could Talk 2 Vereinigte Staaten 2000 — Regie:Episodenfilm Fernsehfilm über das Leben lesbischer Paare in den Jahren 1961, 1972 und 2000. Wonder Boys Vereinigte Staaten 2000 — Regie: spielt den schwulen Jungschriftsteller James Leer und den bisexuellen Lektor Terry Crabtree. Schon bald aber erkennt er, dass das Leben weitergeht — er verliebt sich neu und gründet eine Art Familie, bestehend aus seinem Mal-ja-mal-nein-Lover Rainerseinem besten Freund Bastl und dessen jüngster Affäre Mike, in der zerbröckelnden Pracht des gründerzeitlichen Ostberlin.

Österreich Wie lange trauert man als Witwer? — Regie: Sandra und Iris führen eine glückliche lesbische Beziehung.

Erst als Iris den Wunsch nach einem Baby äußert und ein Samenspender gesucht werden soll, bahnt sich eine Beziehungskrise an. So entstehen zwei Paare aus vier Freunden, die gemeinsam die Klippen ihrer Beziehungen meistern müssen. Deutschland 2001 — Regie: Die Brüder Malte und Arne finden in einer Telefonzelle ein Baby. Auf der Suche nach der Mutter stoßen sie in einem Nachtclub auf die Bardame Belinda. Diese entpuppt sich allerdings als Transsexuelle und kommt somit nicht in Frage.

Bei der weiteren Suche wirft Malte immer mehr seine Homophobie über Bord und verliebt sich in Belinda. Deutschland 2001 — Regie: Bobby ist ein junger Mann mit Down-Syndrom. Als seine Mutter stirbt, kommt es zum Streit ums Sorgerecht seiner Schwester Nanni und dem homosexuellen Bruder Johannes, der mit seinem Lebensgefährten Marc zusammenwohnt. Kurzfilm, Vereinigte Staaten 2001 — Regie: Zwei Frauen verlieben sich ineinander, bekommen aber ziemlich schnell Streit.

Vereinigte Staaten 2001 — Regie: Independent-Spielfilm, dessen Handlung im Rahmen schwuler angesiedelt ist. Vereinigte Staaten 2001 — Regie:Sean trifft bei den Dreharbeiten zu einem schwulen Pornofilm seinen Schwarm Johnny.

Kurzfilm, Deutschland 2001 — Regie: Johannes hat in Marco einen neuen Freund gefunden. Die Beziehung zwischen den beiden wird immer enger und schließlich steht eine Entscheidung an. Benzina Italien 2001 — Regie: Die Geschichte eines lesbischen Paares, das die konservative Mutter einer der beiden auseinander bringen will. Vereinigte Staaten 2001 — Regie: Die 25-jährige Gypsy und der 18-jährige Clive sind als Gothic-Anhänger Außenseiter in ihrer heimatlichen Kleinstadt.

Als sie nach New York reisen, weil Gypsy dort an einem Talentwettbewerb teilnehmen und ihre verschwundene Mutter finden will, lernt Clive einen Mann kennen, mit dem er endlich Sex haben kann. In New York angekommen, erfährt Gypsy, dass ihre Mutter vor vier Jahren Selbstmord begangen hat. Hormoner og andre demoner Kurzfilm, Norwegen 2001 — Regie: Bei einer Urlaubsfahrt verlieben sich sowohl Eduarda als auch ihr Bruder Kai in den attraktiven Lukas.

Kissing Jessica Stein Vereinigte Staaten 2001 — Regie: Die in New York lebende, erfolgreiche Journalistin Jessica Stein hat bisher niemals ihre Sexualität hinterfragt. Als sie Helen Cooper kennenlernt, verlieben sich die beiden Frauen. Kurzfilm, Vereinigte Staaten 2001 — Regie: Ein Fotograf erinnert sich an einen ganz besonderen Sommer, den er mit seinem älteren Cousin verbracht hat. Vereinigte Staaten 2001 — Regie: Differenziertes -Drama auf Long Island. Kanada Wie lange trauert man als Witwer?

— Regie: Dramatischer Jugendfilm über die lesbische Liebe zweier Teenager. Le Placard Frankreich 2001 — Regie: Der Buchhalter François Pignon soll entlassen werden.

Sein schwuler Nachbar empfiehlt ihm, vorzugeben, er sei auch schwul, um so seine Entlassung zu verhindern. Plötzlich ist sich auch Macho-Kollege Félix Santini über seine sexuellen Orientierung nicht mehr ganz im Klaren. Camilla ist ihr untreu mit Männern Wie lange trauert man als Witwer? Frauen. Eifersucht und Mord sind die Folgen. Aber nichts ist so, wie es scheint. Dokumentation, Vereinigte Staaten 2001 — Regie:Dokumentarfilm über den amerikanischen Filmstarder sich weigerte, seine Homosexualität zu verleugnen und deshalb zu Beginn der 1930er-Jahre seine Filmkarriere beenden musste.

Des parents pas comme les autres Frankreich 2001 — Regie: Eine Klassenkameradin enthüllt, dass Olympe zwei lesbische Mütter hat. Zunächst ist Olympe wütend auf ihre Mutter, doch schließlich zeigt sich, dass die Wahrheit befreiend ist. Deutschland 2001 — Regie: Parodie auf die -Verfilmungen der 1960er Jahre mit dem schwulem Indianer Winnetouch.

Kurzfilm, Schweden 2001 — Regie: Selma verliebt sich in ihre Schwimmlehrerin Sofie. Die beiden Darstellerinnen sind auch im wirklichen Leben ein Paar.

Als sie Michael kennenlernt und ihn sympathisch findet, eröffnet er ihr, dass er auch schwul ist. Schließlich erfährt sie, dass Carlo sie angelogen hat. Tarik El Hob Frankreich 2001 — Regie: Der Algerier Karim studiert Soziologie in Paris. Bei einer Studienarbeit zum Thema Homosexualität wird ihm klar, dass auch er schwul ist. Vereinigte Staaten 2001 — Regie: Die zwei besten Freunde von Sara Deever Charlize Theron Wie lange trauert man als Witwer?

ein Paar und leben zusammen. Dokumentation, Deutschland 2001 — Regie: Dokumentation über das Leben von vier Berliner mit und Alternativer Titel: Mein Vater, die Tunte Deutschland 2001 — Regie: Jan denkt, sein Vater sei Arbeiter auf einer Bohrinsel.

In Wirklichkeit ist er schwul und Besitzer eines Nachtclubs. Jetzt wollen sich beide endlich kennenlernen. Mit einem Auftritt von als alternder Travestiekünstler. Deutschland 2001 — Regie: Der Film beschreibt die Lebensgeschichte des 1990 ermordeten Schauspielersder zeitlebens versuchte, seine homosexuellen Neigungen vor der Öffentlichkeit zu verbergen.

Y tu mamá también Mexiko 2001 — Regie: Die Teenager Tenoch und Julio sind sehr eng befreundet. Sie überreden eine reifere Frau, mit zum Strand zu fahren. Dort kommt es dann zumbei dem sich auch die beiden Jungs liebkosen.

Trembling Before G-d Dokumentation, Vereinigte Staaten 2001 — Regie: Dokumentation über Homosexualität im orthodoxen Judentum. Dabei trifft er auf einen älteren schwulen Mann, der ihn begehrt und auf einen jungen Stricher. Kann Dean die Liebe finden? Die Handlung wird aus drei unterschiedlichen Perspektiven erzählt. Doch in Wirklich fühlt er sich zu Jungen hingezogen.

Eines Tages taucht der neue Mitschüler Benjamin auf. Zunächst versucht Vincent die Fassade aufrechtzuerhalten. Aber eines Tages steht Benjamin vor Vincents Haustür … Deutschland 2002 — Regie: Der Familienvater und Lehrer Jochen Wenzel entdeckt seine Liebe zum schwulen Referendar Tom Leuthner.

Vereinigte Staaten 2002 — Regie: Ben und Arthur heiraten — sehr zum Missfallen von Arthurs fanatisch-religiösem Bruder, der glaubt, Arthur sei von Dämonen besessen. Was sie nicht wissen: es handelt sich um eine Kreuzfahrt für Schwule. Stattdessen lernen sie Lloyd und andere Schwule kennen und ihre Sicht auf Schwule wandelt sich. Vereinigte Staaten 2002 — Regie: Jason und Chad leben gemeinsam in einer Wohngemeinschaft.

Während Jason immer wieder neue sexuelle Abenteuer mit Internet-Bekanntschaften sucht, ist Chad heimlich in Jason verliebt. Österreich 2002 — Regie: Im ersten teil der Trilogie erfahren Haubenkoch Ernstl Stadler und Koch und Inhaftierter Wickerl Stadler nach dem Begräbnis ihrer Mutter, dass sie nur Halbbrüder sind.

Der schwule Krankenpfleger Adrian Stadler wurde als Findelkind von derselben Mutter aufgezogen. Es kommt zu einer Liebesaffäre der beiden, aus welcher sich Kennington zurückzieht, um nicht kompromittiert zu werden.

Paul bleibt allein, aber erwachsen geworden, zurück. Kurzfilm, Deutschland 2002 — Regie: Boris sucht den Mann fürs Leben, während Till Angst vor einer festen Beziehung hat. Dokumentation, Vereinigte Staaten 2002 — Regie: Dokumentarfilm über die Gründerin der Lesbian Herstory Archives. Dieser begibt sich in Behandlung, die aber keinen Erfolg hat. Cathy empfindet währenddessen Zuneigung zum schwarzen Gärtner Raymondaber in dieser Zeit ist auch ihnen kein Zusammenleben gegönnt.

Mit über 70 Auszeichnungen erfolgreichster des Kinojahres 2002 The Hours Vereinigte Staaten 2002 — Regie: Das Schicksal dreier Frauen aus verschiedenen Generationen, die durch Roman Mrs. Jess' guter Freund Tony ist heimlich homosexuell. Vereinigte Staaten 2002 — Regie: Der Film beschreibt die Geschichte der Theatergruppe um Moisés Kaufman, die nach dem Tod des schwulen Studenten viele Interviews in der Heimatstadt des Ermordeten führen.

Während der Pizzafahrer Paul von einem Leben als Schriftsteller träumt, traut sich sein jüngerer Bruder Daniel nicht, sich als schwul zu outen und landet schließlich als Darsteller in einer Hamburger Sexrevue, wo ihm sein Anabolika-Konsum zum Verhängnis wird.

Lisístrata Spanien 2002 — Regie: Verfilmung des gleichnamigen Comics von aus dem Jahre 1987. Grundlage bildet die altgriechische Komödiein der sich die Frauen sich den Männern verweigern, um den lang schwelenden Krieg zwischen Athen und Sparta zu beenden. Bei König und im Film wollen auch die Schwulen auf ihre Kosten kommen und mischen mit. The Matthew Shepard Story Vereinigte Staaten 2002 — Regie: Der nach einem authentischen Fall gedrehte Film schildert die Gerichtsverhandlung wegen des Mordes an und in Rückblenden dessen Jugend.

Er befasst sich auch mit den homophoben Aktionen des Baptistenpredigers vor dem Gerichtsgebäude. Eine Reise zu einem früheren Liebhaber lässt Leo und seinen Bruder Marcel einander besser verstehen … Ma vraie vie à Rouen Frankreich 2002 — Regie:Der 16-jährige Etienne möchte Eiskunstläufer werden. Schließlich entdeckt er seine Homosexualität. Vereinigtes Königreich 2002 — Regie: Lab Ky Mo Komödie um zwei junge Iren, die in der Londoner Schwulenszene mit Liebesdiensten ihren Lebensunterhalt bestreiten wollen.

Versehentlich verliert ein Freier dabei sein Leben … Kurzfilm, Vereinigte Staaten 2002 — Regie: Alan Brown Nachdem ein schwuler Schüler von homophoben Mitschülern verprügelt und in einem Feld zurückgelassen wurde, kehrt einer der Täter reumütig zurück. Rasgue Minha Roupa Kurzfilm, Brasilien 2002 — Regie: Ein Mann wird in São Paulo ausgenutzt. Eines davon ist der schwule Sohn Claudio, der sich nicht traut, zu seiner Homosexualität zu stehen. Summer Wie lange trauert man als Witwer? Kurzfilm, Norwegen 2002 — Regie: Als Mads und Kristian mit ihren Freundinnen in Urlaub fahren, stellt sich heraus, dass Mads eher jemand anderen liebt … Vereinigte Staaten 2002 — Regie:Der junge Asiate Daniel lebt gemeinsam mit seiner sehr traditionellen Mutter in San Francisco.

Ihm ist schon länger bewusst, dass er schwul ist. Dann lernt er plötzlich Robert kennen und die beiden verlieben sich ineinander. Familienangehörige und Freunde besuchen ihn und verwickeln sich in Gespräche und Beziehungen zueinander. Unconditional Love Vereinigte Staaten 2002 — Regie: Die Welt der Hausfrau Grace bricht zusammen, als zunächst ihr Ehemann sich scheiden lassen will und dann noch ihr Lieblingssänger Victor Fox ermordet wird. Kurzentschlossen reist sie von Chicago nach England, um bei der Beerdigung dabei zu sein.

Da entdeckt sie Victor Fox bestgehütetes Geheimnis: seinen Liebhaber Dirk. Zusammen mit ihm und ihrer zwergwüchsigen Schwiegertochter macht sie sich in Chicagos Unterwelt auf die Suche nach dem Mörder. Vereinigte Staaten 2002 — Regie:Pseudo-Dokumentarfilm über die Abgründe der glitzernden schwulen Partywelt. Deutschland 2002 — Regie: Jr. Beide genießen Wie lange trauert man als Witwer? ihre neue Freiheit. Israel 2002 — Regie: Während des Kriegs in Israel entdecken Yossi und Jagger neben ihrem Beruf als Soldat beim Militär Gefühle füreinander.

The Ten Rules Kurzfilm, Vereinigte Staaten 2002 — Regie: Komödie über die zehn Regeln des Lesbischseins. La chatte à deux têtes Frankreich 2002 — Regie: Sexdrama, das in einem Pariser Pornokino spielt.

Deutschland 2002 — Regie: Nach dem Unfalltod ihres Mannes erfährt Carola von seinem Doppelleben: Er liebte neben ihr noch Tobias. Nach anfänglicher Verzweiflung ist Wie lange trauert man als Witwer?

schließlich ihre größte Stütze in ihrer Trauer. Als plötzlich Toms leibliche Mutter auftaucht und ihren Sohn zurückfordert, müssen die beiden ihre Familie verteidigen. Vereinigte Staaten 2003 — Regie: Die Schüler Sam und Julian haben nicht nur mit ihren Teenager-Problemen zu kämpfen, sondern auch mit den Gefühlen, die sie füreinander entwickeln. Österreich 2003 — Regie: Im zweiten Teil verliebt sich Wickerl in Iris, der Mutter von Ernstls Zwillingen, der sie noch immer liebt.

Iris wird noch einmal von Ernstl schwanger, kommt aber mit schließlich mit dem auch von ihr geliebten Wickerl zusammen. Adrian steht selber zwischen zwei Männern und soll die zwischendurch verfahrene Situation bei seinen Brüdern beruhigen.

Los Novios búlgaros Spanien 2003 — Regie: Die unglückliche schwule Liebesgeschichte zwischen einem Spanier und einem Bulgaren. Kurzfilm, Vereinigte Staaten 2003 — Regie: Action-Komödie über vier lesbische Schülerinnen, die gleichzeitig Geheimagentinnen sind.

Ein Jahr später 2004 gab es ein Remake als Langfassung. Kurzfilm, Deutschland 2003 — Regie: Sebastian arbeitet in einer Werbeagentur und hat eine heiße Nacht hinter sich. Eine E-Mail an seinen Liebhaber geht versehentlich an all seine Kollegen … Deutschland 2003 — Regie: Als dem jungen, schwulen Japaner Gen die Ausweisung aus Deutschland droht, findet er in der Restauratorin Rike eine Frau, die bereit ist, ihn zum Schein zu heiraten, damit er eine Aufenthaltserlaubnis bekommt. Um seinen Freund Thomas nicht zu verlieren, geht er trotz anfänglicher Skrupel auf das Angebot ein.

Doch Rike versucht, Gen zu verführen. Angels in America Vereinigte Staaten 2003 — Regie: Schwule Probleme in der -Ära. Kurzfilm, Vereinigte Staaten 2003 — Regie: Schwules Kurz-Musical inspiriert von Shakespeares.

Im Jahr 2008 hat derselbe Regisseur eine Langfassung unter dem Titel veröffentlicht. Kurzfilm, Frankreich 2003 — Regie: Eric singt in einer schwulen Boygroup. Als er seine Ferien bei seinem Großvater auf dem Land verbringt, folgen ihm heimlich seine Freunde Koko und Mika.

Aber auch sein Großvater hat sich verändert … Irland 2003 — Regie: Die Geschichte mehrerer schwuler, lesbischer, bi- und heterosexueller Menschen in Dublin. Den roten Faden bildet die Überzeugung eindass Goldfische sich nur drei Sekunden erinnern können. Vereinigte Staaten 2003 — Regie: Nachdem Mark bei einem Kletterausflug abgestürzt ist und im Krankenhaus aufwacht, hat er das Gedächtnis verloren. Als der Waldhüter Drew sich um ihn kümmert, verlieben sich die beiden ineinander.

Doch langsam kehrt Marks Erinnerung zurück und er muss sich zwischen Drew und seinem früheren Leben entscheiden. Dokumentation, Deutschland 2003 — Regie Dokumentation über schwules Leben in der Provinz. Satree lek 2 Thailand 2003 — Regie: Fortsetzung von. Vereinigte Staaten 2003 — Regie: Der schwule Christian führt ein Leben, das vor allem von Partys und wechselnden Männerbekanntschaften geprägt ist. Als er auf den Mormonen Aaron trifft, verlieben sich die beiden, was jedoch für Aaron schlimme Konsequenzen nach sich zieht.

Kanada 2003 — Regie: Angelo BarberiniSohn italienischer Immigranten in Kanada, verzweifelt daran, seinen Eltern sein Schwulsein und seine Beziehung zu seinem Jugendfreund Nino Paventi zu offenbaren, doch am Ende kommt alles anders als gedacht … Mil nubes de paz cercan el cielo, amor, jamás acabarás de ser amor Mexiko 2003 — Regie: Der 17-jährige Gerardo liebt Bruno.

Als Bruno aus seinem Leben verschwindet, braucht er lange Zeit um den Verlust zu verkraften. Als sie Selbstmord begehen will, lernt sie in einer Bar Selby kennen, die ihr neuen Lebensmut gibt und die beiden verlieben sich. Nachdem Aileen mehrere Freier getötet hat, wird sie zum Tode verurteilt. Schweiz 2003 — Regie: Nachdem seine Mutter mit einem Hirntumor ins Krankenhaus kommt, kümmern sich die beiden schwulen Nachbarn um den 10-jährigen Moritz.

Das kommt nicht bei allen im konservativen Dorf gut an. Vereinigte Staaten 2003 — Regie:Auf einer wahren Geschichte beruhender Film über das Leben des schwulen Partyveranstalters. Fremragende timer Kurzfilm, Norwegen 2003 — Regie:Der 15-jährige Olav antwortet auf die Kontaktanzeige eines Mittdreißigers.

Als die beiden sich in einem Hotelzimmer treffen, steht plötzlich die Polizei vor der Tür. Deutschland 2003 — Regie: Chico verliebt sich in Luca, die sich als Junge ausgibt. Deutschland Wie lange trauert man als Witwer? — Regie: Der 17-jährige Sven bemerkt, dass er schwul ist und kommt am Ende des Films mit seinem Mitschüler Horst zusammen. Un fils Frankreich 2003 — Regie: Ein arabischer Einwanderer in Paris weiß nicht, dass sein Sohn Selim sein Geld als Stricher verdient.

Skenbart: En film om tåg Schweden 2003 — Regie: Schwedische Thriller-Komödie, Hommage anOpfer und Täter werden am Ende ein lesbisches Paar.

Dokumentation, Vereinigte Staaten 2003 — Regie: Dokumentarfilm über die Geschichte voneiner bei Schwulen beliebten Insel vor New York. Deutschland 2003 — Regie: Episodenfilm, in dem es auch eine schwule Episode gibt. Vereinigte Staaten 2003 — Regie: Conrad, schwuler Geschäftsführer einer Anzeigenagentur in New York, kommt nicht los von seinem Ex-Lover Martin; trotzdem lässt er sich mit dem australischen Stricher Tyler ein, den er auch in seiner Firma anstellt.

Conrad möchte seine Beziehung zu Martin auffrischen; unterdessen verliebt sich Tyler in seinen Abteilungsleiter Michael. Gegen Ende des Films verliebt er sich jedoch in Alexa, die offen bisexuell ist. Vereinigte Staaten 2004 — Regie: Über das Leben des bisexuellen und seines Freundes. Vereinigte Staaten 2004 — Regie: Spielfilm übereinen prominenten schwulen Schriftsteller der.

Le Clan Frankreich 2004 — Regie: Geschichte dreier algerischer Brüder, deren jüngster sich in einen anderen Jungen verliebt. Comme un boomerang Kurzfilm, Frankreich 2004 — Regie: Paul liebt seinen Freund, hat aber Zweifel, ob der ihn ebenso liebt. Kurzfilm, Norwegen 2004 — Regie:Schwuler Zeichentrickfilm. Vereinigte Staaten 2004 — Regie: Zwei erfolglose Sängerinnen beobachten einen Mord und müssen deshalb untertauchen. Sie tarnen sich als männliche Travestiekünstler und avancieren zu den Stars einer Travestierevue.

Einer der anderen Travestiekünstler versucht mit seinem heterosexuellen Bruder wieder ins Reine zu kommen und als Connie sich in den Bruder verliebt, eskaliert die Situation und sie werden schließlich entdeckt. Vereinigte Staaten 2004 — Regie: Der 16-jährige David wird von dem Mittdreißiger Kenny verführt.

Kenny geht es nur um Sex und er verführt David zu Drogen. Deutschland 2004 — Regie: Ein drogensüchtiges Geschwisterpärchen häutet einen bisexuellen Callboy, um aus seiner Haut ein Kartenspiel herzustellen. De-Lovely Vereinigte Staaten 2004 — Regie: Die wahre Geschichte desder mit einer Frau verheiratet ist, aber heimlich schwul lebt. Kanada 2004 — Regie: Troy, der gerade seinen Schulabschluss gemacht hat, hat sich in seinen besten Freund Merrick verliebt.

Doch dieser will keine Beziehung zu Troy, was ihm schwer zu schaffen macht Wie lange trauert man als Witwer? ihn zum Nachdenken über sein Leben bringt. Cachorro Spanien 2004 — Regie: Der schwule Zahnarzt Pedro, der das Madrider Nachtleben genießt, muss seinen 11-jährigen Neffen Bernardo bei sich aufnehmen und schafft es, seine Rolle als Ersatzvater mit seinem Leben zu vereinbaren.

Bernardo will bei ihm bleiben, doch die Großmutter will das Sorgerecht erstreiten. Vereinigte Staaten 2004 — Regie: Als der junge Dorian seine Homosexualität entdeckt, versucht sein ultrakonservativer Vater alles, um dies zu ändern. Als Dan eine Frau kennenlernt, die er heiraten will, versucht Laurent alles daranzusetzen, um seinen Freund nicht zu verlieren. Am Ende gibt es zwei Hochzeiten … Diese Komödie war ein großer Erfolg in Frankreich. Garçon stupide Frankreich 2004 — Regie: Beschreibung der Unfähigkeit eines jungen Schwulen zu emotionaler Zufriedenheit auf Grund seiner lieblosen Kindheit.

Film mit ungewöhnlich Wie lange trauert man als Witwer? Darstellung der Sexszenen seines promisken Hauptdarstellers. Vereinigte Staaten 2004 — Regie: Um bei Gwen zu landen, gibt sich der heterosexuelle Caleb als schwul aus. Doch Gwen will ihn mit ihrem schwulen Mitbewohner Marc verkuppeln — sehr zum Missfallen von Calebs schwulem Mitbewohner Kyle.

Ethan schlägt sich als Stricher durch und lernt auf der Straße Remigio kennen … A Home at the End of the World Vereinigte Staaten 2004 — Regie: Bobby Morrow verliebt sich Wie lange trauert man als Witwer? in seinen Ex-Freund.

Deutschland 2004 — Regie: Die 17-jährige Saskia will endlich Sex. Sie verliebt sich in Christoph. Nun versucht ihr bester schwuler Freund Hannes Wie lange trauert man als Witwer? beiden zusammenzubringen. Dabei verliebt er sich auch in Christoph. China 2004 — Regie: Liebesgeschichte zwischen einer Französin und einer Chinesin. Deutschland 2004 — Regie: Der Kreditkartenbetrüger Dennis landet nach seiner Verurteilung in einem Gefängnis in Mecklenburg-Vorpommern, wo er sich in den Mithäftling Mike verliebt.

Gemeinsam kämpfen sie für ihre Liebe. Mean Girls Vereinigte Staaten 2004 — Regie: Der beste Freund der Protagonistin Cady Heron ist offen schwul. Ebenso wird ihre beste Freundin Janis am Anfang fälschlicherweise als lesbisch bezeichnet. Am Ende des Films zeigt sich jedoch, dass dieses Gerücht zu Unrecht an der Schule verbreitet wurde.

Vereinigte Staaten 2004 — Regie: Nick ist ein Graffiti-Sprayer. Als er einen anderen Sprayer kennenlernt, entwickelt sich zwischen ihnen mehr als Freundschaft. Grande école Frankreich 2004 — Regie: Paul entdeckt an einer Eliteschule seine Homosexualität.

Vereinigte Staaten 2004 — Regie: Der 16-jährige Max bewundert seinen älteren Bruder Harry, der Mitglied einer Popgruppe ist. Bei einem Campingurlaub kommen sich die beiden näher. Kurzfilm, Norwegen 2004 — Regie: Das schwule, verheiratete Paar Henry und Martin haben verschiedene Meinungen zu Hetero-Ehen und anderen Dingen.

Diese Komödie spielt mit Stereotypen. Kinsey Vereinigte Staaten 2004 — Regie: Der Film schildert das Leben und Schaffen des revolutionären Sexualwissenschaftlersder unter anderem über Homosexuelle forscht und eine Affäre mit seinem bisexuellen Universitäts-Assistenten Clyde Martin hat. La mala educación Spanien 2004 — Regie: Enriqueein aufstrebender Regisseur im Madrid der 1980er Jahre, wird durch den unverhofften Besuch seines Kindheitsfreundes Ignacio mit gemeinsamen schwulen Erlebnissen in einem katholischen Internat konfrontiert.

Kurzfilm, Norwegen 2004 — Regie: Schwuler Zeichentrickfilm. Deutschland 2004 — Regie: Als Ecki entdeckt, dass er schwul ist, fliegt er aus seiner Fußballmannschaft.

Er fordert Revanche und stellt für ein Spiel gegen seine ehemalige Mannschaft ein schwules Fußballteam auf. Crustacés et coquillages Frankreich 2004 — Regie:Martin besucht in den Ferien seinen Heterofreund Charlyin den er verliebt ist.

Die Mutter von Charly spürt die Spannung und deutet es als bevorstehendes Coming-out ihres Sohnes. Vater Marc ist darüber gar nicht erfreut. Doch dann taucht noch der schwule Klempner Didier auf, der zum Vater eine ganz eigene Verbindung hat. Sein Lebensweg kreuzt den des gleichaltrigen Brian Lackeymit dem ihn ein Wie lange trauert man als Witwer? Geheimnis verbindet. Der ältere prahlt über seine Erfahrungen mit Mädchen.

Doch ist das vielleicht nur Fassade? Dort lernt er Anthony kennen. Als Anthony erfährt, wer Henrys Vater ist, will er diesen bei einer Rede am College verletzen, indem er seinen Sohn outet. Doch dann entwickeln die beiden Gefühle füreinander … Prom Queen: The Marc Hall Story Kanada 2004 — Regie: will seinen Freund als Partner zum High-School-Abschlussball mitnehmen.

Doch die katholische Oberschule ist dagegen. Nach einer wahren Geschichte aus Kanada. Dokumentation, Vereinigte Staaten 2004 — Regie: Marie-Jo Ferron Dokumentarfilm über die Geschichte der Regenbogenfahne.

Vereinigte Staaten 2004 — Regie: Dean Withers ist schwul und besucht eine traditionalistisch-christliche High School. Eine Freundin versucht, ihn zur Heterosexualität zu bekehren, und sein Vater schickt ihn in eine Umerziehungsanstalt, als er von der Orientierung seines Wie lange trauert man als Witwer? erfährt. Vereinigte Staaten 2004 — Regie: Die 29-jährige chinesischstämmige New Yorkerin Wilhelmina Pang wird von ihrer Familie unter Druck gesetzt, endlich zu heiraten.

Doch sie liebt eine Frau. Strange Bedfellows Australien 2004 — Regie: Vince und Ralph geben sich als schwules Paar aus, um Steuervergünstigungen zu erhalten. Vereinigte Staaten 2004 — Regie: Als Markus nach Hause kommt, findet er seinen Freund mit einem anderen Mann im Bett. Deutschland 2004 — Regie: Tobi ist heimlich in seinen besten Freund Achim verliebt. Im sommerlichen Rudercamp treffen Wie lange trauert man als Witwer? beiden auf Leo und die Mitglieder seines schwulen Ruderclubs aus Berlin, was schließlich zu Tobis Coming-out führt.

Vereinigte Staaten 2004 — Regie: Parodie auf 3 Engel für Charlie mit einem Agentinnenquartett in braven Schuluniformen und mit lesbischem Techtelmechtel zwischen Freund und Feind. Stille landskap Kurzfilm, Norwegen 2004 — Regie: In einer norwegischen Landschaft verlieben sich ein norwegischer und Wie lange trauert man als Witwer?

iranischer Teenager ineinander. Als sie erwischt werden, kann die iranische Familie die Homosexualität ihres Sohnes nicht akzeptieren und auch in der Schule gibt es große Schwierigkeiten. Kurzfilm, Deutschland 2004 — Regie: Marc und Adrien leben gemeinsam auf dem Land. Da Adrien sich eingeengt fühlt, möchte er heimlich nach Berlin, um dort als Discjockey zu arbeiten. Auf der Fähre trifft er seinen Freund und es kommt zur Aussprache über ihre Liebe und ihre unterschiedlichen Lebenspläne.

Kanada 2004 — Regie: Der junge Cliff lernt einen schwulen Stricher kennen. Vereinigte Staaten 2004 — Regie: Dan hat einen Sexualpartner Wie lange trauert man als Witwer? mit angesteckt und dieser nimmt bittere Rache. Deutschland 2004 — Regie: Drei Tunten im Weltall sollen die Welt vor einer Eroberung durch den Mars retten.

Deutschland 2004 — Regie: Die Jugendlichen Paul Krantz und Günther Scheller beschließen sich umzubringen, wenn sie keine Liebe zueinander mehr empfinden, und die in den Tod mitzunehmen, die sie ihrer Liebe beraubt haben. Günther erschießt seinen Freund Hans Stephannachdem er ihn mit seiner Schwester Hilde Scheller im Bett entdeckt hat.

Nach einer wahren Begebenheit aus dem Jahre 1927. When I'm Sixty-Four Vereinigtes Königreich 2004 — Regie: Zwei Männer an der Grenze zum Rentenalter verlieben sich ineinander.

Vera wird in ein bizarres Liebesdreieck gezogen. Target Audience Kurzfilm, Vereinigte Staaten 2004 — Regie: Zwei Freunde schlafen vor dem Fernseher ein. Als sie sich in einen Mann verliebt, der sie mit ihrem Penis liebt, weiß sie nicht, wie sie sich entscheiden soll. Vereinigte Staaten 2005 — Regie: Der Film erzählt die Geschichte eines heterosexuellen und eines homosexuellen Paares in New York. Vereinigte Staaten 2005 — Regie: Ein schwuler Mann, der sich mitten in seiner Midlife-Crisis befindet, wünscht sich, nicht mehr anders zu sein.

Plötzlich findet er sich in seine Schulzeit zurückversetzt, aber in einer Welt, in der Homosexualität die Norm ist und Heterosexualität als abweichend gilt. Dokumentation, Deutschland Wie lange trauert man als Witwer? — Regie:Dokumentation über schwule Lebenswelten im politisch auch restriktiven Europa. Deutschland 2005 — Regie:Findelkind Ferdinand Mark Keller wird von einem schwulen Paar und aufgezogen. Er ist hetero, aber da seine Angebetete ihn für schwul hält, möchte er sein tuntiges Verhalten ablegen.

Ein Macho, den seine Freundin gerade verlassen hat, hilft ihm dabei und entdeckt ein wenig seine weichen Seiten. Kurzfilm, Australien 2005 — Regie: An einem privaten Internat wird ein Schüler massiv gemobbt, weil er schwul ist.

Vereinigte Staaten 2005 — Regie: Liebesgeschichte zwischen den Cowboys Ennis und Jackdie im Amerika der 1960er Jahre beginnt und bis in die 1980er Jahre dauert. Comme un frère Frankreich 2005 — Regie:Sébastien zieht vom Land nach Paris und genießt das schwule Leben in Paris.

Als ein Freund seines Dorfes ihn besuchen will, gerät seine Gefühlswelt durcheinander. Österreich 2005 — Regie: Adrians Lebensgefährte ist verstorben und er befindet sich in einer Sinnkrise. Er macht sich über den auf nach Santiago de Compostela. Wickerl Wie lange trauert man als Witwer? einen Suizid am Ende des Weges und so begleitet der gesundheitlich schwer angeschlagene seinen kleinen Bruder.

Ernstl stößt nach einer Kokainaffäre in Spanien zu seinen Brüdern. Kanada 2005 — Regie: Die ersten 20 Jahre aus dem Leben des schwulen Zachary, der in einer katholischen Familie und mit einem homophoben Vater aufwächst. Vereinigte Staaten 2005 — Regie: — Oscar für den Besten Hauptdarsteller spielt den schwulen Schriftsteller. Kurzfilm, Deutschland 2005 — Regie: Das Outing eines schwulen Jugendlichen vor seinem Star-Trek-versessenen Vater.

Dokumentation, Deutschland 2005 — Regie:. Dokumentation über die Produktion schwuler Pornofilme und den subjektiven Faktor der Darsteller im Geschäft. Kurzfilm, Vereinigte Staaten 2005 — Regie: Der introvertierte Ben ist heimlich in Johnny verliebt. Als er Johnny nach Hause fährt, landen die beiden im Swimming-Pool. Es ist Allerheiligen, die Nacht in der nach der Legende die Toten auf die Erde zurückkehren. Le temps qui reste Frankreich 2005 — Regie: Der 30-jährige schwule Modefotograf Romain erfährt, dass er unheilbar an Krebs erkrankt ist.

Es ist Liebe auf den ersten Blick. Deutschland 2005 — Regie: Nachdem sein Sohn und seine Frau ihn bei einem Seitensprung mit einem Mann erwischen, bekennt sich ein Familienvater zu seiner lange verheimlichten Homosexualität. Deutschland 2005 — Regie: Der 19-jährige Schulabgänger Armin ist vergeblich auf der Suche nach einer Ausbildung und seinem Platz im Leben.

In seiner Freizeit schreibt er gefälschte Bekennerschreiben über Anschläge an Wie lange trauert man als Witwer? Behörden. So orientierungslos er im Alltag ist, so verworren ist auch seine Sexualität.

Neben Annäherungsversuchen an ein Mädchen werden auch Armins wahre oder erträumte sexuelle Begegnungen mit dominanten, fremden Männern in Motorradkluft gezeigt. Vereinigte Staaten 2005 — Regie: Nachdem der schwule India, der eine harte Zeit ohne festen Wohnsitz auf den Straßen von Los Angeles hinter sich hat, sich wünscht, dass jeder Schwulenhasser das bekommt, was er verdient, erscheint plötzlich eine große, bewaffnete Dragqueen mit einem Herz für obdachlose Schwule.

Dokumentation, Vereinigte Staaten 2005 — Regie: T. Joe Murray Dokumentarfilm über Homosexuelle und im Spannungsfeld mit ihrer Religion. Der Titel ist ein Zitat von Vater. Deutschland 2005 Es wird berichtet, welche Vorstellungen Lesben über die Sexualität von Schwulen und umgekehrt haben. Dokumentation, Vereinigte Staaten 2005 — Regie: Dokumentarfilm mit Zeitzeugeninterviews über schwules Leben im New York der 1970er-Jahre. Yeladim Tovim Israel 2005 — Regie: Zwei jugendliche Stricher, die in Tel Aviv anschaffen, verbringen eine Nacht zusammen.

Im harten Prostituiertenmilieu scheint eine Liebesbeziehung zwischen ihnen keine Zukunft zu haben. Dort angekommen merkt er, dass seine Familie in Wirklichkeit auswandern will. Zunächst vermisst er seinen Freund, aber dann lernt er das freie Leben im Westen schätzen. Dokumentation, Schweiz 2005 — Regie: Wie lange trauert man als Witwer?, der mit demdem und dem ausgezeichnet wurde.

In der entgleisenden Situation einer Entführung verspürt Sebastian starke Eifersucht, da Paul sich in das Opfer Sonja verliebt und Sebastians Liebesbekundungen nicht wahrnimmt.

Vereinigte Staaten 2005 — Regie: Der Schauspieler Harry Lockhart bereitet sich mit dem ruppigen, schwulen Privatdetektiv Perry van Shrike Spitzname Gay Perry auf seine nächste Rolle vor.

Vereinigte Staaten 2005 — Regie: Außenseiter Mark Austin beobachtet bedrohte Schildkröten und verliebt sich in George Michael Kelly. Kanada 2005 — Regie: William filmt viele Momente seines Lebens, um später Souvenirs aus der eigenen Vergangenheit zu haben.

Deshalb filmt er auch den zweitägigen Camping-Ausflug mit seinem jungen Liebhaber Médéric und die Zeit, die sie mit einem anderen schwulen Paar verbringen. Er filmt selbst dann noch weiter, als Médéric ihn mit einem anderen Mann betrügt. Un amour Wie lange trauert man als Witwer? taire Frankreich 2005 — Regie: Paris 1942. Jean und Philippe müssen ihre Liebe im von den Nazis besetzten Frankreich verbergen.

Deutschland 2005 — Regie: Um in letzter Not bessere Chancen auf einen Job bei einem Frauenmagazin zu haben, gibt sich Macho Tom Kostner als Homosexueller aus. Dort verliebt er sich in Andrea, die eine Affäre mit dem Chefredakteur hat. Andrea sieht in Tom den besten Freund zum ausweinen. Dokumentation, Deutschland 2005 — Regie: Dokumentation über schwule Männer, die offen politisch rechts sind.

Masahista Philippinen 2005 — Regie: Iliac arbeitet in einem Massagesalon, in dem die schwulen Kunden mehr als eine normale Massage bekommen. Nachdem sein Vater stirbt, muss er sein Leben neu ordnen. Vereinigte Staaten 2005 — Regie: Um in einer Fernsehsendung eine Million Dollar zu gewinnen, muss der heterosexuelle Malcolm seine Familie und Freunde davon überzeugen, dass er den schwulen Spencer heiraten will.

Vereinigte Staaten 2005 — Regie: Ein junger Mann versucht seine berufliche Karriere und seine Suche nach einem Liebhaber unter einen Hut zu bekommen. Kurzfilm, Vereinigte Staaten 2005 — Regie: In seinen letzten Sommerferien vor Beginn des College macht sich der Punker Otter mit seinem besten Freund Darby auf dem Weg zu einem Rockkonzert in New York. Verfilmung des gleichnamigen Broadway-Musicalsbasierend auf der Oper. Rainbow boy … Rung tua thii paet khawng khwaam rak Thailand 2005 — Regie: Der junge schwule Thailänder Nat ist in seinen Schulfreund Tat verliebt.

Der ist jedoch in den sportlichen Ek verliebt, der jedoch eine Freundin hat. Alternativtitel: Queens Reinas Spanien 2005 — Regie: Nach der Einführung der in Spanien wollen drei schwule Paare an einer ersten Massenhochzeit schwuler und Wie lange trauert man als Witwer? Paare teilnehmen. Als sie Wie lange trauert man als Witwer? Mütter einladen entsteht ein turbulentes Chaos.

Dokumentation, Vereinigte Staaten 2005 — Regie:Dokumentarfilm über den Widerstand einer Gruppe von Crossdressern in San Francisco im Jahr 1966. Kurzfilm, Vereinigte Staaten 2005 — Regie: Bei der Wahl zur Schülervertretung tritt der schwule Sissy Frenchfry gegen den intoleranten Neuling Bodey an. Kurzfilm, Vereinigte Staaten 2005 — Regie: Zwei Brüder fühlen sich voneinander angezogen. Deutschland 2005 — Regie: Kommissar Stubbe ermittelt den Todesfall des Walter Beckenkamp, der erschossen wurde.

Tiefbetroffen vom Tod zeigt sich sein Freund Horst Wegener, bei dem Stubbe sofort herausfindet, dass beide eine hatten. Wang-ui namja Südkorea 2005 — Regie: Im 16. Jahrhundert steht ein Straßentheater-Darsteller in Korea zwischen den Annäherungsversuchen des Königs und seiner Liebe zu einem Schauspieler-Kollegen.

Golden Globe für die Beste Hauptdarstellerin. Dokumentation, Vereinigte Staaten 2005 — Regie: 8-teiliger Dokumentarfilm über vier transsexuelle College-Studenten. Vereinigte Staaten 2005 — Regie: Zach und seine Frau Sam leben ein glückliches Leben. Zach hat den Wunsch, dass seine Frau auch mal eine lesbische Erfahrung macht. Doch eines Tages verliebt sich Sam tatsächlich in eine Frau. In Rückblenden wird die Geschichte von sechs Schülern erzählt, die als Opfer in Betracht kommen, darunter auch zwei homosexuelle Schüler, von denen der eine geoutet war und verspottet wurde und der andere in seiner Rolle als Frauenheld gefangen war.

Vereinigte Staaten 2006 — Regie: Die schwulen Oberschüler AndyNicoJarod und Griff wetten darum, wer vor dem Eintritt ins College als erster seine Unschuld verliert. Auftritte verschiedener schwuler Prominenter, u. In einem stilisiert-futuristischen Setting wird ihr Hintergrund und ihre tragische Beziehung erzählt. Vereinigte Staaten 2006 — Regie: Ein erfolgreicher Callboy beschreibt in einer Serie von Geständnissen seine verwickelten erotischen Beziehungen zu seinen zwei Mitbewohnern Andrew und Joey sowie zu Gregoryeinem älteren Freier.

El Cielo dividido Mexiko 2006 — Regie: Dialogarmer, poetischer Film über die erste Liebe schwuler Jungs. Ha-Buah Israel 2006 — Regie: Liebesgeschichte zweier schwuler Männer in Tel Aviv. Ihr Problem: der eine ist Jude, der andere Araber. Vereinigte Staaten 2006 — Regie: Geschichte Charlies, eines 19-jährigen Halbwaisen, der hin- und hergerissen ist zwischen seiner Verantwortung für den 9-jährigen Bruder Ben und seiner Liebe zu Jordan.

Vereinigte Staaten 2006 — Regie: Ein verheirateter Mann beginnt vor den Augen seiner Frau eine Affäre mit einem schwulen Cowboy. Cut Sleeve Boys ist ein in China geläufiger Ausdruck für Schwule.

Deutschland 2006 — Regie: Zwei heterosexuelle Männer geben sich als schwules Paar aus, damit Wie lange trauert man als Witwer? der beiden eine Aufenthaltsgenehmigung bekommt. Kurzfilm, Deutschland 2006 — Regie: Die beiden namenlosen Protagonisten, ein exzentrischer Asthmatiker mit Hang zum Selbstzerstörungswahn und ein devoter Milchbubi, könnten unterschiedlicher nicht sein, und doch sind sie unzertrennlich.

Als sie die Intensität der Beziehung aber immer mehr einengt, wird eine verzweifelter Rettungsversuch ihrer Liebe zum Verhängnis.

Dieses Low-Budget-Filmprojekt bezieht seine Authentizität aus seiner experimentellen Kameraführung. Vereinigte Staaten 2006 — Regie: Als ein neuer Bewohner in eine lateinamerikanisch geprägte Wohngegend im Osten von Los Angeles zieht, verliebt sich einer der anderen Anwohner in ihn.

Eating Out 2: Sloppy Seconds Vereinigte Staaten 2006 — Regie: Nachdem Kyle von Marc verlassen wurde, zeigt er Interesse an Troy, der jedoch vorgibt, heterosexuell zu sein. Dokumentation, Vereinigte Staaten 2006 — Regie:Dokumentation über die Geschichte des schwul-lesbischen Films.

Vereinigte Staaten 2006 — Regie: Der schüchterne und übergewichtige Oberschüler Rodney Miller träumt von einer Theaterkarriere am New Yorker Broadway und verliebt sich in seinen Lehrer, Seymour Cox. Ungarn 2006 — Regie: Der schwule Drehbuchautor Tibor ist um die 50 und hält zum Schein die Ehe mit seiner Frau aufrecht. Eines Tages lernt er einen jungen Fan seiner Werke kennen, mit dem er in dessen Wohnung geht, wo ihm jedoch etwas in sein Getränk gemischt wird. Österreich 2006 — Regie: Das schwule Paar Jannis und Patrick entdecken ein politisches Komplott, das schon mehrere Todesopfer forderte.

Der Film beschreitet visuell neue Wege: der Hauptdarsteller greift in die Handlung ein, zeichnet und radiert ins Bild, spult den Film zurück und lässt den Film anders weiterlaufen, etc. Kurzfilm, Vereinigtes Königreich 2006 — Regie: Der 15-jährige Sam verliebt sich in der Erziehungsanstalt in seinen besten Freund. Gray Matters Vereinigte Staaten 2006 — Regie: Coming-out der lesbischen Gray.

The History Boys Vereinigtes Königreich 2006 — Regie:Theatervorlage: Eine Gruppe von Schülern bereiten sich auf die Prüfung für das Oxford College vor.

Homosexualität an der Schule ist nicht Hauptthema, der Film geht aber ausführlich, facettenreich und zum Teil autobiographisch darauf ein. Alguma Coisa Assim Kurzfilm, Brasilien 2006 — Regie: Caio und Mari ziehen nachts durch Sao Paulo. Als Caio in einem Club einen Mann küsst, nimmt die Wie lange trauert man als Witwer? einen ungewöhnlichen Verlauf. Vereinigte Staaten 2006 — Regie: Glenn hat die One-Night-Stands satt und antwortet auf eine Kleinanzeige von Adamder eine langfristige Partnerschaft sucht.

Vereinigte Staaten 2006 — Regie: Der Film erforscht die Komplexität der Liebe und den Kampf um selbige zwischen einer jungen Lehrerin in einem katholischen Internat und einer ihrer Schülerinnen. Beide Frauen haben zwar allen Grund dazu, ihre Gefühle zu verdrängen, beginnen jedoch trotzdem die Reise in eine Affäre, die dazu bestimmt ist, ihre Leben für immer zu verändern. Huhwihaji anha Südkorea 2006 — Regie: Der schwule südkoreanische Callboy Su-min und sein Kunde Jae-min finden unter schwierigen Umständen zu ihrer Beziehung.

Als er den schwulen Archäologie-Dozenten Ivo kennenlernt, scheint er sich zum ersten Mal wirklich zu verlieben. Doch dann lernt er Isabel kennen.

Als sie gemeinsam mit Lisa einen Kochwettbewerb gewinnen will, entwickelt sich Zuneigung zwischen den beiden. Vereinigte Staaten 2006 — Regie: Dylan scheint das perfekte Leben zu führen: er hat einen guten Job, eine tolle Wohnung und ist in einer glücklichen Beziehung mit Ken.

Doch bei seiner Geburtstagsfeier erhält Ken einen Anruf, woraufhin er plötzlich die Party verlassen muss und nicht mehr zurückkehrt. Frankreich 2006 — Regie: Marc und Emma kaufen ein altes Haus, um dort zu leben.

Doch Marc bemerkt merkwürdige Vorgänge. Er findet schließlich heraus, dass in dem Haus früher ein Schwulen-Club war, der jedoch bei einem Brand in den 1970er-Jahren zerstört wurde.

Fünf damalige Besucher treiben heute als Geister ihr Unwesen, doch schließlich helfen sie Marc, seine Freundin, die sich immer weiter von ihm entfernt, wieder zurückzubekommen. Vereinigte Staaten 2006 — Regie: Zeichentrickfilm über einen schwulen Enterich, der seinen Liebhaber verlässt, um den weiblichen Greifvogel Lola Buzzard zu heiraten.

Mit den Stimmen von und. Vereinigtes Königreich 2006 — Regie: Der Film zeigt sieben Paare, darunter ein schwules Paar, an einem Nachmittag im Londoner Park. Vereinigte Staaten 2006 — Regie: Film über den gleichnamigen New Yorker Club, der verschiedensten Paaren eine Plattform zur Aufarbeitung ihrer Probleme bietet.

Kurzfilm, Vereinigtes Königreich 2006 — Regie: Nach einem alten Sprichwort, soll sich ein Wunsch erfüllen, wenn es einem gelingt, ein Blatt, das von einem Baum fällt, im Flug aufzufangen.

Der 16-jährige Leung wünscht sich, seinen Wie lange trauert man als Witwer? Will zu küssen … Vereinigte Staaten 2006 — Regie: Der junge Schriftsteller Teddy zieht sich in ein einsames Haus zurück, um seinen ersten Roman fertig zu stellen. Dort lernt er den mysteriösen Leo kennen, den er schließlich verführt. Notes on a Scandal Vereinigtes Königreich 2006 — Regie: Alternde Zynikerindie sich vor der Einsamkeit fürchtet, spinnt perfide Intrigen, um eine naive jüngere Kollegin an sich zu binden.

Australien 2006 — Regie: Midget verbringt seine Zeit mit Surfen und Partys an den Stränden Australiens. Als der schwule Bruder seines besten Freundes auftaucht, verlieben sich die beiden. Kurzfilm, Australien 2006 — Regie: Kelly West Verabschiedung im Rapsfeld. Vereinigte Staaten 2006 — Regie: Ein Autor verliebt sich in den falschen Mann. Er will jedoch raus aus dem dörflichen Kleinbürgertum und in der großen Stadt Kunst studieren. Er verliebt sich in Andrew, der jedoch mit der Anführerin der Cheerleader zusammen ist.

Was er nicht weiß: auch Andrew ist schwul und in Joe verliebt … Vereinigte Staaten 2006 — Regie: Logan ist ein Außenseiter mit anderen Interessen als seine Schulkameraden, wird dafür gehänselt und manchmal auch verprügelt und lebt teilweise in einer Traumwelt.

Er verliebt sich in den coolen Außenseiter Rodeo und die beiden freunden sich an. Die Verliebtheit lässt Logan die Figur Leah erfinden, die Rodeo in langen Telefongesprächen verführt, was endet als Rodeo darauf drängt Leah zu sehen.

Ägypten 2006 — Regie: Diverse Geschichten von verschiedenen Menschen, die in einem Haus wohnen.

Wie lange trauert man als Witwer?

Hatim Rasheed ist der Herausgeber einer französischsprachigen Zeitung. Er ist homosexuell und lebt zusammen mit einem Landarbeiter, dessen Frau und Kind nach Kairo kommen und finanziell unterstützt werden. Der Liebhaber Wie lange trauert man als Witwer? ihn jedoch, nachdem sein kleiner Sohn stirbt. Hatim Rasheed wird schließlich von einem zweiten potentiellen Liebhaber erdrosselt. Vereinigte Staaten 2007 — Regie: Der aufstrebende Schauspieler Logan und der ehemalige Drogendealer Gil sehen sich beide als heterosexuell an.

Dennoch finden die beiden zueinander. Pheuan … Guu rak meung waa Thailand 2007 — Regie: Die Geschichte eines Polizisten, der sich in einen Profikiller verliebt. An Angel Named Billy Vereinigte Staaten 2007 — Regie: Als sein Vater herausfindet, dass Billy schwul ist, wirft er ihn raus.

Ohne Geld und ohne zu wissen, wo er hin kann, reist Billy per Anhalter in die große Stadt. Dort findet er in einem Café eine Wie lange trauert man als Witwer? des ebenfalls schwulen James, der jemanden sucht, der sich um seinen Vater Mark kümmert, der vor kurzem einen Schlaganfall hatte.

Billy sagt zu und er lernt nicht nur viel übers Leben, sondern findet auch eine tiefe Bindung zu Mark und verliebt sich schließlich in James. Kurzfilm, Island 2007 — Regie: Die Liebesgeschichte zweier schwuler Wrestler. Kurzfilm, Mexiko 2007 — Regie: Eine leidenschaftliche Begegnung in Mexiko-Stadt. Schließlich kommt auch noch der junge Erwann ins Spiel, der Ismaël aus seiner Lethargie reißt. Als sie andere Schwule kennenlernen, beginnt sich ihr Bild über Homosexualität zu wandeln.

Boystown Spanien 2007 — Regie: Victor ist Immobilienmakler ineinem Stadtteil von Madrid. Er will aus dem Stadtteil ein Schwulenviertel machen, um von dem hohen Einkommen schwuler Doppelverdiener zu profitieren.

Dafür ermordet er ältere Bewohner, um deren Wohnungen an schwule Paare zu vermieten. Doch eines Tages kommt ihm ein schwules Paar auf die Schliche und schließlich sieht er sich vielen Verfolgern gegenüber. Großbritannien 2007 — Regie: 36 Stunden im Leben mehrerer schwuler Männer in Clapham, im Süden von London.

Vereinigte Staaten 2007 — Regie: Nach einem Mordfall an Silvester fällt der Verdacht auf eine Frau, die herausgefunden hat, dass ihr Mann sie mit einem Mann betrogen hat. Belgien 2007 — Regie: Drei Männer, die alle ein Handicap haben, wollen eine Band gründen und suchen einen Schlagzeuger. Doch dieser manipuliert seine Bandkollegen. Bahamas 2007 — Regie: Der Maler Jonny verliebt sich auf einer Reise auf eine exotische Insel in einen Einheimischen.

Vereinigte Staaten 2007 — Regie: Luke hat ständig Sex mit anderen. Als er Stephen kennenlernt, verliebt er sich zum ersten Mal richtig. Kurz-Dokumentation, Vereinigte Staaten 2007 — Regie: Die Dokumentation befasst sich mit dem Fall der Polizistin Laurel Hester, die nach 23 Dienstjahren an Lungenkrebs erkrankte.

Hester kämpfte in ihrem letzten Lebensjahr dafür, dass ihre Lebenspartnerin Stacie nach Hesters Tod die Pensionszahlungen erhalten würde, die einem männlichen Partner zustehen. Im Jahr 2008 erhielt der Film den Oscar als bester Dokumentar-Kurzfilm. Im Jahr 2015 wurde dieser Fall als Spielfilm verfilmt; siehe.

Breakfast with Scot Kanada 2007 — Regie: Vor der Tür des perfekt angepassten Schwulenpaares Ed und Sam steht plötzlich der 11-jährige Waisenjunge Scot.

Sie wollen ihm seine Begeisterung für parfümierte Handcremes und pastellfarbene Kleidung ausreden und ihn stattdessen für Eishockey begeistern. Gute-Laune-Komödie, die die Fragen aufwirft, was normal ist und wie man ehrlich zu sich selbst ist.

Kurzfilm, Deutschland 2007 — Regie: Der 15-jährige Felix ist in seinen 34-jährigen Fußballtrainer Ralph verliebt. Vereinigtes Königreich 2007 — Regie: Tala hat schon mehrere Hochzeiten platzen lassen, was ihre sehr traditionelle Mutter wütend macht. Als sie ihren Exfreund Ali mit dessen neuer Freundin Leyla trifft, verlieben sich die beiden Frauen ineinander.

For the Bible Tells Me So Dokumentation, Vereinigte Staaten 2007 — Regie: Dokumentation über das Verhältnis zwischen Religion und Homosexualität in den Staaten Vereinigten, die zeigt, wie die religiöse Rechte Homosexuelle unterdrückt und als Menschen zweiter Klasse abstraft.

Vereinigte Staaten 2007 — Regie: Matt und Ryan haben sich vor zehn Jahren getrennt und Matt ist in die Wie lange trauert man als Witwer? gezogen, um bei einem Wie lange trauert man als Witwer? Magazin zu arbeiten. Seine Jugendliebe Ryan hat er nie vergessen können und so sind alle weiteren Beziehungen gescheitert.

Als er erfährt, dass Ryan eine Frau heiraten will, macht er sich auf den Weg in seinen ehemaligen Heimatort um das zu verhindern. Dos patrias, Cuba y la noche Dokumentation, Deutschland 2007 — Regie: Versteckt gefilmte Dokumentation über das schwule Leben auf Kuba. Rak haeng Siam Thailand 2007 — Regie: Geschichte über die schüchterne Liebe zwischen den beiden Jungen Tong Mario Maurer und Mew Witwisit Hiranyawongkul.

Kurzfilm, Schweden 2007 — Regie: Der junge Olle lebt mit seinem Vater auf einem Campingplatz. Als Wie lange trauert man als Witwer? Sommers der gleichaltrige Kevin zu Besuch kommt, verlieben sich die Jungen ineinander.

Kurzfilm, Deutschland 2007 — Regie: Der schüchterne Adam hat seine erste Internet-Verabredung. Vereinigte Staaten 2007 — Regie:Verfilmung des gleichnamigen Musicals. Deutschland 2007 — Regie: Nachdem es in einem Mehrfamilienhaus einen Rohrbruch gegeben hat, muss das schwule Paar David und Stevie gemeinsam mit der Nachbarin Rita sowie deren Mutter und Enkel Heiligabend im Penthouse des grantigen Vermieters Dr.

Mexiko 2007 — Regie: Die 19-jährige Helena kümmert sich um ihre todkranke Mutter und ihren jüngeren Bruder Sebastian, der sich an einer katholischen Schule in den Mitschüler Juan verliebt. Deutschland 2007 — Regie: Ingo Rasper Der Sohn eines traditionellen Textilienvertreters verliebt sich in dessen härtesten, jungen, ehrgeizigen Konkurrenten.

In den Hauptrollen sindund zu sehen. Kanada 2007 — Regie: Der 18-jährige Brady lebt mit seiner Mutter in einem kleinen Küstenort. Beide sind streng gläubig, doch als der 19-jährige Clifford im Ort auftaucht, entwickeln sich zwischen den beiden jungen Männern Gefühle, die Brady in einen Gewissenskonflikt mit seinem Glauben bringen.

Vereinigte Staaten 2007 — Regie: Ein junger schwuler Mann wird gezwungen, in ein christliches Umerziehungscamp zu gehen. Vereinigte Staaten 2007 — Regie: Im kalifornischen San Pedro hat der junge Zach seinen Traum eines Kunststudiums aufgegeben, um in einem Imbiss Geld zu verdienen und sich um Cody, den Sohn seiner Schwester Jeanne, zu kümmern. Als Wie lange trauert man als Witwer?

den Surfer Shaun Wie lange trauert man als Witwer? und die beiden sich ineinander verlieben, macht Jeanne ihrem Bruder schwere Vorwürfe und verbietet Shaun den Kontakt zu Cody.

Amoklauf in Grundschule: Arzthelfer erfährt bei Einsatz, dass sein Kind getötet wurde

Doch Zach will sich nicht zwischen seinem Neffen Cody und seinem Freund Shaun entscheiden und versucht, seine Schwester zu überzeugen. Vielfach ausgezeichneter Film über eine schwule Beziehung fernab überzeichneter Klischees. The Simpsons Movie Vereinigte Staaten 2007 — Regie: Der Sekretär von Monty Burns, Waylon Smithers, empfindet mehr als nur Freundschaft für seinen Chef.

Außerdem ist Patty Bouvier lesbisch. Vereinigte Staaten 2007 — Regie: Die Geschichte vier schwuler Jugendlicher, die in einer Baptistengemeinde aufwachsen. Cìqīng Taiwan 2007 — Regie: Das Webcam-Model Jade trifft in einem Tattoostudio auf Takeko, in die sie schon als Kind verliebt war.

Takeko kann sich aber nicht erinnern, auch Jades Annäherungsversuche bleiben bei ihr erfolglos. Als Jade ihre Spinnenlilien-Tätowierung sieht, möchte sie diese ebenfalls haben, was Takeko ablehnt. Bald stellt sich heraus, dass es einen Zusammenhang zwischen Takekos Kühlheit gegenüber Jade und der Verweigerung des Tattoowunsches gibt.

Spanien 2007 — Regie: Das schwule Paar Gárate und Omar leben glücklich in Madrid. Als sie sich ein Kind wünschen, wird ihr Leben turbulent. Death at a Funeral Vereinigtes Königreich 2007 — Regie: Auf der Trauerfeier einer gutbürgerlichen Familie erscheint der heimliche Geliebte des Verstorbenen als Erpresser, was zu allerlei Verwicklungen und komischen Situationen führt.

Deutschland 2007 — Regie: Jana hat zwei Liebhaber: Nazim und David. Schließlich verlieben sich Nazim und David ineinander, wissen aber nicht, wie sie es ihren Freunden sagen sollen. Holding Trevor Vereinigte Staaten 2007 — Regie: Der gutaussehende, intelligente Trevor befindet sich in einer ungesunden Beziehung zum drogensüchtigen Darrell.

Als sein Freund wegen einer Überdosis im Krankenhaus ist, lernt Trevor dort Ephram kennen. Nach einem romantischen Abend beschließt Trevor, sich von Darrell zu trennen, doch als dieser unangekündigt bei einer Party auftaucht, läuft die Situation aus dem Ruder und Trevor muss einige Entscheidungen treffen.

Naissance des pieuvres Frankreich 2007 — Regie: Geschichte mehrerer Schülerinnen, die die erste Liebe erleben und auch lesbische Erfahrungen machen. Kurzfilm, Vereinigtes Königreich 2007 — Regie: Ein französischer Filmstudent verbringt ein Wochenende in London, wo er völlig neue Erlebnisse macht.

Vereinigte Staaten 2007 — Regie: Nachdem er zurückgewiesen wurde, lässt Drake seinen Frust an seinen schwulen Freunden aus. Deutschland 2007 — Regie: In der Fortsetzung des Jugendfilms geht es um das Liebesleben der fünf Mädchen. Wilma verliebt sich dabei in ihre Klassenkameradin Leoniewas für einige Komplikationen in der Clique sorgt.

Zum Schluss bleibt aber die Mädchenbande beisammen. Die Familie ist bereits von Buenos Aires nach Uruguay ans Meer gezogen, um dem Gerede zu entfliehen. Als die Mutter einen befreundeten Chirurgen einlädt und die Frage im Raum steht, ob man eine Geschlechtsanpassung vornehmen soll, lernt Alex den 16-jährigen Alvaro, den Sohn der Gäste, kennen. Als jeder von ihnen einen Single mitbringen muss, wird die Bergidylle gehörig durcheinandergewirbelt.

Toul omry Ägypten 2008 — Regie: Aufgrund der homophoben Haltung Ägyptens musste dieser Film heimlich gedreht werden. Kurzfilm, Argentinien 2008 — Regie:Am letzten Schultag verbringen zwei Freunde den ganzen Tag miteinander. Dabei stehen unausgesprochene Geheimnisse im Raum. Vereinigte Staaten 2008 — Regie: Fortsetzung von aus dem Jahr 2006. Die Freunde aus dem ersten Teil treffen sich noch einmal wieder. Teilweise werden die Rollen aus dem ersten Wie lange trauert man als Witwer?

von neuen Schauspielern dargestellt. Antarctica Israel 2008 — Regie: Vier junge Schwule und eine Lesbe suchen in Tel Aviv die Liebe. Ang lihim ni Wie lange trauert man als Witwer? Philippinen 2008 — Regie: Der 15-jährige Antonio ist schwul. Nach einer Liebesnacht mit seinem Kumpel erzählt er seinen Freunden, dass er schwul ist.

Als sein Onkel eines Tages vor Wie lange trauert man als Witwer? Türe steht, ändert sich vieles für Antonio. Vereinigte Staaten 2008 — Regie: Jake und Kyle sind gemeinsam im ländlichen Arizona aufgewachsen. Sie verlieben sich, aber dann zieht Jakes Familie nach Kalifornien. Nach 15 Jahren kehrt Jake zurück, um Kyle wiederzusehen. Vereinigte Staaten 2008 — Regie: Zwei College-Freunde hinterfragen ihre Karriere und ihre Sexualität.

Kurzfilm, Dänemark 2008 — Regie: Der 16-jährige Carsten hat gerade eine Beziehung zu Melissa begonnen. Als er bei ihrer Familie zum Essen eingeladen ist, kommt heraus, dass er und Melissas Vater das gleiche Geheimnis teilen. Kanada 2008 — Regie: Ein lesbisches Paar will ein biologisch eigenes Kind. Vereinigte Staaten 2008 — Regie: Der Franzose Marcel verliebt sich in New York in Kyle.

Als sein Visum ausläuft, soll eine Scheinehe mit der lesbischen Sarah das Problem lösen.

Contact us

Find us at the office

Panic- Copelan street no. 75, 47565 El Aaiún, Western Sahara

Give us a ring

Julionna Slaski
+31 799 837 887
Mon - Fri, 7:00-21:00

Reach out