Question: Wer ist der Bischof von Österreich?

Christoph Kardinal Schönborn OP, Erzbischof von Wien (1998–2020) Franz Lackner OFM, Erzbischof von Salzburg (seit 2020)

Wie viele Geschwister hat Kardinal Schönborn?

Michael Schönborn Christoph Schönborn/Siblings

Er selbst gibt keiner Anrede den Vorzug. Die aktuelle Ausgabe des Lexikon für Theologie und Kirche erklärt, dass Exzellenz in der römischen Kurie gebräuchlich ist, als Titel und Anrede für Bischöfe auch der Weihbischöfe, für Staatsoberhäupter, Botschafter und Minister.

Wer ist der Bischof von Österreich? allem im offiziellen Schriftverkehr der Kirche sind Änderungen des Althergebrachten wenig zu bemerken.

Hier hat die Tradition Gewicht. Republik und Kirche im Schatten des Kaisers. Nimmt nur ein einziger Bischof an einem Fest teil und ist er der ranghöchste Gast, kann man eigentlich, was das Zeremoniell betrifft, gar nichts falsch machen.

Andrej Cilerdzic wird auch serbischer Bischof für Deutschland

Kompliziert wird die Angelegenheit, wenn hochrangige Politiker und Kirchenobere verschiedener Konfessionen zusammentreffen. Leitende Idee dabei ist die Gesellschaftsordnung der Monarchie.

Wer ist der Bischof von Österreich?

Darum kommt der Kardinal — da Österreich ein katholisches Herrscherhaus hatte — unmittelbar nach dem Bundespräsidenten, dem protokollarischen Nachfolger des Herrscherhauses. Bei einer Veranstaltung des Landes ist der Diözesanbischof nach Landeshauptmann und Präsident des Landtags die Nummer Drei.

Heute nur mehr selten gebraucht, gehört es aber doch noch immer zum Gewohnheitsrecht als Bezeichnung für Diakone und Priester.

Wer ist der Bischof von Österreich?

Im Allgemeinen haben sich aber anstatt Hochwürden oder der kirchlichen Ehrentitel wie Geistlicher Rat die Funktionsbezeichnung durchgesetzt: Herr Kaplan oder Herr Pfarrer. Der Klerus war mit dem Beamtenapparat der Monarchie engstens verflochten. Wer ist der Bischof von Österreich?

und Frauen, die keine Weihe haben — Ordensbrüder und Ordensfrauen. Die Anrede als ehrwürdige Schwester ist in der Öffentlichkeit üblich, vor allem Politiker verwenden sie bei ihren Begrüßungen häufig.

Irgendwann kommt es dazu, dass der Blick in prüfender Gegenüberstellung hin und her geht. Wir sollten uns Jesus in den amtlichen Kleidern seiner Kirche vorstellen: Jesus als Superintendent, als Hausprälat, Jesus als Titelträger: Hochwürden Jesus, seine Exzellenz, seine Eminenz, der Geistliche Rat Jesus. Ich gerate mit der Aufzählung dieser Möglichkeiten in die Nähe des Kabaretts. Alle lachen bei solchen Vorstellungen. Andere werden es übelnehmen und lieber verbieten wollen, weniger weil sie um den Namen Jesu besorgt sind, sondern weil sie darin eine Attacke auf die hierarchische Kirche erblicken.

Aber ich bleibe bei der Frage: ,Warum passt Jesus so schlecht in das Gewand seiner Stellvertreter? Zitate aus den Seiten 56 bis 59, Gottfried Bachl, Der schwierige Jesus, Tyrolia 1994.

Contact us

Find us at the office

Panic- Copelan street no. 75, 47565 El Aaiún, Western Sahara

Give us a ring

Julionna Slaski
+31 799 837 887
Mon - Fri, 7:00-21:00

Reach out