Question: Wie wird der Bauch gestrafft?

Contents

Dazu setzt er einen Schnitt wie bei der Totalen Bauchplastik – zwischen den Beckenknochen oberhalb der Schamgrenze. Danach wird die Haut bis auf Höhe des Bauchnabels von der darunterliegenden Muskulatur gelöst und straffgezogen. Nach Entfernung der überschüssigen Haut wird der Schnitt vernäht.

Einleitung Zunächst möchte ich mich vorstellen: Ich wurde 1969 in Landshut im schönen Niederbayern geboren, bin von Beruf Krankenschwester und arbeite in einer großen Klinik.

Mein Hang zum Flagellantismus – also die Affinität zu Peitsche und Stock – stellte sich zunehmend deutlich im Alter von 18 Jahren heraus.

Damals sah ich den Film „The Round Up“ von Miklos Jancso aus dem Wie wird der Bauch gestrafft? 1965. Darin wird eine junge, gut gewachsene Frau von Soldaten gezüchtigt: Sie muss splitternackt durch ein Spalier, das die uniformierten Männer gebildet haben, Spießruten laufen.

Jeder Soldat hält einen Rohrstock in der Hand, den er der Delinquentin, wenn sie an ihm vorbeiläuft, kräftig überzieht. Wie wird der Bauch gestrafft? identifizierte mich mit der Frau und erregte mich dabei so stark, dass ich fast Angst bekam. Was würde ich wohl empfinden, wenn ich eine solche Strafe am eigenen Leibe zu spüren bekäme?

Natürlich Schmerz – aber vielleicht auch eine unbändige Lust. Ich wusste zwar, wie sich Hiebe auf dem blanken Po anfühlen, denn ich hatte als Schulmädchen von meinem Vater so manche Abreibung kassieren müssen. Doch niemals hatte ich dabei andere Gefühle als Scham, Schmerz und Wut gehabt. Umso überraschter war ich über meine Reaktion auf die Filmszene: Durch eine Horde brutaler Männer nackt Spießruten laufen zu müssen Wie wird der Bauch gestrafft?

diese Vorstellung verursachte ein aufregendes Kribbeln in meinem Unterleib. Aufgrund meiner erzkonservativen Erziehung war ich verklemmt, prüde und spießig, dementsprechend beunruhigend wirkten derartige Anfechtungen auf mich. Dennoch häuften sich in der Folgezeit solche und ähnliche Phantasien, aber es dauerte noch vier lange Jahre, bis ich sie verwirklichen konnte: Ich lernte Sebastian kennen, der meine flagellantischen Sehnsüchte mit sicherem Instinkt erspürte und nun bereits seit 17 Jahren mein Lebensgefährte ist.

Auch er ließ ähnliche Neigungen bald erkennen, und das – zu meiner großen Freude – im komplementären Sinn: Er liebt es, den aktiven Part zu übernehmen – mir den blanken Hintern zu versohlen – mit der Hand, mit dem Rohrstock oder mit der Peitsche.

Und ich werde nicht müde, das in immer neuen Varianten auszukosten und mich unter den Hieben in einen Rausch von Pein und Lust zu steigern. Damals war ich restlos glücklich, Sebastian gefunden zu haben, zumal ich ja eine lange Durststrecke hinter mir hatte, in der ich mich mit Tagträumen, allenfalls spärlicher Literatur oder – höchst selten – einem Film begnügen musste.

Ich wollte diese Menschen verstehen, wollte wissen, was sie mit mir gemeinsam haben und was an ihnen anders ist. Auch ging ich auf die Suche nach historischen Berichten und Erlebnisschilderungen aus jüngerer Vergangenheit, letztere sind u. Wie wird der Bauch gestrafft? ich noch Lernschwester war, gehörte es zu meinen Pflichten, in der Notaufnahme zu assistieren. Einmal musste einem Patienten ein dicker, 30 cm langer und angespitzter Holzpflock aus dem Enddarm entfernt werden, er hatte sich selbst zur Strafe des „Pfählens“ verurteilt.

Er blieb noch einige Tage zur Nachbehandlung bei uns, und als ich Gelegenheit hatte, unter vier Augen mit ihm zu reden, vertraute er mir an: „Wir Masochisten sind alle einsam und unglücklich – wir leben in einer Hölle aus Eis! Hinzu kommt, dass ich immer noch mehr lernen und verstehen möchte, und dabei hilft mir das Schreiben. Über jede neu gewonnene Einsicht freue ich mich – noch viel größer ist aber meine Freude, wenn ich eine interessierte und geneigte Leserschaft unterhalten kann.

Kaffeklatsch Eines Tages, an einem Samstagvormittag, rief meine Freundin Nicole mich an, mein Mann und ich kennen sie schon seit längerer Zeit. Was uns verbindet, ist unsere Vorliebe für flagellantische Aktivitäten in allen möglichen Spielarten. Wir kamen in Kontakt, als Nicole und ihr Freund Andreas einmal Rollenspiele zu viert ausprobieren wollten; sie suchten ein dafür geeignetes Paar mittels einer entsprechenden Anzeige in einem Magazin.

Diese Anzeige hatte unser Interesse erweckt und Sebastian schlug vor, darauf zu antworten. Es entstand dann Wie wird der Bauch gestrafft? Freundschaft, die bis heute lebendig geblieben ist. Nicole begrüßte mich herzlich: „Hallo Manuela, wir haben uns ja eine Ewigkeit nicht gesehen und gesprochen – wie geht es dir denn? Ich möchte dich zu einem originellen Kaffeeklatsch einladen, wobei der zweite Wortteil in besonderer Weise bedeutsam ist.

Wie du vielleicht noch weißt, ist er rein masochistisch veranlagt. Ich dagegen bin aktiv und passiv, zudem bisexuell. Wir kamen einfach auf keinen gemeinsamen Nenner, ich kann meine Maso-Neigung nicht mit einem Mann ausleben, mal ganz abgesehen davon, dass Andreas total unfähig ist, den aktiven Part zu übernehmen.

Ich brauche es, von einer Frau regelmäßig rigoros rangenommen zu werden. Ich bekomme kein Geld, aber dafür alle Wie wird der Bauch gestrafft? Tage eine ausgedehnte Session: Strengster Drill und eine scharfe Tracht mit der Peitsche – danach fühle ich mich wie neu geboren! Ich habe ihr Andreas vorgeschlagen, er sucht ja eine neue Meisterin, es wäre die Erfüllung seiner wildesten Träume. Er muss uns bedienen, sich unseren Launen unterwerfen, Gehorsamsübungen absolvieren, wir machen lustige Spielchen mit ihm, und pariert er nicht aufs Wort, setzt es Ohrfeigen, Tritte und er kriegt den Arsch voll, dass ihm das Fell raucht.

Es gäbe doch auch Stoff für eine zünftige Geschichte, die du in deinem geplanten Buch unterbringen könntest! Ich könnte keinen Mann schlagen – darauf liefe meine Teilnahme doch wohl hinaus, oder? Aber das musst du genießen, das macht ungeheuren Spaß! Ich bin so erzogen, dass ich einen Mann respektieren und zu ihm aufschauen möchte – ja, ich weiß, du findest das albern – nein, das ist es gar nicht, jedenfalls nicht für mich.

Für meine Eltern galt: Wer die Rute spart, verdirbt sein Kind, und demgemäß wurde ich erzogen – oft und oft habe ich den Rohrstock zu Wie wird der Bauch gestrafft? bekommen. Doch ich nehme ihn nur ungern selber in die Hand, schon gar nicht, wenn es gilt, einen Mann zu züchtigen – das weißt du doch! Tatjana will Andreas einer Vorprüfung unterziehen, das ist doch sicher interessant für euch!

Sie wird enttäuscht sein, dass du nicht beim Kaffeeklatsch mitmachst, ich habe ihr so begeistert von dir erzählt. Aber wir werden schon noch eine zweite Zofe auftreiben. Und diese Lektion lernt er unter drei Frauen besonders eindrucksvoll. Es beginnt um sechs, der Kaffeeklatsch am Samstag um vier. Ich gehe stark davon aus, dass Tatjana sich für Andreas entscheiden wird. Es würde bedeuten, dass er auch von mir wieder einmal kräftige Dresche bezöge.

Seit wir uns getrennt haben, giert er danach wie ein ausgehungerter Löwe nach frischem Fleisch. Aber ihre Zufriedenheit liegt natürlich in unser aller Interesse. Nicole und Andreas und auch Alina, die neue Zofe, waren bereits anwesend. Tatjana ist eine sehr attraktive Frau: Groß und gut gewachsen, mit schlanker Taille, langen Beinen und Kurven an den richtigen Stellen. Sie hat schwarze Haare und grüne Augen; ihr Blick gleicht manchmal dem einer Katze, die eine Maus gesichtet hat.

Alina wirkte ein bisschen wie eine auf der Straße aufgelesene Streunerin: Ausgeleiertes Shirt, ausgefranste, durchlöcherte Jeans, weiß gefärbte, sehr kurze Haare, viele Tattoos und Zungen- Lippen- und Augenbrauenpiercings. Wir wurden zunächst in einen Vorraum geführt, wo wir an einer Bar Platz nahmen und von Nicole Erfrischungsgetränke serviert Wie wird der Bauch gestrafft?.

Hierauf zeigte Tatjana uns ihr Studio, das ziemlich klein und nicht sehr üppig ausgestattet war. Es gab lediglich die wichtigsten Gerätschaften und Instrumente. Tatjanas Erfolg als Domina beruht auf ihrer Persönlichkeit und Ausstrahlung, auf der Fähigkeit, ihr Klientel seelisch an sich zu binden. Dazu benötigt sie kein allzu umfangreiches Equipment. Los, zieh dich aus, alles, und ein bisschen dalli!

Dreh dich mal um, zeig mir deinen Arsch! Ja, der ist schön knackig, prima! Soviel zu deinem Körper, aber du musst mich noch in anderer Hinsicht überzeugen!

Erzähl ein bisschen von dir, sag mir, wie du dir dein Sklavendasein vorstellst. Auch Sklaven haben Träume und Wünsche – Wie wird der Bauch gestrafft? sie in Erfüllung gehen, ist eine andere Frage.

Ihr will ich mich total unterwerfen. Ich habe den festen Willen, ihr aufs Wort zu gehorchen, ihre Befehle zu erahnen, noch bevor sie sie ausgesprochen hat. Dabei ist mir klar, dass ich für geringstes Fehlverhalten streng bestraft werde.

Von dieser Frau möchte ich beherrscht werden, von ihr lernen, ihr jede nur erdenkliche Freude bereiten. Andreas durfte sich wieder anziehen, und Tatjana trug ihm auf: „Morgen um Punkt zehn erscheinst du zum Dienst in meiner Privatwohnung!

Andreas blickte hilfesuchend zu Nicole, sie wollte ihm etwas zuflüstern, doch Tatjana vereitelte das: „Nein Nicole, du sagst ihm nichts vor!

Also – muss ich meine Frage wiederholen? Das fängt ja toll mit dir an: ‚Ich weiß nicht, was ich sagen soll‘! Es heißt ‚jawohl, Herrin‘, das ist die korrekte Weise, einen Befehl zu bestätigen, so etwas gehört doch nun wirklich zum Sklaveneinmaleins! Ich werte dein Verhalten als groben Formverstoß, dafür bekommst du morgen zwanzig Gertenhiebe. Du wirst lernen, wie mein Sklave sich zu benehmen hat!

Und bilde dir nur nicht ein, dass du dich dabei masochistischen Schwelgereien hingeben kannst! Sollten dich allzu lüsterne Anwandlungen überkommen, werde ich dir mit der Peitsche beibringen, sie Wie wird der Bauch gestrafft? Zaum zu halten, hast du mich verstanden? Sie bedankte sich und sagte zu mir: „Du bekommst ein Video und Nicoles Bericht, wie du wahrscheinlich schon weißt. Nicole und Alina, ihr seid morgen um vier bei mir, pünktlich, wenn ich bitten darf!

Auf der Rückfahrt sagte ich zu Sebastian: „Hoffentlich geht das gut morgen. Andreas ist zwar Sklave mit Leib und Seele, aber er ist auch sehr sensibel.

Und Tatjana ist ja wirklich unheimlich streng, schon für eine einzige falsche Antwort hat sie ihn derartig heftig geohrfeigt und ausgeschimpft! Ich finde diese Frau übrigens sehr sympathisch und vor allem ausgesprochen attraktiv.

Du darfst andere Frauen attraktiv finden, solange es dabei bleibt. Als Nicole und Alina vor der Tür zu Tatjanas Wohnung standen, schlug es vom nahegelegenen Kirchturm gerade vier.

Nicole schellte dreimal kurz, darauf wurde ihnen von Andreas geöffnet. Er war nackt bis auf ein Lederhalsband mit einem Eisenring daran und sein „Sklavengeschirr“: Tatjana hatte ihm ein elastisches Riemchen in dichten Windungen um die Peniswurzel gewickelt, dann verknotet und an einem engen Gürtel befestigt.

Zudem umschlang eine dünne Schnur mehrfach und kunstvoll die Hoden, sie war nach Verknüpfung mit dem Penisriemchen straff durch die Pospalte geführt und hinten am Gürtel festgezurrt worden. Dieses enge Geflecht ließ eine Erektion zwar zu, machte sie aber recht schmerzhaft.

Andreas nahm den beiden Frauen die Jacken ab und führte sie ins Wohnzimmer, wo sie von Tatjana herzlich begrüßt wurden. Die Einrichtung des Raumes vermittelte gemütliche Gediegenheit, es gab eine Ledersitzgruppe um einen gläsernen Couchtisch, Kommoden, Vitrinen, Bilder von Franz Marc an den Wänden, in der Essecke stand auf dem Tisch schon das Kaffeeservice bereit; ein offenes Kaminfeuer verbreitete behagliche Wärme. Tatjana trug einen kurzen Lederrock, eine ärmellose Lederweste und ihre nackten Füße steckten in hochhackigen Sandaletten.

Dieses Outfit brachte ihren gut gewachsenen Körper mit der schlanken Taille, dem schönen Po und den langen Beinen höchst vorteilhaft zur Geltung. Nicole, die recht korpulent ist, hatte ihre „Zofen-Uniform“ mitgebracht: Schwarze Pants, kurzes Top und ebenfalls Sandaletten; sie begann sogleich, sich umzukleiden.

Alina bat darum, sich ganz ausziehen zu dürfen: „Im Club bin ich auch immer total nackt, es macht mich geil, wenn fremde Leute mich so sehen, egal ob Männer oder Frauen.

Und je mehr mir beim Bumsen zusehen, umso wilder werde ich! Überdies ist sie schmalhüftig, nur der kleine runde Hintern Wie wird der Bauch gestrafft?

den seitlichen Tattoos und dem unvermeidlichen „Arschgeweih“ darüber wirkt ein bisschen sexy. Dann hat er meine Blusen gebügelt und meine sämtlichen Schuhe und Stiefel geputzt, das hat ihn so erregt, dass ich sein edelstes Teil ein wenig in die Zucht nehmen musste, deshalb das Geschirr.

Tatjana setzte sich ruckartig im Sessel auf, ihr Körper straffte sich und ihr Gesicht nahm einen furchterregenden Ausdruck an. Sie ließ Andreas kommen und befahl ihm scharf: „Auf die Knie, Hände auf den Rücken! Klatsch – Wie wird der Bauch gestrafft? Ohrfeige warf seinen Kopf wieder zur Seite, diese Handschrift kannte er ja bereits. Sage jetzt bloß nicht wieder ‚ich weiß nicht, was ich sagen soll‘! Dann kannst du was erleben! Er verzog schon sein Gesicht in Erwartung der nächsten Ohrfeige, doch dann sagte Tatjana in ruhigerem Ton: „Für diesmal will ich Milde walten lassen.

Es heißt: ‚Herrin, ich bitte um gnädige Verzeihung‘. Du beantwortest Fragen und bestätigst Befehle, weiter nichts! Wenn du etwas sagen möchtest, darfst du mich fragen: ‚Herrin, ich bitte um gnädige Erlaubnis, sprechen zu dürfen‘! Und niemals darfst du einen Satz mit ‚ich‘ anfangen! Geht das in deinen Kopf? Weil ich seinen Körper gerne anschaue, muss er in meiner Gegenwart immer nackt sein.

Ich habe ihm auch bereits die wichtigsten Demutspositionen beigebracht, die er auf mein Kommando sofort einzunehmen hat, unter anderem den ‚Sklavengruß‘ und das ‚Taburett‘. Andreas legte sich vor dem Sessel auf den Bauch und Tatjana setzte Wie wird der Bauch gestrafft? nackten Füße auf seinen Hintern. Ihr werdet das gleich kennenlernen. Oder ich schiebe meine Füße zwischen seine Oberschenkel, die er dann zusammenpresst, das ist ebenfalls schön. Man glaubte, dass Krankheiten wie etwa Rheuma über die Fußsohlen in den Sklaven abgeleitet und in seinem gesunden Körper eliminiert wurden.

Nun ja, wenn man schon einen Haussklaven hat, sollte man solche Traditionen doch aufgreifen, findet ihr nicht? Inzwischen durchzog aromatischer Kaffeeduft das Zimmer. Andreas, der in strammer Haltung bereitstand um die Frauen weiter zu bedienen, schenkte Nicole erneut Kaffee ein und reichte ihr ein weiteres Stück Torte. Während sie es verzehrte, fiel ihr Blick auf einen Holznotenständer, auf dessen Ablage sich eine Altblockflöte befand. Und die Zuchtutensilien in meinem Studio nennt er ‚Musikinstrumente‘.

Na – ist das so abwegig? Es kann doch keinen Zweifel geben, dass das Pfeifen der Peitsche und Klatschen der Hiebe zu den Lieblingskonzerten jedes Flagellanten gehört! Bei mir standen Musik und Schläge schon während meiner Mädchenzeit in enger Verbindung. Wenn sie der Meinung war, ich hätte nicht genug geübt, gab’s was hinten drauf. Sie besaß eine wunderschöne Tenorflöte aus Pflaumenholz, sie zog das Mundstück ab und versohlte mich mit dem Flötenrohr, das war bestens dazu geeignet.

Aber ich kann euch versichern, dass es kaum einen Unterschied macht, ob Schläge mit einem solchen Rohr aufs Höschen oder auf den Blanken erteilt werden.

An den Striemen durfte ich Wie wird der Bauch gestrafft? jedes Mal noch tagelang beim Sitzen erfreuen. So bekam ich – im wahrsten Sinne – die Flötentöne beigebracht.

Sie hat es einfach gemacht, und niemand – weder Schüler noch Eltern – wagte jemals, sie deswegen zu kritisieren. Sie war eine äußerst erfolgreiche Lehrerin, trotz ihrer Strenge hat sie mir die Liebe zur Musik vermittelt, die Lektionen bei ihr haben mich nachhaltig geprägt, davon zehre ich heute noch. Noch ein Stück Torte, Nicole? Aber einen Kaffee nehme ich noch.

Premium Collagen Complex im Härtetest → Erfahrungen »2022«

Er komponiert und schreibt Verse. Weil er gestern so begeistert von dir war, hat er spät am Abend noch ein ‚Sklavengebet‘ fabriziert. Er traut sich nicht, es dir zu zeigen weil er nicht weiß, wie du darauf reagierst, deshalb hat er es mir zugemailt. Die Fersen sind angehoben und das Körpergewicht ruht auf den Zehen. Als Andreas die verlangte Position einnahm, kam für ihn verschärfend hinzu, dass sein Sklavengeschirr zusätzlich gestrafft wurde, was den Zug auf Penis, Hoden und Pospalte noch mehr verstärkte.

Die erhöhte Spannung ließ die Riemen hörbar knarren. Doch Andreas ertrug tapfer den Schmerz und begann mit guter Aussprache und schöner Betonung zu deklamieren: „Herrin, lass es mich dir sagen: Meine Pein Wie wird der Bauch gestrafft? deine Lust! Gibt es Grund für dich zum Klagen, tob an mir dann aus den Frust!

Dienen unter deiner Zucht, das ist meine ständ’ge Pflicht. Folg‘ ich nicht, so fährt mit Wucht deine Hand mir ins Gesicht. Gleich darauf saust dann die Gerte auf den sünd’gen Körper nieder, doch ich brauche diese Härte konsequent und immer wieder. Wachs zu sein in deinen Händen ist Befehl und höchstes Ziel. Reizt verbot’ne Lust die Lenden, folgt ein altbewährtes Spiel: ‚Geiler Bock! Wir werden es zunächst nicht allzu arg mit dir treiben. Ein wenig Spaß sollst du auch haben, wobei du aber niemals vergessen darfst, dass du zu unserem und nicht zu deinem Vergnügen hier bist.

Wie wird der Bauch gestrafft?

Er gleicht einem Hengst, der zugeritten und erzogen wird. Er muss zu jeder Zeit wissen, wer das Sagen hat. Jetzt räumst du erst einmal den Esstisch ab, der wird nämlich gleich noch für andere Zwecke gebraucht.

Ich weiß auch gar nicht, ob ich das könnte. In unseren Swingerclub kommen schon mal Männer, die auf Popoklatsch stehen, es gibt auch ein Erziehungszimmer, aber die meisten wollen Wie wird der Bauch gestrafft? konventionellen Verkehr. Und auch die Frauen wollen feste durchgebumst werden, am liebsten von zwei Männern gleichzeitig, es können auch drei sein. Manche Männer machen es gerne von hinten und klatschen der Frau dabei auf den Arsch, wenn sie das mag, schlagen sie ein bisschen fester.

Na ja, mal den Po versohlt zu bekommen, das wäre sicher auch für mich mal eine neue und interessante Erfahrung. Ich will, dass du jetzt einmal den aktiven Part übernimmst und deine Hemmungen besiegst.

Also, stell dir bitte vor: Andreas hat etwas Schlimmes angestellt und du willst ihn bestrafen. Die einzig richtige Maßnahme für unartige Jungs ist eine tüchtige Abreibung, die wirst du ihm jetzt verpassen!

Wen hast du am meisten lieb? Wie wird der Bauch gestrafft? sein Arsch gefällt mir auch! Dann stell dir vor, du hättest ihn im Club kennengelernt und dich mit ihm verabredet, bei dir zu Hause. Als du mal auf der Toilette warst, hat er versucht, deine Ratten zu vergiften, weil er Ratten hasst. Du hast ihn erwischt, als er gerade die Käfigtür öffnete und eine Dose mit Rattengift – die hat er immer bei sich – in der Hand hielt. Also, du hast ihn erwischt und stellst ihn vor die Wahl: Entweder, er lässt sich von dir den Hintern versohlen, oder deine Brüder schlagen ihn krankenhausreif.

Natürlich entscheidet der Bösewicht sich fürs Hinternversohlen, und diese Lektion erteilst du ihm jetzt. Dazu lernst du erst einmal die klassische Position für ein zünftiges Spanking: Setz dich hier auf den Stuhl, auf den vorderen Teil der Sitzfläche.

Andreas, du legst dich über Alinas linken Oberschenkel, Hände auf den Boden, den Hintern nach oben. Ja, so ist’s gut, ich sehe, die Stellung ist dir vertraut.

Alina, du blockierst jetzt mit dem rechten Bein Andreas’ Unterschenkel, damit er nicht strampeln kann, das nennt man ‚Schenkelklemme‘. Und jetzt leg los, mit der flachen Hand, so feste du kannst! Die Vorstellung, dass er ihre geliebten Ratten Wie wird der Bauch gestrafft? wollte, schien sie mächtig anzufeuern und ihrer Hand den erforderlichen Schwung zu verleihen. Andreas blieb von den Schlägen nicht unbeeindruckt: Nach jedem Klatscher zog er schmerzvoll die Luft durch die Zähne.

Es ist ein unvergleichlicher Klang, den man so Wie wird der Bauch gestrafft? auf einem blitzeblanken Po hervorrufen kann. Erst, als ihre Hand zu schmerzen begann, legte sie eine Pause ein. Ich hätte nie gedacht, dass das solchen Spaß macht! Das tut richtig gut, da kann man seine Aggressionen loswerden! Das Geheimnis eines guten Spankings ist, dass es beiden Beteiligten gut tut. Und weil es so schön war, machst du jetzt noch ein bisschen weiter.

Alina, verpass ihm noch dreißig von dieser Sorte, und Nicole, zähl du die Schläge bitte laut mit! Andreas’ kurze und halb erstickte Aufschreie gingen mehr und mehr in ein ununterbrochenes Schmerzgestöhne über.

Wie wird der Bauch gestrafft?

Alina wurde dadurch noch mehr angefeuert, so dass Tatjana ihren Eifer schließlich etwas abbremsen musste. Alina ließ mit enttäuschter Miene den Kochlöffel sinken, sie hätte wohl am liebsten noch bis hundert weitergemacht. Die Hiebe hatten auf Andreas’ Hintern kreisrunde, purpurne Male hinterlassen.

Schläge mit einem Kochlöffel sind von beeindruckender Wirkung, doch der Schmerz ist oberflächlich und die Spuren verschwinden ziemlich rasch wieder, wenn nicht allzu vehement zugeschlagen wurde.

Bisher war es nur eine Vorübung zur Einstimmung, richtige Senge bekommt er später mit der Peitsche. Setzt euch aufs Sofa, Mädels, und du, Andreas, du kriechst unter den Couchtisch zu Nicoles Füßen – Taburettstellung!

Contact us

Find us at the office

Panic- Copelan street no. 75, 47565 El Aaiún, Western Sahara

Give us a ring

Julionna Slaski
+31 799 837 887
Mon - Fri, 7:00-21:00

Reach out